Fangberichte 2012

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Steinbuttt » 31 Mär 2012 12:33

Uwe Pinnau hat geschrieben:@ Heiko: nächste Woche gehts auf die geliebte grüne Insel. Da kann kommen was will, wer sich da nicht entspannt muß sich ins All schiessen lassen.
Hallo Uwe,

dann wünsch ich Dir dort viel Spaß und vor allem ordentlich Petri Heil! :D

Angelst Du da eigentlich außschließlich auf Hecht, oder gehst Du dort auch mal "fremd" und fährst zum Meeresangeln raus? :?:

Ich war schon etliche Male in Norwegen, aber nach Irland habe ich es bisher noch nicht geschafft. :(
Da aber jeder Angler, den ich gesprochen habe, der schon mal dort war, nur so ins schwärmen kommt, soll Irland auf jedenfall mal eins meiner nächsten Angelreiseziele werden! Und dann eben gern eine Kombination aus Hecht- und Meeresangeln! :mrgreen:

Also, erhol Dich gut und den anschließenden Fangbericht hier nicht vergessen! :mrgreen: :wink:

Gruß Heiko

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Alex Muc » 31 Mär 2012 18:17

Servus Uwe,

da schließ' ich mich an: Dickes Petri für deine grüne Osterwoche!

Bei mir geht's morgen auf nach Zingst zu Heiko, eine Woche auf Meerforelle und evtl. auf Zander. Freu' mich schon "wia 'd Sau :lol: ".

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Uwe Pinnau » 31 Mär 2012 18:19

Es soll wieder schattig werden, was immer das auch bringen mag. Euch auch alles Gute und viel Erfolg!!

UWE
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Kampfschwein » 02 Apr 2012 23:49

Hallo Männers,

wasn hier los?! Letztes Jahr um die Zeit waren hier mehr Fangfotos drin. :D Naja, ich hab jetzt Ferien und muss das natürlich ausnutzen.
Hab ich mich doch direkt mit nem Kumpel für ne Nacht am See verabredet. "Schnell" ne Woche vorher angefangen vorzufüttern und ab gings. Wir wollten ne Nacht machen und waren durch das kalte Wetter beim Füttern zuerst nicht so positiv gestimmt. Doch Richtung Angeltag wurde es immer besser und die Wassertemperatur schoss dann tatsächlich über die magischen 12 °. Die Nacht konnte kommen.
Zur Nacht lässt sich sagen, dass wir KEINEN Schlaf bekommen haben, da wir stündlich und pünktlich einen Run bekamen. Cool reimt sich sogar :mrgreen:
Insgesamt hatten wir 6 Fische in der Nacht, 2 gingen auf meine Kappe.
Der erste hatte 19 Pfund:

Bild

Dann gegen 4 Uhr morgen pfeift wieder meine Rute ab. Als ich den Fisch dann gesehen hab, habe ich beschlossen, dass ich von dem Fotos im Hellen will also schnell eingesackt :lol: Gute Entscheidung, neue PB mit 28 Pfund:

Bild



So, dass war der Karpfenteil der ersten Ferienwoche, es gibt ja noch einen Hechtteil 8)
Ich weiß, dass zwar noch Schonzeit ist, kann aber ruhigen Gewissens sagen, dass die Hechte bei uns schon längst abgelaicht haben, außerdem habe ich nur Milchner erwischt :mrgreen:

Ich war mim Boot bei uns im Altarm und hab versucht mit Twichtbaits die Hechte aus den Bäumen zu kitzeln. Hat auch echt spitze geklappt muss ich sagen :D

Bild


Bild

Das wars jetzt erstmal von mir, für heute :lol:
Ich hoffe ich kann euch in den Ferien noch weiter mit schönen Fangfotos versorgen :wink:

LG
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Fishermanslure » 03 Apr 2012 13:44

Hallo du "Kampfschwein", herzlichen Glückwunsch zu deinen tollen Fängen und ein dickes Petri hinterher!

Ich würde dir aber zukünftig empfehlen, um dir persönliche Schwierigkeiten zu ersparen, gib doch lieber an, du hättest es auf Barsche versucht und dabei "leider" den oder die Hechte gefangen. So kann dir hinterher keiner was!!!
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Smile » 03 Apr 2012 14:47

was Du vermutlich sagen wolltest, liebes Kampfschwein, Du hast die Hechte aus dem Bereich der Bäume herausgekitzelt obwohl Du auf Barsch gegangen bist.
Die jungen Leute verheddern sich immer wieder in den Feinheiten der Sprache. :roll:
Vorbildlich, dass Du die gefangenen Fische schon wegen der Schonzeit wieder zurückgesetzt hast. Denn davon gehe ich felsenfest aus.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Kampfschwein » 03 Apr 2012 17:08

Smile hat geschrieben:Vorbildlich, dass Du die gefangenen Fische schon wegen der Schonzeit wieder zurückgesetzt hast. Denn davon gehe ich felsenfest aus.
Klar, ist ja Schonzeit :wink: Ich wollte ja eh nur ein paar Barsche verhaften :lol:
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

FreakyFisher
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 211
Registriert: 20 Mai 2009 14:00
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von FreakyFisher » 03 Apr 2012 18:36

Petri Kampfschwein tolle Karpfen und schöne Hechte die ja leider zufällig beim Barschangeln drauf gegangen sind :wink:
Gestern wollte ich das erste mal dieses Jahr einen Karpfenansitz am kleinen Vereinesweiher wagen obwohl die Bedingung mit ca . 10 Grad und relativ kalten Wasser noch nicht so besonders waren. Am Gewässer angekommen waren aber schon Fische aktiv. Ich fischte auf beiden Ruten Selbsthakmontagen auf der einen mit einem Muschelboilie, auf der anderen mit einem Scopex Pop-Up Boilies. Eine Rute warf ich in die nähe der vorhandenen Insel, die Andere ca. 1 m neben die Laichzone ,da dort schon mehrere gute Karpfen gefangen worden sind. 2 Stunden tat sich jedoch nichts. Ich war schon ein wenig am vor mich hin dösen, da fing der Bissanzeiger an zu tönen. Ich sprang auf, setze den Anhieb und wusste sofort ,dass ein großer Karpfen den Köder genommen haben musste. Nach 3-4 Minuten sah ich meinen Gegner dann das erste Mal: Es war ein wunderbar gezeichneter Schuppenkarpfen. Ich hatte im ersten Moment Angst, dass der Schuppi nicht in meinen Kescher passt, nach ca 10 Minuten Drill konnte ich ihn jedoch in die Maschen führen und wusste ,dass dies mein neuer PB ist. Nach dem Abhaken wollte ich ihn alleine was mir jedoch nicht sehr gut klappte :). Zum Glück kam ein guter Angelkamerad zur Hilfe. Bei 9kg blieb die Waage dann stehen: PB verdoppelt und das am Saisonbeginn! Danach lies ich den Karpfen wieder ins nasse Element zurück.
Die Bilder sind nicht sehr toll geworden,da alles doch ein wenig hektisch war, ich entschuldige mich dafür .
Bild
Petri Heil
Mfg FreakyFisher
PS: Nennt mich Jan

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Glenden97 » 03 Apr 2012 19:16

Petri den Euch Jungs zu den tollen Karpen!
Die Rekorde scheinen ja bei Euch zu purzeln :D
Dann nutzt mal weiter die Ferien und erfreut uns mit schönen Fangbildern 8)
@Kampfi
Nix für ungut, aber die Aktion mit den Hechten find ich daneben. Da kann sich ja gleich jeder nen Freifahrtschein ausstellen.

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Squirrel 79 » 04 Apr 2012 07:58

gezielt auf hecht angeln muss in der schonzeit echt nicht sein...
Im bereich spinnfischen hab ich dazu noch ein thema gemacht :)
man kann sich nicht aussuchen was da am anderen ende an den köder geht aber man könnte seine köderwahl ein bissl auf den zielfisch auslegegen. was im frühjahr wo die brutfische im nahrungschema der raubfische sind leider nicht ganz leicht ist :S
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Benutzeravatar
Daniel_F
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 145
Registriert: 05 Apr 2012 15:53
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Daniel_F » 05 Apr 2012 16:05

In der Schonzeit (zur Zeit in NRW sowohl Hecht, als auch Zander) bietet sich das Angeln mit Tauwurm an. Da gerät man kaum in Gefahr einen Zetti oder Esox zu haken.

Letzte Woche hat bei mir auf Wurm dieser wunderschöne Barsch gebissen. An leichtem Gerät hat der 37er gut gekämpft und für unsere Ruhrgebiets-Kanäle ist das schon ne gute Größe.

Auch Würmer machen Spaß - und ab Juni gehts dann wieder mit Kunstködern los :wink:

Bild

FreakyFisher
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 211
Registriert: 20 Mai 2009 14:00
Wohnort: Altenkirchen/Westerwald

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von FreakyFisher » 05 Apr 2012 19:18

Heute wollten ich und mein Kumpel nochmal einen Karpfenansitz trotz frischen 6 Grad wagen. Um 11 Uhr fuhren wir gemeinsam zum Vereinsweiher. Wir fischten beide mit Selbsthakmontagen. Ich fischte beide Ruten mit Scopex Boilies eine mit einem Pop-Up die andere mit einem Normalen, er mit einem Cappuchino und einem Leber Boile. Obwolh man ich den Flaschwassergebieten Spuren von gründelnden Karpfen sah tat sich 2 Stunden lang überhaupt nichts. Wir unterhielten uns gerade über die Brassen im Gewässer als der Bissanzeiger meines Freundes ertönte. Der Fisch zeigte kaum Gegenwehr und mein Freund meinte es wäre ein Satzkarpfen doch bei genauerem Anblick sahen wir, dass es einer der vorher besprochenen Brassen war. Auf einem 20mm Boile! Schnell wurden ein paar Fotos gemacht und danach auch wieder schonend zurück gesetzt. Danach mussten wir uns erstmal mit Döner stärken :D. Nach dem Mittagessen war wieder 1,5 Stunden Totenstille. Ich beschloß mich nochmal einen frischen Boilie aufzuziehen und diesen in Dip zu tunken. Keine 10 Minuten war der Köder im Wasser da knirschte meine Bremse. Der Fisch hatte sehr große Kraft und zog erst einmal 20 Meter davon. Immer wieder kurbelte ich ihn heran und er zog wieder ab , bis ich ihn das erste Mal sah. Es war ein schöner Spiegelkarpfen. Nach weiteren 5 Minuten kämpfen war der Fisch dann endlich in den Maschen. Nach dem Abhaken wogen wir ihn und die Waage zeigte genau 7kg an. Ein toller Fisch für ein kleinen Vereinsweiher. Es wurden noch ein paar Fotos gemacht und dann durfte der Kamerad auch wieder schwimmen. Den Rest des Tages ging nichts mehr und wir packen froh und beruhigt ein.

Hier der Spiegler
Bild

Und die Brasse meines Kumpels
Bild
Petri Heil
Mfg FreakyFisher
PS: Nennt mich Jan

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von kleen » 07 Apr 2012 10:42

Petri allen Fängern! Wirklich klasse Fische dabei! Herrlich!
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
Squirrel 79
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 71
Registriert: 24 Mär 2012 14:28
Wohnort: Da wo man fängt :P

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Squirrel 79 » 07 Apr 2012 13:41

schöne fische :) tauwurm am dropshotsystem ;) da kann man auch aktiv angeln und lässt hecht und zander ihre ruhe
Hier könnte ihre Werbung stehen

Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten ;)

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 07 Apr 2012 14:35

kann mich kleen nur anschließen, echt top :)

ich bin euch auch noch zwei kurze berichte schuldig, und die folgen direkt JETZT ;-)

1.: tages-tour nach holland an einen privat-see
dort konnten markus und ich jeder einen hecht zuppeln
fotos findet ihr im anhang, zu sehen sind beide fische, präsentiert von markus, und dessen hand nach einem ausrutscher mit meinem hecht :roll:
markus: 40cm
ich: 65cm
die hechte waren beide kräftig, beide hatten auch definitiv schon abgelaicht
auch waren bei beiden einige wunden in den flanken zu erkennen

2.: kleine stipp-session am bach auf rotaugen
naja, zumindest zwei rotaugen sind es letztendlich geworden, dafür aber beide deutlich über 20cm!
dazu kamen noch zwei haseln und zwei (wirkliche!) döbel, wobei der größte sogar gute 30-35cm hatte :D
außerdem konnte ich auf sicht einem rund 10-pfündigen karpfen meine maden vorhalten, und er saugte sie sogar ein :)
leider fasste der haken (nagelneu und sau-scharf!) beim anhieb nicht und der fisch zog davon :(
fotos dieser session gibts evtl später noch, ich hab sie noch nicht geschickt bekommen (ausnahmsweise war ich mal nicht der kameramann :mrgreen: )
Dateianhänge
P310312_17.380001.JPG
P310312_17.380001.JPG (68.43 KiB) 8140 mal betrachtet
P310312_17.420001.JPG
P310312_17.420001.JPG (83.17 KiB) 8140 mal betrachtet
P310312_17.350001.JPG
P310312_17.350001.JPG (106.55 KiB) 8140 mal betrachtet
MfG und Petri
Nic

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste