Muskyangler verliert Monster

Kein Blech schreiben - hier geht's um Gummi & Co.

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Dez 2007 14:16

Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Dez 2007 16:24

Wollt nur noch mal den Thread nach oben ziehen :wink: ...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
greif
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 459
Registriert: 12 Aug 2004 03:01
Wohnort: Meldorf

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von greif » 20 Dez 2007 16:34

Wenn du nen Sponsor findest nimmst du mich mit?

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Dez 2007 16:50

Versprochen!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Moselpiker
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 430
Registriert: 10 Feb 2006 03:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Moselpiker » 20 Dez 2007 18:24

Möge der Bessere gewinnen.Diesmal wars der Fisch.
Der Klang eines Lachens ist für mich
immer die kultivierteste Musik der Welt gewesen... Sir Peter Ustinov

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Smile » 20 Dez 2007 21:41

Was für ein Fisch!
Aber was kommt noch wenn Du so ein Tier überlistet hast? Ich bin da gespalten. Andererseits würde ich ihn lieber fangen und wieder releasen als ihn bloß mal gesehen zu haben. 8)
Wobei ich befürchte im Drill an dem Adrenalin einzugehen
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Iceman1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2265
Registriert: 26 Jan 2006 03:01
Wohnort: Wassenberg ( NRW )
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Iceman1 » 21 Dez 2007 01:44

Das ist die größe die ich immer Fange :D :D :D :D :D :wink:

Das ist ja ein Monster Fisch !
Thomas ich fahre mit brauche aber auch einen Sponsor :D :D


Gruss Walter 8)
[img]http://img50.imageshack.us/img50/3438/iceman1nt0.png[/img]

http://img50.imageshack.us/img50/3438/iceman1nt0.png

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Lahnfischer » 21 Dez 2007 11:44

Leck mich fett, der weiße Hai im Süßwasser, was für ein Monster... :shock: :shock: :shock:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

J. 2 K.
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 54
Registriert: 26 Aug 2007 13:43
Wohnort: Dannenbüttel nähe Wolfsburg und Hannover

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von J. 2 K. » 21 Dez 2007 18:14

Miiiiiieeeeessssss............
Petri Heil an alle Esoxliebhaber!
[url=http://imageshack.us][img]http://img126.imageshack.us/img126/9171/opticpranimationlangzeich7.gif[/img][/url]

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Hartmut » 21 Dez 2007 19:43

Das ist doch der Augenblick, den jeder Angler insgeheim herbeisehnt. Ein Monsterfisch steigt auf den Köder ein, nur schade, wenn er verloren geht.
Beim Betrachten des Films zog ich im Reflex den Kopf ein, denn ich dachte - jetzt wirft er die Angelrute hinterher ......... :lol:

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Smile » 22 Dez 2007 13:39

ich habe mir das Ding jetzt zum wiederholten Mal angesehen. Und meine Frage ist immer, was lässt sich drauß lernen? Vom Gefühl her denke, dass der Hecht schon relativ früh am Köder ist, man sieht wie die Welle das Wasser kräuselt als der Hecht den Sprint ansetzt um den Köder zu nehmen 01:47. Bei etwa 01:54 hat er aus meiner Sicht den Köder angenommen und bei 02:02 kommt der Ausruf 'got that one'.
Während der gesamten Zeit läuft der Köder weiter durchs Wasser - ganz rythmische Jerkbewegungen..
Ich frage mich ob es besser gewesen wäre einen Stopp von einer Sekunde oder so einzulegen und dann zügig einzukurbeln um den Hecht gieriger zuschnappen zu lassen. Und, das ist aber nur so ein Gefühl, mit fehlt da ein echter Anhieb.
Mir geht es wie gesagt nicht darum, da wem Unfähigkeit zu unterstellen, sondern mehr so als Planspiel die Situation zu analysieren um dann im Fall des Falles bereit für den Fisch des Leben zu sein. So wie Bremstraining auf nen Unfall vorbereitet.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Barschboy
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 117
Registriert: 07 Apr 2006 03:01
Wohnort: Rilchingen-Hanweiler
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Barschboy » 22 Dez 2007 19:07

Ich wär glatt vom Boot gesprungen. :shock: :shock: :shock:

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Uwe Pinnau » 24 Dez 2007 03:53

@smile: that brute ain't a northern, it's a musky :!:

Da hat der gute Bob wohl ziemliches Pech gehabt, wobei der Jackpot relativ oft Fehlbisse und schlechte Hakquoten mit sich bringt, da sind Topraider schon besser.
Die letzte Szene mit dem schlagenden Kopf und dem weit aufgerissenen Maul sah ich so auch schon mal, als ein großer Musky dem nah am Boot aus dem Wasser gehobenen Köder folgte. Das war so unglaublich, daß ich danach nicht mal die Hand ins Wasser gehalten hätte. Der Fisch hatte ein ähnliches Format, wie der im Video. Da stockt der Atem und die Kniee wackeln.
Die ganze Aktion ist aber auch eine klassische Folge von "Harte Rute & kurze Distanz" und soviel erstmal zu Smiles Lerneffekten aus dieser Aktion.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Uwe Pinnau » 26 Dez 2007 22:07

Man kann das aber auch weiterspinnen und dann gleich dünndrähtigere Haken nehmen, muß dann aber auch mit der Rute entgegenwirken.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Stefan von Hatten

Re: Muskyangler verliert Monster

Beitrag von Stefan von Hatten » 26 Dez 2007 23:45

Das Ganze hat auch immer etwas mit Glück zu tun - und - ehrlich gesagt: der Kollege drillt den Fisch natürlich auch heftig - auf die kurze Entfernung einen entsprechenden Druck auf die Schnur und somit auf den Fisch zu bringen führt immer dazu, daß der Hecht (ich gehe davon aus daß ein Musky genauso reagiert), springt, den Kopf schüttelt etc. Wenn da spassiert, ist es in meinen Augen immer eine 50/50 Chance, daß er sich vom Haken befreit!

Mehr Gefühl und die Sache hätte viel besser ausgehen können! In meinen Augen zu 80% ein Fehler des Anglers.

Wenn ich im Drill merke, daß der Fisch hochkommt, nehme ich die Rute runter - teilweise bis ins Wasser - ein Hecht der springt oder mit dem Kopf schlägt, ist schon fast wieder vom Haken. Da muß der Köder schon bombenfest sitzen!

Ist natürlich leicht aus der Distanz heraus, so zu urteilen :-)

Petri!

Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast