Künstliche Naturköder

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Künstliche Naturköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 08 Dez 2009 12:53

In England sind sie die große Mode, künstlich Maden, Maiskörner und Caster. Sie halten dauerhaft, auch beim Nachtangeln am Haken, werden nicht von Kleinfischen abgelutscht. Wie steht Ihr zu diesem Trend?

http://www.enterprisetackle.co.uk/imitation.htm

Leuchtende Maiskörner als Boiliestopper
Künstliches Frühstücksfleisch zum Döbelangeln
Maiskorn mit Krautbüschel - zur Hakentarnung
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Ulli3D » 08 Dez 2009 13:13

Sind die künstlich oder natürlich?

Natürlich künstlich :shock:

Als Alleinköder bin ich nicht von überzeugt, in Kombination mit natürlichen Ködern ja.

Ich hab das vor ein paar Jahren mal ausprobiert. Meine Frau un dich sind über Ostern zum Angeln nach Medemblick gefahren. Oh, Karfreitag, da müssen wir ja noch Maden mitnehmen. Mein damaliger Madenlieferant hatte keine mehr aber er hat mir ein Gläschen Berkleiý Maden geschenkt.

In den Niederlanden angekommen mussten wir feststellen, Karfreitag ist da, wie übrigens auch in Ösiland, ein Tag wie jeder andere und natürlich gab es Maden. Bockig wie ich manchmal bin hab ich es trotzdem versucht, mit den künstlichen Maden was zu stippen, meine Frau setzte auf normale Maden. Was soll ich sagen, sie hat einen Fisch nach dem anderen rausgezogen, ich K E I N E N!

Spaäter hab ich mal, wenn auf Maden einfach nichts ging, noch eine künstliche dazu gehängt. Damit funktionierte es dann wieder. Scheint am Duftstoff zu liegen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von lelox » 08 Dez 2009 13:22

Eine Gummimade als Stopper in Kombination mit echten Maden kann Sinn machen, aber als Alleinköder wohl nicht. In Deutschland ist die Möglichkeit bunte Gummimaden zu verwenden wohl interessant, in Frankreich kann ich auch gefärbte echte Maden nehmen.
Künstliches Frühstücksfleisch ist vielleicht in Zeiten von mad cow disease angebracht, aber sonst erschließt sich mir der Sinn nicht.
Leuchtender Mais... wird eigentlich bei Tscheljabinsk oder Tomsk Mais angebaut?

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 08 Dez 2009 13:50

Der Sinn liegt wohl darin, dass sich die Angler heutzutage nicht mehr die Finger schmutzig machen wollen. Keine Wurmerde mehr unter den FIngernägeln, keine stinkenden Maden im Kofferraum!

Man will vielleicht auch stets spontan zum Angeln gehen können, ohne am Vorabend noch Maden gekauft zu haben.

Deshalb ist auch die Kunstköderangelei so erfolgreich - sie ist steril, man muss keine stinkenden Köderfische anfassen, oder gar einem zappelnden Wurm auf den Haken stecken...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Uwe Pinnau » 08 Dez 2009 15:23

Wenn sie in Kombination doch fangen, ist es schlußendlich ja dann doch nur die Naturmade gewesen die gezogen hat oder!
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von +Werner+ » 08 Dez 2009 16:03

Niteglow Sweetcorn habe ich an einem französischen See und einigen Vereinsweihern getestet. Die Ergebnisse waren selbst in Gewässern mit Satzkarpfen eher ernüchternd.
Irgendwo muss es aber Tümpel geben wo sich die Fische wie verrückt draufstürzen, tausende Karpfenangler können nicht irren.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Ulli3D » 08 Dez 2009 16:46

Ich denke in Situationen, in denen die Bewegung nicht ausreicht, dann bringen die künstlichen Maden den Duftstoff dazu.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von lelox » 08 Dez 2009 19:23

Wenn so eine Gummileiche am Haken hängt, geht der Reiz wohl am ehesten von Maden im Anfutter aus. Kann Sinn machen bei viel Kleinfisch, der die Maden auslutscht, dann bleibt immer noch was am Haken, das nach Made aussieht und man muss nicht nach jeder Lutscherei neu beködern.

Benutzeravatar
kleen
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 661
Registriert: 19 Jul 2007 23:24
Wohnort: NRW

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von kleen » 08 Dez 2009 21:13

ich kann nur vom Erfolg von den Gummimaden in Kombination eines Futterkorbes (gefüllt mit echten Maden) reden. Der Vorteil liegt hier auch darin, dass die Gummimaden nicht ausgesaugt werden können...
Jeder Fisch hat seine Besonderheiten und einen Grund, um ihn unbedingt fangen zu wollen...

Benutzeravatar
barschjäger14
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 238
Registriert: 07 Sep 2008 18:27
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von barschjäger14 » 08 Dez 2009 21:43

ich sehe in künstlichen maden nur den vorteil , dass sie länger halten als echte maden. in sacehn fängigkeit ist die echte made eindeutig überlegen .
Der frühe Vogel kann mich mal !

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 09 Dez 2009 11:25

Die Engländer fischen mit den Kunstmaden etc. in der Regel an einer feinen Haarmontage. Die Imitation wird auf einem Futterteppich präsentiert, der mit einem PVA-Beutel direkt um den Hakenköder platziert wird. So saugen die Fische das Gummizeugs einfach beim Gründeln mit ein.
Zuletzt geändert von Thomas Kalweit am 09 Dez 2009 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Ulli3D » 09 Dez 2009 11:49

Bei der Methode würde es wahrscheinlich auch ein blanker Haken tun :shock:
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 09 Dez 2009 11:56

Naja, die Gummimaden haben ja schon einen Geruch/Geschmack - zudem haben sie mehr Saugwiderstand :wink:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 15 Dez 2009 11:59

Gerne benutzen die Engländer die künstlichen Gummiköder als zusätzlichen Auftriebskörper am Haar. Hier ein Stückchen Bifi mit schwimmendem Maiskorn zum Barben- und Karpfenangeln.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
tinca-jäger
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 53
Registriert: 25 Okt 2009 17:47
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Künstliche Naturköder

Beitrag von tinca-jäger » 15 Dez 2009 19:17

Ich habe auch künstliche Bienenmaden aber leider habe ich noch nichts drauf gefangen :cry:
Gruß Tinca-Jäger

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast