seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Fishcatcher
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 25 Feb 2009 20:24
Wohnort: niedersachsen

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Fishcatcher » 23 Jul 2009 16:54

ich auch und wenn man will kann man da wie ich heute viele (26) rot augen/federn mittlerer größe fangen (mit anfüttern) aber die richtig großen fange ich ohne anfüttern mit mais made kombie es dauert nur halt lange bis größere beißen ^^ aba an sonnsten weitermachen und abwarten :D :)
no risk, no FUN !!!

PS. nennt mich patrick

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Thomas Kalweit » 23 Jul 2009 17:00

Ein guter Trick ist, nach dem Anfüttern nicht gleich loszuangeln. Durch das Fangen der kleineren Rotaugen, die sich sofort auf dem Futterplatz einstellen, vertreibt man nämlich die kapitalen Exemplare.

Also: Anfüttern, und dann ohne zu Angeln eine halbe Stunde warten - dann haben die großen Rotaugen ihren Nachwuchs vom Futterplatz vertrieben. Wer erst dann angelt, fängt oft gleich die besseren Fische.

Die gleiche Regel gilt auch fürs Barben- oder Döbelangeln. Profis werfen hier erst 10 Mal den Futterkorb ohne beköderten Haken ein. Beim 11 Wurf mit Hakenköder hängt oft gleich ein guter Fisch. Hätte man scvhon beim ersten Wurf den Haken beködert, hätt gleich ein Minidöbel gebissen - und der Drill hätte die guten Fische verscheucht :wink: . Strategie und Taktik ist auch beim Angeln der Weg zum Erfolg!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Fishcatcher
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 82
Registriert: 25 Feb 2009 20:24
Wohnort: niedersachsen

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Fishcatcher » 10 Aug 2009 19:41

und noch was nehm besser ein futter mit nich so viel aktion (blubbern viele aufsteigende partikelusw) das aufm grund liegt und angel am nechsten tag and er stelle unter leichten anfüttern mit brot oder mais oda (YA geht echt) miniboilis hoffe konnte dir helfen :D
no risk, no FUN !!!

PS. nennt mich patrick

mzg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 674
Registriert: 12 Mai 2002 03:01

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von mzg » 11 Aug 2009 08:35

Hallo Barschjäger,

ich habe gute Erfahrungen mit gequollenem Hartmais gemacht.
Im Landhandel Futtermais kaufen. Jeweils eine Protion davon 2 Tage in reichlich Wasser aufquellen lassen und damit anfüttern.
Am besten fütterst du deine Stelle schon 1 Woche vor dem Angeln täglich an, wenn in dem See nicht eh reichlich Hartmais gefüttert wird.

Als Köder habe ich dann ein einzelnens der gequollenen Körner an einer Haarmontage mit 8er Haken verwendet (wie beim Boilieangeln auf Karpfen, aber nicht mit Festblei sondern mit einem möglichst leichten (damit es beim Einschlagen ins Wasser nicht viel Lärm macht), frei auf der Schnur montiertem Birnenblei. Vorfachlänge war ca. 50 cm.

Der aus dem Süden kommt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 116
Registriert: 25 Jun 2009 16:24

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Der aus dem Süden kommt » 11 Aug 2009 13:08

Ich in letzter Zeit ein großer Fan von Bienenmaden geworden. Damit konnte ich auch vor 4 Tagen meine bisher größte Rotfeder :D :D fangen(siehe Fangberichte) . Vielleicht klappt das ja auch mit den Rotaugen. Probier das doch mal aus. Kann ja nicht schaden.

Gruß Peter
Wer braucht Männer mit Niveau wenn es Männer mit STIHL gibt?

Tobifisch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 112
Registriert: 17 Jan 2009 19:27

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Tobifisch » 14 Aug 2009 15:25

Also ich bin immer noch ein fan von Dosenmais
der fängt auch wenn die Rotaugen heikel beißen.
Wer will kann auch noch eine Made oder ein kleinen
Wurm auf den Haken spießen(Hakengröße 8 oder 10).

------------------------------------
Tobifisch war da...

FischermansGhost
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 07 Nov 2009 19:02
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von FischermansGhost » 19 Nov 2009 18:33

Meine größten Rotaugen habe ich auf 2 MaisKörner gefagen .




Gruß und Petri aus Hamburg

Lanmann
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 53
Registriert: 21 Mai 2009 14:37

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Lanmann » 19 Nov 2009 22:34

meine größten rotaugen 38er gingen auf tauwurm/mais combi

Zander96
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 69
Registriert: 14 Feb 2010 16:25
Wohnort: Hamburg

Re: seeeeeeeeeeehr große rotaugen

Beitrag von Zander96 » 18 Feb 2010 16:14

Mach dir nicht son Kopf Darum große rotaugen beißen genauso gut auf maden wir kleine auf Tauwürmer beißen..
Meine größten habe ich beim feedern in der elbe erwischt mit 3maden und nem caster
Fische sind Freunde Kein Futter

mfg

Z96

Zanderhunter4Live

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste