Gepreßtes Futtermittel, habt ihr das gewußt???

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
KevPike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 272
Registriert: 09 Apr 2009 20:36
Wohnort: Landkreis Passau

Gepreßtes Futtermittel, habt ihr das gewußt???

Beitrag von KevPike » 20 Mai 2009 14:26

Wollte euch nur mal fragen was ihr von gepreßtem Futtermittel haltet wie z.b. Kürbiskern-, Hanf- und Melasseplatten oder diversen Pellet´s, würd mich freuen wenn ihr mir ein paar Tip´s geben könntet!

http://www.tierfutter-tipps.de/fischfutter.html


In diesem Text steht unter anderem:
"Fische die auf dem Beckenboden leben, zum Beispiel Welse bevorzugen Nahrung in Form von Tabletten. Hierbei handelt es sich um gepresstes Futter in Tablettenform welches auf Grund seines Gewichtes zum Beckenboden sinkt und dort dann von den Fischen aufgenommen werden kann."

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von KevPike am 20 Mai 2009 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Catch and Release!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7805
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Gepreßtes Futtermittel, habt ihr das gewußt???

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Mai 2009 14:34

Früher hat man riesige Hanfpresskuchen am Flussgrund versenkt, die sich dann langsam auflösten. Hat sicher gut funktioniert.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Gepreßtes Futtermittel, habt ihr das gewußt???

Beitrag von Optimist » 20 Mai 2009 15:41

Aus eigener Erfahrung kann ich nur bei zwei Beispielen mitreden:

!. Kürbiskern-Stein oder Pelets
Das mögen vor allem Karpfen. Man braucht etwas Zeit, um sie daran zu gewöhnen.
Hat man das geschafft, braucht man keine Konkurrenz durch andere Boilies zu fürchten.
Als Mischungsverhältnis reichen ca 15% auf Grundfutter.
Z.Z. probiere ich Kürbiskern-Öl, da das leichter zu bekommen und sogar preiswerter ist :wink:

2. Raps-Pelets. die ich wieder zermahle und als Grundfutter mit anderen Zutaten wie Maisgries o.ä. einsetze.
z.Z. probiere ich die zermahlene Raps-Pelets als Hauptbestandteil für eigene Boilies aus.
Wenn sie als Pelets verwendet werden, sind sie sehr ergiebig und saugfähig. Im Wasser fangen sie sich nach etwa einer Stunde aufzulösen.

Raps-Pelets sind aber kein geeignetes Futter fur Nasen, das haben wir schon ausprobiert :lol: da machen die ein Bogen drum.

Warum weiss ich auch nicht

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Gepreßtes Futtermittel, habt ihr das gewußt???

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Mai 2009 20:45

Hallo!

Also in der Aquaristik ist das ja nichts Unbekanntes, deshalb kann ich das auch nachvollziehen.

Was allerdings immer der Neueste Schrei in jedem Jahr ist (was das Karpfenfischen) anbelangt (mach ich ja auch mal, vor Spinnsaisonstart) gehe ich diesen Trends nie nach, sondern bevorzuge bewährte ältere Rezepturen bzw. Futterzusammenstellungen aus Vorjahren. Ich habe damit die Gewähr, dass keiner meine Rezeptur fischt, weil die meisten den Trends nachgehen. Somit brauche ich mir auch nicht "die großen Gedanken" machen, dass jemand an meinem evtl. vorgefütterten Platz hier dann die "große Abzocke" machen <schmunzel> Muß ja nicht alles gut sein was "neu" ist... :wink:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast