Stippen?

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Was bevorzugt ihr zum anfang?

Umfrage endete am 26 Jan 2010 20:11

Feedern
12
63%
Stippen
7
37%
 
Abstimmungen insgesamt: 19

Stippfischer
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jan 2010 19:54
Kontaktdaten:

Stippen?

Beitrag von Stippfischer » 16 Jan 2010 20:11

Hallo zusammen
ich mache bald mein Angelschein (Sportfischereischein)

und wollte mal fragen was ihr mir empfeheln würdet das Feeder oda Stippen




lg stippfischer
Ob groß, oda klein
Jeder fisch ist was besonderes

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Stippen?

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 16 Jan 2010 20:26

Hallo angehender Friedfischangler :wink: .
Kommt glaub ich auf das hauptsächlich zu beangelnde Gewässer an.
Am Fluss stehen die Chancen denk ich mal besser, auch was größeres zu fangen, weshalb ich für den Anfang eher für´s Feedern tendieren würde.
Hast du aber hauptsächlich Seen und Teiche in deiner Nähe, liegt Stippen wieder bei den Favoriten meinerseits (dann aber hauptsächlich Masse statt Klasse z.b. bei der Vorbereitung zu Hegefischen).
Kommt aber auf die Situation an, manchmal hat auch die Winkelpicker in stehenden Gewässern die Nase vorn.

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Stippen?

Beitrag von Blauhai » 16 Jan 2010 20:50

Also ich würde sagen zum Stippen gehört schon etwas mehr Erfahrung dazu.
Ausser du angelst direkt auf Kleinfisch...

Beginne lieber erst mit einer Rute die mit einer Rolle bestückt ist und bekomme ein Gefühl dafür, den Fisch richtig zu drillen und ans Ufer zu lotzen.
Mit der Stippe ist das nämlich für nen Neueinsteiger etwas schwieriger.
Daher geht meine Stimme an die Feeder :wink:

Meine Ansicht ^^
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

tricast
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 66
Registriert: 17 Mär 2008 09:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von tricast » 16 Jan 2010 22:59

Die Ratschläge kann ich nicht teilen. Meine Meinung: Angeln, egal was, wie, wo und warum lernt man nur durch Stippen. Eine Telestipe ca. 5/6 m und ein Proppen, bisschen Schnur, Haken, paar Schrotbleie und ganz wichtig ein Lotblei und schon geht es los. Man lernt den Gewässergrund kennen, wo stehen die Fische. Man lernt ein Gewässer lesen, eben alles was man braucht um erfolgreich angeln zu können. Im Gegensatz dazu sehe ich die Grundangler, egal ob Feeder oder Karpfen. Da wird ein Gewicht, wenn möglich weit hinaus geworfen und wenn kein Fisch beisst dann wollten die eben nicht, oder es lag am Futter oder aber es gibt in dem Bach gar keine Fische. Dabei lag der Köder mit Haken nur 1/2 m tief im Schlamm und keiner hats gemerkt.
Also, egal was ich später mal machen möchte, ob Raubfischangeln, Karpfenangeln oder Feedern, die Grundlagen lernt man nur in den ersten Jahren durch "Stippen". Und es ist ein günstiger Einstieg, mit 100,-€ ist man dabei und hat unendlich viel Spaß. Und man lernt ein sehr gutes Gespür für sein Gerät zu entwickeln.

Viele Grüße aus Bremen
Heinz

Stippfischer
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jan 2010 19:54
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von Stippfischer » 17 Jan 2010 09:50

ok danke dann nehme ich das feedern da ich folgendes Problem habe mit dem stippen:Also bei uns kommen sehr oft große brassen von 60cm+ vor und auch sehr Große Karpfen von 10pfd+
kann ich da was mit einer stipprute ausrichten?


lg:Stippfischer
Ob groß, oda klein
Jeder fisch ist was besonderes

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Stippen?

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 17 Jan 2010 10:35

Naja mit einer unberingten Stipprute stehen die Erfolgsaussichten zumindest bei den Karpfen ziemlich schlecht.
Ich kenne zwar jemanden, der mit einer Stippe einen 18 Pfd-Karpfen rausgezogen hat :shock: , der hat aber Geflochtene draufgehabt, da er mit Tauwurm am Rand des Schilfgürtels auf Aale gestippt hat.
Eine gute Alternative für dich wäre vielleicht eine Match- oder Bologneserute, damit bekommst du die größeren Fische eher raus, weil du dann ja auch Schnur geben kannst..
Ich für meinen Teil nehme meine Feeder- bzw. Winkelpicker auch zum Posenfischen. Du musst dann nur die härteste Spitze nehmen, damit lässt sich leichter werfen.Die Spitze zur Bisserkennung ist in diesem Fall ja überflüssig :wink: .

tricast
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 66
Registriert: 17 Mär 2008 09:39
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von tricast » 17 Jan 2010 11:27

Stippfischer hat geschrieben:ok danke dann nehme ich das feedern da ich folgendes Problem habe mit dem stippen:Also bei uns kommen sehr oft große brassen von 60cm+ vor und auch sehr Große Karpfen von 10pfd+
kann ich da was mit einer stipprute ausrichten?


lg:Stippfischer
Und wo ist da das Problem? Brassen sind zu bändigen und Karpfen in der Größe kriegen auch die anderen nicht alle raus. Beim Stippen in deinem Fall angelst Du mit 0,16 Hauptschnur und 0,10 bis 0,12 Vorfächer, 16-18 Haken und wenn wirklich sich mal ein Großer verirren sollte sprengt er das Vorfach.
Wenn man auf alle Eventualitäten vorbereitet sein wollte muß man ja mit einer 6 lbs Rute losziehen, da a auch mal ein großer Wels andeissen kann.
Hier ging es doch darum womit fange ich an beim Angeln.

Gruß aus Bremen
Heinz

Stippfischer
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 16 Jan 2010 19:54
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von Stippfischer » 17 Jan 2010 12:25

@tricast
ja es ging um den anfang jedoch kann man sich ja nie zu wenig infomieren lassen xD


Nein also ok ich werde das Feedern ausüben

danke für eure hilfe

lg:Stippfischer
Ob groß, oda klein
Jeder fisch ist was besonderes

Benutzeravatar
barschjäger14
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 238
Registriert: 07 Sep 2008 18:27
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von barschjäger14 » 17 Jan 2010 17:49

ich denke stippen wäre die bessere wahl,da besonders im ommer die fische eher an der posenmontage als an der grundmontage beißen.
Der frühe Vogel kann mich mal !

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Stippen?

Beitrag von Blauhai » 17 Jan 2010 18:55

Die Fische kennen nicht den Unterschied zwischen einer Feedermontage oder einer Posenmontage.
Falls doch, dann beissen sie erst gar nicht !

Aber ich weiss was du meinst... :wink:

Also ich habe im Frühjahr immer besser auf Grund gefangen als an der Oberfläche.
Aber das ist auch wieder so eine Sache, die man nicht in jdem Gewässer gleichstellen sollte.

Ausserdem hat der Stippfischer nur diese zwei Möglichkeiten aufgestellt.
Ansonsten würde auch ich sagen, wäre die Posenmontage das Beste, da ein Einsteiger die Bisse dort leichter verwerten kann als an der Feederspitze.
Ausserdem ist man mit der Pose eben flexibler.
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von Karsten » 17 Jan 2010 20:22

Hallo!
Ich würde erst mal mit dem Stippen beginnen und schnellst möglich zu Matchangeln wechseln.
Mit dem Matchgerät sind meiner Meinung nach die meisten Techniken zu lernen und auch das Spektrum der Fische ist am größten.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von Karsten » 17 Jan 2010 20:25

Aus der Auswahl der Fische aus deinem Profil heraus, bietet sich das Matchangeln förmlich an.
Spezialisieren ist ja immer noch möglich.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

roman_69_aha
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 94
Registriert: 09 Jan 2010 14:24
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von roman_69_aha » 17 Jan 2010 20:31

Servus,

ich hab damals wo ich mit dem Angeln angefangen hab auch zuerst mit Pose gestippt! Ich hab mir dazu damals einfach ne etwas längere Spinnrute genommen, passende Rolle und Schnur drauf und los gings.

Ich hab mich jetzt so ein wenig in Richtung Karpfenfischen spezialisiert, aber bis jetzt fische ich ab und zu trotzdem noch mit Pose auf Köderfische oder auch einfach so.

Als Anfang würd ich mir nicht einmal unbedingt ne Match- oder Bologneserute zulegen, da diese länger sind und auch wieder eine eigene Sache für sich sind. Wie gesagt leg dir ne längere Spinnrute oder eine ähnliche zu mit einem Wurfgewicht bis ca. 40-50g, nen bisschen Kleinzeug und schon kann´s loslegen.

So hab ich angefangen und kann es auch nur empfehlen, so lernt man erstmal die Grundlagen des Angeln!

LG
69

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Stippen?

Beitrag von Blauhai » 17 Jan 2010 20:42

roman_69_aha hat geschrieben:Servus,

ich hab damals wo ich mit dem Angeln angefangen hab auch zuerst mit Pose gestippt! Ich hab mir dazu damals einfach ne etwas längere Spinnrute genommen, passende Rolle und Schnur drauf und los gings.
Unter Stippen versteh ich jetzt eine "lange Rute ohne Rolle" :?: :wink:
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

roman_69_aha
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 94
Registriert: 09 Jan 2010 14:24
Wohnort: Fulda
Kontaktdaten:

Re: Stippen?

Beitrag von roman_69_aha » 17 Jan 2010 20:47

Man braucht nicht zum Stippen unbedingt ne Stippe!

Bei mir läuft das fischen auf Weißfische generell unter Stippen, sei es mit der Match- oder einer zweckentfremdeten Spinnrute.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste