Selbsthakmontage

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

oli09
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 8
Registriert: 19 Apr 2009 12:41

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von oli09 » 27 Apr 2009 19:40

hallo,

danke für eure mühe :)

ich sehe schon, karpfenangeln geht auf die feinmotorik :)

ich habe mir gerade mal eine leichte inline-blei montage mit selbsthakeffekt gebastelt.. siehe bild ! ist das okay so?
blei von fox.. 92g meine angel hat ein wg von 50-80g..hab noch eine gummiperle mit eingebaut und natürlich ein stopper um den selbsthakeffekt zu erzeugen... :)

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 27 Apr 2009 19:53

Quasi improvisiertes Safety-Bolt-Rig?
Ginge so auch, nur dass die schnur so dünn gewählt werden muss, dass sich auch ein kleinerer Karpfen davon befreien kann.Ein Stück stärkere Stippschnur ginge in dem Fall auch, wenn der Wirbel, indem das Blei eingehängt ist noch auf der Hauptschnur gleitet.

Das mit dem Inline Blei müsste funktionieren. Musst nur nach jedem Biss die Position des grünen Stoppers kontrollieren, damit nicht die von mir beschriebene Laufbleimontage daraus wird. :wink:

cybride
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 279
Registriert: 18 Feb 2009 21:15

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von cybride » 27 Apr 2009 19:57

Hi,

@ oli09

Ich kenne die Montage eigentlich anders. So wie ich sie kenne ist der Schlauch, auf dem das Inline - Blei sitzt steif . Außerdem ist hinter dem Inline Blei noch 0,5 cm langer Schlauch. Auf disen must du mit Sekundenkleber einen Silikonschlauch kleben, in den du wiederum dem Wirbel ziehst. Aber die Montage die du in deinem Link gezeigt ist auch gut :D .
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung !

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Karpfenfischer » 27 Apr 2009 20:03

MIt Sekundenkleber an der Montage rumkleben? :roll: :roll: :roll:
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

cybride
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 279
Registriert: 18 Feb 2009 21:15

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von cybride » 27 Apr 2009 20:06

Hi,

Ja, aber nur das Inline - Blei mit dem Silikonschlauch :D .
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung !

oli09
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 8
Registriert: 19 Apr 2009 12:41

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von oli09 » 27 Apr 2009 20:15

@cybride + karpfenfischer:
darf ich fragen mit welcher montage ihr z.Z. angelt?
ich möchte bei dieser inline-bleib-montage auf einen tube (gummischlauch) verzichten, da ich keine vorteile darin sehe.
an den orten wo ich angel, gibt es keine muschel oder spitze kanten... das is doch die hauptaufgabe des schlauches, oder? ;)

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Karpfenfischer » 27 Apr 2009 20:24

Ich angel z.Z. nur mit Posenmontage.
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Carpcatcher » 27 Apr 2009 23:09

oli09 hat geschrieben:@cybride + karpfenfischer:
darf ich fragen mit welcher montage ihr z.Z. angelt?
ich möchte bei dieser inline-bleib-montage auf einen tube (gummischlauch) verzichten, da ich keine vorteile darin sehe.
an den orten wo ich angel, gibt es keine muschel oder spitze kanten... das is doch die hauptaufgabe des schlauches, oder? ;)
Nein, nein und nein!

Liest denn eigentlich keiner jemals ein Buch über das Karpfenangeln oder die Artikel in der F&F??

..abgesehen davon gibt es keine inline-bleib-montage .

Der Schlauch schützt (wie übrigens auch eine Abhakmatte) ((muss man hier ja auch ab und an mal erwähnen)) die Karpfenhaut und beugt dem Überschlagen der Montage vor.

Grüße
Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Nachtangler » 28 Apr 2009 01:40

Carpcatcher hat geschrieben:Nein, nein und nein!....
Ganz ruhig bleiben. :wink:

@Oli09
Mit welcher Schnurstärke willst Du eigentlich an Deiner 2 1/4 Lbs Playing Action Rute angeln?
Gibt es da keine Hindernisse im Wasser wo Du den Karpfen mit kräftigen Druck abremsen mußt oder gibt es dort nur Karpfen <20Pfund?
Es scheint mir so als wenn hier die Kraft eines großen Karpfens unterschätzt wird.
Auch sollte Dir klar sein das umso länger Du mit dem Karpfen rumspielst umso erschöpfter ist er und die Chancen auf ein erfolgreiches C&R sinken rapide.

Übrigens, auch wenn es Selbthakmontage heißt, selbst bei 130g mußt Du noch Anschlagen, denn der Karpfen hakt sich nicht so das der Haken richtig ins Maul eindringt.
Sonst ist der Karpfen meist weg wenn die Schnurspannung nachlässt.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

cybride
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 279
Registriert: 18 Feb 2009 21:15

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von cybride » 28 Apr 2009 15:39

Hi,

@ oli09

Ich angele z.Z. mit dem Saftey - Bolt - Rig oder mit dem Anti - Tangel - Boom.
@ Carpcatcher
1. Ich lese Bücher. :!:
2. Ich lese F&F, Der Raubfisch, Blinker, Esox und Rute und Rolle. :!:
3. In den Büchern heißt es bei mir " Inline - Rig ". Außerdem macht es keinen Sinn ( meiner Meinung nach ), in einem Forum nur mit Fachbegriffen rum zu werfen, sodass nicht so informierte Leute nichts mehr verstehen. :evil:
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Ausrüstung !

Benutzeravatar
werderdennis
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 06 Jan 2009 23:27
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von werderdennis » 28 Apr 2009 16:27

Meins sieht so aus - Super einfach !!!
Bild
Ich kam,sah und fing !

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 28 Apr 2009 19:13

Jupp,meine sehen genauso aus, nur mit etwas kürzeren Vorfächern.
Prima Beispiel, einfach aber effektiv.

Um ein Überschlagen der Montage beim Wurf zu verhindern benutzen einige Bekannte eine relativ starke und steife monofile Schlagschnur (> 0,50mm) und lassen dafür den Silikonschlauch weg.Was mich ehrlich gesagt daran stört ist, dass der Fisch beim potentiellen Abriss die gesamte Schlagschnur hinter sich herziehen muss.Gut das Blei wird er wahrscheinlich noch los, da die Schnur meist an der Verbindung zwischen Hauptschnur und Schlagschnur reisst.Aber der Rest der Schlagschnur schleift hinterher und das können in Strukturreichen Gewässern etliche Meter sein.

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von Nachtangler » 28 Apr 2009 19:48

Mr.Muffelmolch hat geschrieben:...eine relativ starke und steife monofile Schlagschnur (> 0,50mm)...
Ín der Regel wird FC (Fluorocarbon) genommen da dies steifer ist.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
werderdennis
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 166
Registriert: 06 Jan 2009 23:27
Wohnort: Braunschweig
Kontaktdaten:

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von werderdennis » 29 Apr 2009 07:54

@Mr.Muffelmolch

In der Regel nehme ich natürlich auch kürzere Vorfächer so ca. 10-15cm,aber bei der Aufnahme waren nur diese schnell zur verfügung.
Wie schon irgendwo ein paar Postings vorher genannt wurde soll der Tube in erster Linie das verwickeln der Montage beim Wurf verhindern und im Drill die Haut des Fisches schonen.
Daher bin ich PRO TUBE
Ich kam,sah und fing !

KevPike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 272
Registriert: 09 Apr 2009 20:36
Wohnort: Landkreis Passau

Re: Selbsthakmontage

Beitrag von KevPike » 04 Mai 2009 17:30

Hallo,

So funktioniert eine Selbsthakmontage.
http://www.youtube.com/watch?v=lscqYP9c9Mo

Wünsch Dir viel Erfolg damit.

Liebe Grüße
KevPike :wink:
Catch and Release!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste