Fangberichte 2012

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Smile » 03 Mär 2012 23:59

haben die vergessen und trotzdem auf die für die Barsche vorgesehenen Köder gebissen. Wir haben alle drei wieder ins Wasser zurückgesetzt. Wegen Schonzeit sogar ohne Photo. Liegen im Moment noch auf dem Grund, weil die ziemlich mit Fischegeln voll waren. Das kalte Wasser der letzten Tage und Wochen hat ihnen nix ausgemacht. Die waren allesamt topfit und gingen ab wie Schmitz Katze. Besonders der Große war sehr sehr aktiv. . .
Alle ganz weit vorne gebissen und leicht abzuhaken.
Waren eben Barsche gemeint.
Zuletzt geändert von Smile am 04 Mär 2012 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 04 Mär 2012 01:08

wow, beim barschangeln solche brummer?! geile sache
vorbildlicher umgang mit den tieren, aber das muss ich bei dir ja eh nicht betonen :mrgreen:
MfG und Petri
Nic

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 04 Mär 2012 12:14

gestern abend hatte ich nichtmehr die lust das zu schreiben, aber jetzt, ausgeruht und frisch, kann ich auch endlich vom gestrigen angeltrip berichten
markus, tim, lucas und mich hat es an den offlumer see verschlagen, wo wir unser glück mit reichlich gummi-zeugs und diversen methoden auf barsch und zander versuchen wollten
der angeltag begann schon richtig mies, ich habe verschlafen :lol:
endlich am see eingetrudelt ging es dann los mit dem (zumindest teilweise) umrunden und abfischen
gleich an der zweiten stelle bekam lucas einen heftigen einschlag auf einen krebs am skirted-jig nur knapp 3m vor unseren füßen, jedoch war der fisch direkt wieder weg...
so sollte es dann auch weitergehen, "biss - und ab :!: " zog sich erstmal durch die folgenden 2 stunden angeln
die fische waren extrem vorsichtig und hingen nur kurz
schließlich brachte uns markus die erlösung, auf einen gold-glitter farbenen gummi stieg dann ein fisch ein - und war direkt wieder weg :mrgreen: doch zum glück bekam markus eine zweite chance, und beim nächsten biss hing er dann auch sicher
es handelte sich jedoch nicht um einen barsch oder zander, sondern um einen kleinen hecht von rund 40cm
genau wie bei smile war er nur ganz knapp gehakt
kurz darauf war unsere zeit auch schon wieder vorbei und wir machten uns auf den heimweg

fazit:
texas: nichts
carolina: nichts
skirted-jig: nichts
mini-wobbler: nichts
normaler gummi: 1 hecht

vier personen mit mindestens 5 verschiedenen methoden in gut 4h angelzeit und das ergebnis ist ein hecht, der auchnoch schonzeit hatte :mrgreen:
wir können durchaus zufrieden sein, denn wir hatten sehr viele bisse und einen wunderbaren vormittag am wasser
Dateianhänge
IMAG0021.jpg
IMAG0021.jpg (69.5 KiB) 8564 mal betrachtet
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
degl
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 259
Registriert: 30 Jun 2008 13:53
Wohnort: Wilster S-H

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von degl » 07 Mär 2012 11:17

5.3.2011

Egernsund/ALS/DK..............17:00-23:00

Köder hatten wir Watties und Ringler

Zu zweit 9 Dorsche(5 maßige) und eine Platte

Wir wollten eigentlich in Sonderborg unser Glück versuchen, aber da wo es
Sinn gemacht hätte, stand entweder der steife Ost drauf, war das Fischen nicht
erlaubt und/oder Netze im Wasser.

In Egernsund fischten wir vor der Brücke und fanden dort Wassertiefen von 10-12m vor(erklärt mglw. die Dorsche)


Bild


Bild


Bild

Dank der Strömung..mal rein, al raus.............mußten wir schon 200gr Bleie verwenden um die Köder zum liegen zu bekommen.
Man könnte dort auch mit starken Grundruten sein Glück versuchen, Brandungsgeschirr ist nicht erforderlich(auch mal was im Urlaub, zum probieren)

gruß degl
möge der Fisch mit euch sein

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 07 Mär 2012 18:27

petri degl :)
ich habs ja nichts so mit dem brandungsfischen, könnte aber auch an der location liegen :mrgreen:
meer sucht man rund um münser doch eher vergebens

dafür hat es mich heute (ist also noch ganz frisch, der bericht) an "die gräfte" (einen kleinen graben/burggraben in der umgebung) gezogen, nur so als ausgleich nach der schule
auf dem festgelegten programm stand eine für mich völlig neue methode: das fischen mit dem sog. split-shot-rig als UL-version und mit maden auf einige große rotaugen, die ich am wochenende dort beobachten konnte
soweit erstmal die theorie... ab ans wasser und montiert:
einfach ein vorfach mit 16er haken direkt in die hauptschnur eingeschlauft und ein bleischrot (1 gramm) drauf. 2 maden dran und ab in den schwarm
erstaunlicher weise hing der erste fisch, tatsächlich ein etwa handlanges rotauge, nach bereits 20 sekunden 8)
also schnell released und wieder rein die montage. doch irgendwie hatten die netten biester dann richtig angst vor meinem köder und flohen, sodass ich mir 100m weiter nen neuen schwarm suchen musste. dort konnte ich dann wieder zwei rotaugen verhaften, ebenfalls eine stattliche größe (bei einem 2m breiten gewässer!) von rund 20-25cm
ein weiteres, etwa 5cm langes tierchen wurde, wie auch immer, von meinem 16er (!!!) haken quer gehakt :roll:
nunja, immerhin meine (raubfisch-)UL-rute "auf rotaugen entschneidert".
kurze zeit später fing ich dann sogar noch einen mini-barsch auf diese methode, somit auch den ersten barsch mit der UL gefangen :D

irgendwie verging mir aber die lust daran, da immer wieder alle fische vor meinen maden flohen. doch petrus hatte ein einsehen und schickte mir... große gefräßige barsche, die sich auf den schwarm stürzten! (der polbrille sei dank konnte ich alles sehen)
also schnell einen gummifisch von rund 12cm montiert, um wenigstens annähernd die rotaugen immitieren zu können und ab hinterher. selbstverständlich mit stahl gesichert, denn es gibt da ne menge hechte...
ein solcher war es letztendlich dann auch, der sich den GuFi einverleibte, jedoch konnte er (ganz vorne gehakt) sehr schnell vom 4/0er offset-haken befreit werden und dann natürlich direkt zurückgesetzt werden. seine größe schätze ich auf etwa 40cm
das war dann auch der letzte fisch des tages, einen barsch konnte ich nichtmehr zum anbiss reizen, die waren plötzlich wie vom erdboden verschluckt, quasi genauso schnell wieder verschwunden wie sie gekommen waren. und mit einsetzendem regen machte ich mich glücklich und entspannt vom acker, an die hausaufgaben :oops:

fotos gibt es keine, ich hatte keinen kameramann dabei und wollte den fischen das herauskramen des handys ersparen, vor allem dem hecht

wünsche allen, die jetzt noch unterwegs sind oder demnächst noch los wollen viel petri heil und erfolg :)
ich werde euch bestimmt auch bald wieder mit so ewig langen fangberichten nerven :roll:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
heiluflu
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 07 Mär 2012 20:17
Wohnort: Zwickau

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von heiluflu » 07 Mär 2012 20:44

Seit 14 Tagen habe ich den Angelschein. Ich wollte und habe mich auf Drop Shot festgelegt. War dann 2 mal bei uns am privaten Angelteich. Außer ein paar Zupfer nichts. Dann war ich letzten Sonntag wieder. Der See war weiter aufgetaut. Ich dachte, dahinten an dem Baum im Wasser kannste mal probieren. Die Rute war keine 10 Minuten im Wasser und dann das.http://www.fischundfang.de/Users/Kunden ... rster-fang
Ein netter Zander 70 cm und 2,75 kg.
Das war mein erster Fang und ich habe mich riesig gefreut.

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von kleen » 08 Mär 2012 09:06

Hey heilufu, PETRI!

Wenn das dein erster Fang ist, was kommt denn dann noch alles ?! :mrgreen:
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Lahnfischer » 08 Mär 2012 11:58

Digges Petri @ all, vor allem zum Lachs, geil... :D
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
heiluflu
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 07 Mär 2012 20:17
Wohnort: Zwickau

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von heiluflu » 08 Mär 2012 21:09

Es wäre schön, wenn es am Wochenende so weiter geht. Möchte vor allem auch mir beweisen das auf DS und Gummi Forelle geht.

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 09 Mär 2012 23:22

da ich ein Foto jetzt direkt vom Handy hochlade gibt es dieses mal nur eine Kurzform des fangberichtes:

wann: 9.3.
wo: kleinst-Gewässer
wie:10-12cm Gummi
was: 25er barsch (foto)
sonstiges: zwei verpatzte bisse
P090312_15.170002.JPG
P090312_15.170002.JPG (83.43 KiB) 8298 mal betrachtet
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Lahnfischer » 11 Mär 2012 12:18

Petri @ all,

gestern gabs nach 3 Schneidertagen endlich mal wieder Barsch. Wegen der Schonzeit und damit verbundenem Kunstköderverbot auf Tauwurm am DS. Hier der Größte von einem halben Dutzend... :D

Bild
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Alex Muc » 11 Mär 2012 13:03

Petri Thomas!

Ich sag's ja, Hartnäckigkeit wird belohnt!

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
heiluflu
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 07 Mär 2012 20:17
Wohnort: Zwickau

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von heiluflu » 12 Mär 2012 20:49

Nach dem Zander vorige Woche nun diese Forelle.



http://www.fischundfang.de/Users/Kunden ... lu/Forelle

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von Nic » 12 Mär 2012 23:37

petri heil zu den barschen lahni
richtig schönes foto, und eine tolle färbung :!:
ich musste ja leider meine handy-kamera nehmen, weil ich weder eine kamera noch einen kameramann mit mir geführt habe :mrgreen:

@heiluflu:
auch dir ein petri! schöne forelle
wie wärs mit ein paar eck-daten? :wink:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
heiluflu
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 4
Registriert: 07 Mär 2012 20:17
Wohnort: Zwickau

Re: Fangberichte 2012

Beitrag von heiluflu » 13 Mär 2012 19:38

War am Forellenpark mit DS unterwegs. Außer Zupfer nichts gewesen. Die Biester sprangen und schwammen an der Oberfläche. Also DS runter und mal einen Oberflächen Wobbler ran. Nach keinen 5 Minuten kam der Biss und schöner Drill.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste