Döbelköder

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Döbelköder

Beitrag von Argulus » 05 Feb 2009 23:43

Na, eigentlich müssten wir das wohl unter "Raubfisch" behandeln, die Treads "dort" sind jedoch in spezielle Arten aufgeteilt ... wo der Döbel nicht vorgesehen ist :lol:

Wer verrät seine besten Döbelköder :?:

Normalerweise befische ich SIE mit Schwimmbrot :arrow: im Sommer
auch mit Grashüpfern, da beißen aber viele kleine Fische

Im Winter dann bevorzugt mit Geflügelleber, ein sicherer Köder auf Döbel.
Hähnchenleber war besser als Putenleber.

Letzte Woche hatte ich Kontakt und Fang (49 cm) auf Matjesfilet. Eigentlich sollte es eine Quappe werden.
Nun, der Fang auf salzigen Heringsköder verwunderte mich nicht. Ich weiß wohl das Döbel so was futtern, schön es dann life zu erleben :arrow: da bleibe ich dran :wink:
Matjes ist weich & ohne Haut, etwas schwer am Haken haltend :?

Was ist noch so möglich :?:
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Benutzeravatar
Englishpike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 291
Registriert: 26 Dez 2006 03:01
Wohnort: Bordon, GB

Re: Döbelköder

Beitrag von Englishpike » 05 Feb 2009 23:57

Also hier in GB fange sie sehr gut auf "Luncheon meat" sprich Fruehstuecksfleisch!

Da werden jede Woch Fische bis 6-7lb drauf gefangen! :shock:

Ich habe meinen groessten auf Mais gefangen mit 2,75kg und 55cm und ganz dicht dahinter nene schoenen Doebel auf selbstgebauten Tandemspinner!

Hallibutpellets sind auch recht effektiv in GB wenn vorher gut mit einer Auswahl an Pellets mit dem "Baitdropper" gefuettert wurde - gibt es das in D :?:

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Re: Döbelköder

Beitrag von Blauhai » 06 Feb 2009 07:57

Wenn ich gezielt auf Döbel angel, dann entweder mit Fischfetzen, die ich an der Pose den Fluß runtertreiben lasse (meist knapp unter der Oberfläche).

Oder mit der leichten Spinnrute (ca. 30g ) und ganz winzig kleinem Turbotail (bevorzugt grün) der wohl für die Döbel ein Insekt darstellt.
Der Biss kommt dann meist schon in der ersten Absinkphase.

Ansonsten bekomme ich Döbel auf Mais und Made als Beifang an den Haken.
Auch bei der Grundangelei.
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
+Werner+
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 150
Registriert: 22 Mär 2007 03:01
Wohnort: Otterberg
Kontaktdaten:

Re: Döbelköder

Beitrag von +Werner+ » 06 Feb 2009 10:28

Maden oder Fleischwurst.
Der Döbel ist aber bekanntermaßen nicht wählerisch.
Die teilweise kapitalen Beifänge der Carphunter auf alle möglichen Köder zeigen das immer wieder.
Gruß
Werner

Andere so behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Döbelköder

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Feb 2009 13:42

Im Winter nehme ich Hähnchenleber, mit Curry gewürztes Frühstücksfleisch, bei trüber Hochwasserbrühe auch mal eine gut sichtbare Brotflocke am Splitshot-Rig.

Im Sommer vor allem die Kirsche!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Re: Döbelköder

Beitrag von Argulus » 06 Feb 2009 14:11

O.k. Kirsche hatte ich noch vergessen, die nehme ich auch manchmal.
Curry - hört sich interessant an :shock:

Wie wirkt Kardamom :?: Weiß das Jemand :?:

Spinnköder mal außen vor :lol: ich dachte hauptsächlich an Ansitzangeln oder Trotting.
Beim "Spinnen" gern lütte Beetle-Wobbler :wink:

@ Shane, die Pellets sind eine gute Idee, das Einfache liegt so nahe.
Frühstücksfleisch wollten "meine" Döbel bislang gar nicht :?
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

Benutzeravatar
Fischmäx
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 480
Registriert: 24 Feb 2007 03:01
Wohnort: Oberschwaben

Re: Döbelköder

Beitrag von Fischmäx » 06 Feb 2009 15:18

Sieht wohl so aus, als ob Leuciscus cephalus ein Allesfresser wäre.

Ich habe zum Beispiel mit Leerdamer Käse schon die besten
und "dicksten" Erfahrungen im Winter gemacht.
Gruß und Petri
Mäx

<:><:><:><:><:><:><:><:><:><:><:><:>:<:>

Benutzeravatar
Karpfenfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1048
Registriert: 24 Okt 2004 03:01
Wohnort: Altmühltal

Re: Döbelköder

Beitrag von Karpfenfischer » 06 Feb 2009 15:55

Frolic, Mais, Leber und Kirsche
Gruß

Markus

www.sportangler-dietfurt.de

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Döbelköder

Beitrag von Lahnfischer » 06 Feb 2009 16:48

Von allen möglichen Spinnködern mal abgesehen, habe ich meine größten Ansitzdöbel auf Köfis gefangen. Egal ob größere Köfis, die für Hecht gedacht waren, oder kleine, die für Barsch und Aal gedacht waren - die Döbel waren oft viel schneller... :lol:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

mzg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 674
Registriert: 12 Mai 2002 03:01

Re: Döbelköder

Beitrag von mzg » 06 Feb 2009 18:09

Angle vorwiegend in kleineren Bächen und Flüssen. Im Sommer Kirsche und kirschgroßen Brocken Weichkäse (wenn es keine Kirschen gibt) an freier Leine. Haben beide ein ähnliches Sinkverhalten. Was man nimmt ist m.E. wurst, solange es dick ist und langsam sinkt und mit der Strömung abtreibt.
Das Werfen der Kirschen ist für manche gewöhnungsbedürftig. Spinnfischer müssten kräftig auf die Bremse treten, sonst reißt es die Kirschen bei jedem Wurf vom Haken.
Im Winter fleischiges am Bodenblei.

adam-szlaga
User
User
Beiträge: 32
Registriert: 23 Feb 2007 03:01
Wohnort: Wedemark

Re: Döbelköder

Beitrag von adam-szlaga » 07 Feb 2009 03:00

Und was ist mit Made -Meis kombi ?Habe letzte woche 2 gefangen 47 ...53 cm mit futerkorb .

Benutzeravatar
hecht2906
User
User
Beiträge: 33
Registriert: 01 Jan 2008 18:25
Wohnort: Baar-Ebenhausen / Bayern

Re: Döbelköder

Beitrag von hecht2906 » 07 Feb 2009 14:45

Ich fange sie im Winter mit:

Hartkäse (Gouda, Emmentaler...)
Käseteig
Sardinen und Sardinenfetzen.
Nur wer eigene Wege geht, wird Spuren hinterlassen.

Benutzeravatar
Tomas
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 518
Registriert: 20 Apr 2007 17:41
Wohnort: München

Re: Döbelköder

Beitrag von Tomas » 08 Feb 2009 17:47

Du könntest es auch mal mit ner Nassfliege Versuchen so hab ich letztens nen schönen 50er gefangen ;)
... Man fängt nur, wenn die Angel im Wasser ist!

Benutzeravatar
Argulus
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 215
Registriert: 05 Dez 2008 23:08
Wohnort: Plattengülle
Kontaktdaten:

Re: Döbelköder

Beitrag von Argulus » 08 Feb 2009 23:30

adam-szlaga hat geschrieben:Und was ist mit Made -Meis kombi ?Habe letzte woche 2 gefangen 47 ...53 cm mit futerkorb .
Tomas hat geschrieben:Du könntest es auch mal mit ner Nassfliege Versuchen so hab ich letztens nen schönen 50er gefangen ;)
Sorry, aber in beiden Fällen sind bei uns Plötzen, Brassen und Alande wesentlich schneller.
Es ging mir wirklich um selektive Döbelköder

Sardine habe ich heute versucht, erfolglos. Der einzige Biss kam mal wieder auf Leber :roll:

@hecht2906, den Käse am Haar angeboten?


@mzg
Das Werfen der Kirschen ist für manche gewöhnungsbedürftig.
Nimmst Du eingeweckte Kirschen? Ich nehme frische Herzkirschen, schön süß und fast schwarz, die halten gut am Haken 8)
><<<((;°> Den jüngsten Tag der Zivilisation werden wir ihrem unaufhaltsamen Fortschritt verdanken. <°;))>>><

mzg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 674
Registriert: 12 Mai 2002 03:01

Re: Döbelköder

Beitrag von mzg » 09 Feb 2009 13:28

Nimmst Du eingeweckte Kirschen? Ich nehme frische Herzkirschen, schön süß und fast schwarz, die halten gut am Haken 8)
Nö, frische. Eingeweckte hab ich noch gar nicht versucht.
Gut ist relativ. Ich verliere fast nie eine. Aber beim ersten Mal war es schon stark gwöhnungsbedürftig. Weitwürfe fallen mit frischen Kirschen halt aus. :D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste