Fangberichte 2011

Ob groß, ob klein - hier gehören Eure Fänge rein!

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
CarpyKiddy
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 139
Registriert: 27 Okt 2010 13:57

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von CarpyKiddy » 04 Mai 2011 20:52

So seit dem 1Mai hat sichs Ausgeschont :)
Und es ging mit spinner rute raus ;)

konnte einen Hecht von 57cm und 1,4Kilo überliesten mit Gummifisch

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Euch allen Natürlich auch Petri zu denn Fängen ;)
Flexibel aber Professionel ;)
www.Carphunterfocus.de.tl

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Nic » 04 Mai 2011 21:50

petri den fängern, schöne bilder, schöne fische! :)

auch ich war (zusammen mit meinem kumpel --> pariah) in der letzten woche zwei mal los, komme aber erst jetzt zum schreiben... -.-

als erstes ging es am freitag auf aal an unser flüsschen
natürlich konnten wir zwei blöden stipper nicht widerstehen noch vorher ein paar rotaugen zu stippen, und so waren wir dann auch um halb 6 (abends natürlich^^) am wasser
nachdem wir dann bis 8 uhr ein gutes dutzend fingerlange rotaugen gefangen hatten brachten wir dann eine knappe stunde vor sonnen untergang die aal-köder aus
an 4 ruten sollten es zwei köfis bzw zwei tauwürmer sein
die beiden anderen erlaubten ruten haben wir dann mit feinen montagen und 12er haken mit maden bestückt und auf unseren futterplatz gelegt, da es an unserer stelle auch gute brassen und karpfen gibt
natürlich ging das da dann direkt weiter mit den rotaugen, aber sie wurden größer :D
nach 2-3 handlangen rotaugen kam dann gegen 21.00, also im letzten tageslicht, ein überraschend heftiger biss
ich hatte mich schon auf einen brassen von über 40cm gefreut, doch kurz darauf lag dann ein ganz besonderer fisch im kescher: eine schleie!
da man bei uns so gut wie nie schleien fängt haben wir uns natürlich riesig gefreut, ich hatte sogar in weiser vorraussicht eine kamera dabei 8)
dummerweise hab ich die fotos anstatt sie auf den PC zu ziehen gelöscht :oops:

nachdem sich dann der "freudentaumel" gelegt hatte kam noch ein guter 30er barsch an eienr tauwurmrute
und kurze zeit später ein etwa 75er bis 80er aal, für unser gewässer sehr groß, der uns leider am ufer im bewuchs abhanden gekommen ist

natürlich ging es dann am ersten mai auch los auf hecht und co. :wink:
kurz gefasst kann man sagen: wir haben nichts gefangen, dafür aber ein paar bisse verzeichnen können
außerdem haben wir direkt vor unseren füßen einen 60er hecht schwimmen sehen, der sich leider nicht überlisten ließ

beim nächsten mal passe ich auch besser auf die fotos auf, damit ihr was zu gucken habt ;-)
bis dahin:
petri
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Kampfschwein » 04 Mai 2011 22:11

@Nic,
Shit happens :mrgreen:
- also das mit den Fotos :D
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

branny
User
User
Beiträge: 30
Registriert: 20 Apr 2011 23:27

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von branny » 05 Mai 2011 14:28

@CarpyKiddy
wieso hast du nur den einen reingestellt und nicht denn anderen auch noch ?

Natürlich auch von mir weiterhin Petri Heil :;D

Hechtmann1
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 200
Registriert: 20 Feb 2009 22:09
Wohnort: Straßkirchen/SR/Niederbayern

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Hechtmann1 » 07 Mai 2011 14:20

Hallo,

Petri an die Fänger.

Ich war die Woche in der Isar mit Wobbler unterwegs.Momentan herrscht Niedrigwasser, und man kann fast ans andere Ufer gehen.Aber schaust Du selbst:

Bild

Mir gefällts da, mann geht einfach im Fluß entlang und Wirft.

Nach einer Fehlattacke ging dann eine Barbe auf mein Wobbler los.

Bild

So um die 50cm aber Kampfstark wie Sau.Die stehen vor deinen Füßen in der Strömung und man hat keine Chance sie nach oben zu kriegen.Dann zur nächsten Sandbank, gleich beim ersten Wurf hats gerappert und der Fisch ging gleich mal 10-15 Meter raus in die Strömung und nach zwei drei Kopfschüttlern, ausgehakt.Das war ärgerlich, denn der hing besser am Band als die Barbe.Danach ging ich noch in die Flußrinne mit tieflaufenden Ködern.Da ging dann nochmal eine Barbe.Ich ersparte ihr das Foto und beschloß abzubrechen da jetzt grad Schonzeit für die Barbe ist und die an diesen Tag anscheinend Hunger auf Wobbler hatten.Aber Spaß hats gmacht. 8)

Gruß.
Man(n) muß auch wissen wo die Fische stehen

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Steinbuttt » 07 Mai 2011 16:40

Hallo,

erstmal auch von mir wieder ein dickes Petri Heil an alle Fänger der letzten Tage.

Ich wurde gestern von einem Kumpel zum Brandungsangeln eingeladen. Ich wäre ja lieber mit ihm Küstenspinnfischen gefahren, aber er wollte unbedingt Brandungsangeln!
Also gut, dachte ich mir, machen wir uns mal ein gemütlichen Abend im Brandungszelt und beobachten die "Glühwürmchen" an den Rutenspitzen.

Hätte er sich mal blos überzeugen lassen, denn doll war es nicht! Ich fing 9 Flundern von denen nur zwei maßig waren (33, 27cm), die anderen waren alle zwischen 22 und 24cm. Zwischendurch erwischte ich noch einen Dorsch der mit 37cm knapp untermaßig war ;-). Mein Kumpel fing den ganzen Abend eine Flunder von 23cm!

Das Wetter war zwar toll (zum Brandungsangeln viel zu toll!!!), dafür waren im Wasser aber jede Menge "braune Flusen", die sich ständig in den Montagen sammelten.

Auch mußte man alle 10 Min. neu beködern, weil spätestens dann die Wattwürmer komplett abgefressen waren.

Für mich steht jedenfalls fest, daß ich in nächster Zeit wieder mit Wathose und Spinnrute unterwegs sein werde und das Brandungsangeln auf den Herbst lege.

Wann: 06.05.2011, 17.00 bis 23.00 Uhr
Wo: Ostsee bei Ahrenshoop
Wind: anfangs ganz leichte Briese aus Nordost, später windstill
Wasser: anfangs leichte Wellen, später "Ententeich"
Was: 9 x Flundern (22 - 33cm), 1x Dorsch (37cm)
Womit: Wattwurm

Gruß Heiko

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Nic » 08 Mai 2011 13:01

hallo zusammen
natürlich auch von meiner seite petri den fängern ;-)
auch mich hat es (wiedermal mit pariah) ans wasser verschlagen
wir hatten da ja noch eine rechnung mit einem gewissen aal offen... :lol:
aber wie wir alle wissen: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt :wink:

selbstverständlich wollten wir es und auch diesmal nicht nehmen lassen vorher noch ein klein wenig auf unsere besten freunde, die rotaugen, zu stippen
dabei lief es überraschend gut, denn von 18:00 bis 20:00 konnten wir insgesamt 27 rotaugen und eine der extrem seltenen nasen überlisten
davon waren einige rotaugen deutlich über 25cm, wobei der durchschnitt doch etwa bei "handlang" lag

aufgrund meines überaus hochentwickelten organisationstalentes gingen uns dann gegen 21:30, nach der ersten köder-kontrolle der aal-ruten, die tauwürmer aus. schon irgendwie logisch, wenn man keine neuen kauft vorher :oops:

zwischendurch kam dann an einer der feinen grundmontagen auf dem futterplatz des stippens noch ein heftiger biss bei pariah, und wir konnten gemeinsam ein etwa 30cm langes rotaugen-u-boot landen

nachdem wir dann beschlossen hatten, dass aal-angeln ohne tauwürmer keinen sinn mehr macht sind wir etwa um 23:00 gefahren
meckern konnten wir trotzdem nicht, bei insgesamt 29 fischen

UND (jetzt kommts): ich hatte wiedermal meine kamera dabei, UND (oh wunder): ich habe sogar die fotos behalten... :lol:
leider musste ich die fotos verkleinern, und ich habe noch keinen passenden konverter gefunden
mein jetziger (kostenloser) drückt einfach sein logo drauf... :twisted:
naja, man kann mit den fotos trotzdem was anfangen, hoffe ich :?
Dateianhänge
P1030333.jpg
P1030333.jpg (6.86 KiB) 8055 mal betrachtet
P1030332.jpg
P1030332.jpg (14.58 KiB) 8055 mal betrachtet
P1030335.jpg
P1030335.jpg (13.06 KiB) 8055 mal betrachtet
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Ronny » 08 Mai 2011 13:25

@ Nic

Ich habe zwar Photoshop,,,aber der folgende Link wäre was für dich.

Entweder für vereinzelte Bilder oder ein Gratisprogramm.

http://www.compboard.de/tipps/computer/ ... rkleinern/

Petri allen die gefangen haben,,die Bilder sehen gut aus und sehr schöne Fische

Gruß
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von lelox » 08 Mai 2011 13:58

Irfan View wäre eine Maßnahme...
Petri in die Runde!
Bei mir gab es gestern nur einen Minidöbel. Der Pegel ist extrem niedrig.
Dafür vollführen die Nasen ein schönes Spektakel, wenn auch nicht alle es überleben.
@ Steinbutt: ist das nördlich von Ahrenshoop? Nordostwind ist auch nicht gerade ideal für den Strand.

Hab noch ein Vergleichsbild gefunden. Einmal 30. April 2010, dann 7. Mai 2011.
Gleiche Stelle, nur unterschiedliche Perspektive.
Dateianhänge
P1090559-k.jpg
P1090559-k.jpg (45.12 KiB) 8043 mal betrachtet
2011-05-07-17.19.25.jpg
2011-05-07-17.19.25.jpg (57.55 KiB) 8043 mal betrachtet

Benutzeravatar
Steinbuttt
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1164
Registriert: 05 Feb 2011 19:16
Wohnort: Zingst
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Steinbuttt » 08 Mai 2011 15:43

lelox hat geschrieben:@ Steinbutt: ist das nördlich von Ahrenshoop? Nordostwind ist auch nicht gerade ideal für den Strand.

Hallo lelox,

stimmt! Das ist dort meine bevorzugte "Brandungsangel-Ecke", man erreicht dort auf Wurfweite sehr schnell tiefes Wasser.

Übrigends von Wind konnte an dem Abend eigentlich gar keine Rede sein. Die erste Stunde wehte ein leichtes Lüftchen aus NO, später war dann Flaute (siehst ja auf dem Foto)!

Wir hatten Null-Brandung! Und wie ich schon geschrieben habe, bin ich ja auch in erster Linie meinem Kumpel zuliebe mitgefahren!

Wenn Du aber im November nach Prerow kommst, solltest Du unbedingt Brandungsgeschirr mitbringen! Das ist dann die richtige Zeit, um genau dort gute Fische zu fangen!!!

Gruß Heiko

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von lelox » 08 Mai 2011 18:29

Den Weststrand im November kenne ich als "Sternstundenbringer". Die lange Rute kommt dann mit.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Thomas Kalweit » 09 Mai 2011 08:48

Oster-Nachtrag: Diese schöne Irin konnte einem Stöcker am Doppelhakensystem nicht widerstehen.
Dateianhänge
Hecht Irland 100cm 2011.jpg
Hecht Irland 100cm 2011.jpg (88.07 KiB) 8005 mal betrachtet
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Thomas Kalweit » 09 Mai 2011 09:10

Brassenfänge vom Wochenende - alle Fische bissen auf 10er Boilie am Methodefeeder.
Dateianhänge
_DSC1431_6Pfund-Plus.jpg
6 Pfund+
_DSC1431_6Pfund-Plus.jpg (40.34 KiB) 8003 mal betrachtet
_DSC1401_600gr.jpg
Gewogene 600g
_DSC1401_600gr.jpg (32.02 KiB) 8003 mal betrachtet
_DSC1384_7Pfund200gr.jpg
7 Pfund 200 g
_DSC1384_7Pfund200gr.jpg (44.26 KiB) 8003 mal betrachtet
_DSC1380_6Pfund-Plus.jpg
6 Pfund+
_DSC1380_6Pfund-Plus.jpg (47.12 KiB) 8003 mal betrachtet
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Jondalar » 09 Mai 2011 11:57

Petri Thomas

Super Brassen die Du da erwischt hast. Hast Du mit den Boilies vorgefüttert oder sind die einfach so an die Köder gegangen. Bei uns akzeptieren die Fische erst nach einer Weile die Boilies.

Auf jeden Fall eine tolle Strecke und die Hechtdame ist auch süß :wink:
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
Kampfschwein
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 223
Registriert: 15 Feb 2011 19:06
Wohnort: Ginsheim

Re: Fangberichte 2011

Beitrag von Kampfschwein » 09 Mai 2011 13:48

Petri zu den Klodeckeln!
Ich hab das Gefühl, dass die Brassen bei uns noch voll im Laichgeschäft sind. Null Brassenaktivität auf jeder erdenklichen Methode!! :?

LG :mrgreen:
Wenn ich angeln gehe, denken die Nachbarn, ich ziehe aus!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste