Für Posenfetischisten

Hier werden nicht nur Würmer gebadet...

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7817
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Für Posenfetischisten

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Feb 2011 17:38

Maver hat eine neue Posenserie herausgebracht, die Stippanglerherzen höher schlagen lässt. Angeblich soll es sich bei den Posen im Wellentarnlook um die stabilsten Stippposen aller Zeiten handeln - und hübsch sind sie auch noch :wink:

http://www.mavermatch.co.uk/index.php?o ... =65&page=1
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von e$$oxX » 06 Feb 2011 17:55

Hübsch sind sie allerdings.
Sind so viele verschiedene Formen eigentlich wirklich nötig? Bzw. wieso entscheidet man sich für oder gegen ein bestimmtes Modell, dass sich vielleicht nur minimal von einem anderen unterscheidet?
Gruß
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7817
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Feb 2011 18:27

Die richtige Posenwahl ist eine kleine Wissenschaft, darüber könnte ich eine ganze Artikelserie schreiben.

Grundsätzlich: Je schlanker der Schwimmkörper, desto geringer die Strömung und Wassertiefe. Je kugelförmiger der Schwimmkörper, desto höher die Strömung und Wassertiefe. Im Fließwasser wird der Schwimmkörper der Pose nach oben hin breiter (Tropfen, der auf der Spitze steht), im Stillwasser ist es genau umgekehrt, da zeigt beim Tropfen die Spitze nach oben. Dadurch hat die Pose einen geringeren Widerstand beim Anbiss. Und dann gibt es noch alle Abstufungen dazwischen... Unterschiedliche Antennenmaterialien und Dicken mit unterschiedlichem Auftrieb... :roll: Das ist eine Wissenschaft für sich! Mindestens so spannend wie unterschiedliche Wobblerformen! :wink:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von Nic » 06 Feb 2011 18:34

die sehen irgendwie lustig aus, auf eine bestimmte art auch hübsch anzusehen
ob sie halten was sie versprechen muss man dann testen
die stabilität wurde schon bei verschiedensten produkten angepriesen, und letzten endes sind sie oft auch nicht besser als der vorgänger :wink:
mit der marke hab ich allerdings keine erfahrungen, daher würde ich mich beim (eventuellen) kauf auf die meinung der profis verlassen :mrgreen:
e$$oxX hat geschrieben:Sind so viele verschiedene Formen eigentlich wirklich nötig? Bzw. wieso entscheidet man sich für oder gegen ein bestimmtes Modell, dass sich vielleicht nur minimal von einem anderen unterscheidet?
mit den vielen verschiedenen modellen passen sich "vollprofis" an einige bedingungen an
zum beispiel werden die ganz schlanken posen meist fürs ultra-leicht fischen in seen eingesetzt, würden aber im fluss gnadenlos abgetrieben werden
und so gibt es zu jeder pose ein anderes beispiel
ich persönlich fische auch nur 2-3 grundmodelle, weil ich zum einen nicht das nötige kleingeld habe, und zum anderen lieber simpel fische (beeinflusst durch den netten herrn koch :roll: )
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von e$$oxX » 06 Feb 2011 18:36

Die richtige Posenwahl ist eine kleine Wissenschaft, darüber könnte ich eine ganze Artikelserie schreiben.
Dann tu's doch :wink: :mrgreen:

Ich finde das auch sehr spannend und wüsste gern mehr darüber. Bei mir ist es so, dass es in meiner Posenschachtel ein paar Favoriten gibt, mir denen ich immer gute Ergebnisse erziele, und deswegen auch vor allem diese verwende... Aber vielleicht fehlt mir auch das nötige Wissen, um alle Formen gezielt und richtig einzusetzen...

@ Nic: stimmt, das einfache Fischen hat finde ich was für sich. Am liebsten schnapp ich mir einfach 1 oder 2 Ruten, pack 5 schwimmer, eine packung bleischrote, ein paar wirbel und haken in die hosentaschen/ Rucksack und los gehts. Da ist man flexibel am Wasser und es ist einfach unkompliziert... ;)

Gruß
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7817
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Feb 2011 18:47

Wichtig ist das man bei der richtigen Posenwahl die Grundtypen versteht.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Nic
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1316
Registriert: 05 Aug 2010 23:09
Wohnort: NRW, bei Münster

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von Nic » 06 Feb 2011 19:09

die avon ist zum beispiel eines meiner grundmodelle :mrgreen:
einfach ein feines teil im fluss :!:
MfG und Petri
Nic

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von 1980ba » 07 Feb 2011 01:23

@Thomas:

So ne Art Posengrundkurs als Serie (Artikel) wär' echt mal super interessant!!!
Ich bin ja auch so ein 'ich hab 5 verschiedene und eine wird's-Typ, aber bissi mehr Licht in dieses Dunkel wäre echt ne Spitzensache

Gruß Marcus

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von Alex Muc » 07 Feb 2011 21:21

@1980ba und Thomas:

Finde ich auch! Selbst der eingefleischteste Kunstköderanlger kann nicht abstreiten, dass es (grade im Winter) Situationen gibt, wo ohne Köfi nichts geht. Ein bisserl Weiterbildung schadet glaub ich keinem von uns Raubfischanglern :) .

Gruß,
Alex.

P. S.: Weiß schon, bin hier im Friedfischforum, aber auch für die Anhänger der Raubfischgilde wär's interessant mal über Grundwissen hinaus zu gehen. :)

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Für Posenfetischisten

Beitrag von pat.r » 07 Feb 2011 23:47

JA!!
So nen Artikel oder ne Serie über Posen wäre echt ne super Sache.
Bei mir ist es auch so: Ich hab n Paar mal nehm ich die eine oder die andere.
Hatte mir für die kommende Saison eh überlegt mich etwas mehr mit dem Posenangeln im Fluss zu beschäftigen.
Gruß
Patrick

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste