Probleme mit geflochtener Schnur beim Jerken

Kein Blech schreiben - hier geht's um Gummi & Co.

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Probleme mit geflochtener Schnur beim Jerken

Beitrag von PIWI » 07 Mai 2008 15:39

Hi Leute habe das Forum durchsucht aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Wie schnell nutzt sich die Schnur beim Jerken ab habe ne Mitchell Spider Wire Stealth Schnur im Durchmesser von 17mm in gelb.

Nach nur 2 Tagen Jerkbait Angeln sind die ersten paar Meter der Schnur total ausgeblichen.

Angel die selbe Schnur nur in nem kleineren Durchmesser auch beim Jiggen / blinkern nur in Smoke Green und die bleicht nicht so schnell aus.

Ist das normal

:?: :?:
Zuletzt geändert von PIWI am 07 Mai 2008 15:55, insgesamt 1-mal geändert.

Niederbayer

Re: Geflochtene Schnur beim Jerken

Beitrag von Niederbayer » 07 Mai 2008 15:44

Fische selbst die Spider Wire in grün und da gibt es eigentlich keine Probleme.
Wenn eine Schnur ausbleicht, heißt es noch lange nicht, dass sich dich Schnur auch abreibt oder verschleißt.

z.B. die Fire Line ist bekannt dafür, dass sie einen sehr hohen Abrieb hat/verschleißt.
Die Spider Wire oder TUF Line werden fast immer empfohlen als zuverlässigste geflochtene Schnüre.

Habe es jetzt selbst nicht versucht, aber suche mal nach Spider Wire oder Fire Line, da müsstest schon einige Threads finden!

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Geflochtene Schnur beim Jerken

Beitrag von PIWI » 07 Mai 2008 15:52

Danke hatte ich auch durchsucht wie gesagt die Grüne bleibt auch schön grün nur die Gelbe wird weiß ^^

und da bekommt man schon Angst :lol:

Aber kann sonst kein Abrieb an der Schnur feststellen :!:

Deswegen wollte ich gerne wissen ob das normal ist oder ob meine schnur vielleicht irgendwelche Produktionsfehler hat zb.: nicht lang genug im Färbemittel gebadet oder sowas in der Art.
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Geflochtene Schnur beim Jerken

Beitrag von Jondalar » 07 Mai 2008 15:54

Ich hab mir eine geflochtene von Penn zugelegt und habe da das gleiche Phänomen beobachtet. Jedoch hat das bis jetzt keinen Einfluss auf die Eigenschaften der Schnur soweit ich das jetzt beurteilen kann.
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
PIWI
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 146
Registriert: 13 Jul 2007 18:02
Wohnort: Hannover Peine

Re: Probleme mit geflochtener Schnur beim Jerken

Beitrag von PIWI » 07 Mai 2008 15:56

Das hoffe ich weil wenn mir damit nen Fisch abreißt lachen wieder alle Angler am See weil ich dann abgehe wie ein HB Mänchen 8)
Wenn es keine Koalabären mehr gibt,
kommt es dann zur Eukalypse?
Und wie kommt das „Betreten Verboten” Schild in die Mitte der Rasenfläche?
Ach darf ich eigentlich auf nem Rockfestival auch mit Hosen kommen?

Fragen über Fragen X)

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Probleme mit geflochtener Schnur beim Jerken

Beitrag von Thomas Kalweit » 07 Mai 2008 16:58

Das kommt häufiger vor, dass die Wachsbeschichtung der Schnüre sich abreibt. Aus einer dunkelgrünen Schnur wird dann schnell eine gelbgrüne Leine... :roll: . Das passiert selbst bei guten Markenschnüren und hat meines Wissens auf die Tragkraft keine Auswirkungen.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Probleme mit geflochtener Schnur beim Jerken

Beitrag von Barta0815 » 07 Mai 2008 22:32

zumal die spiderwire bekannt ist fürs sehr schnelle ausbleichen... der tragkraft tut das aber nicht weh :wink:
das ist ein kriterium, warum ich sie nichtmehr fische :)
stroft oder tuffline kann ich da uneingeschränkt empfehlen :!: :wink:

gruß vom niederrhein

matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste