Tri- Drag System

Kein Blech schreiben - hier geht's um Gummi & Co.

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Pikekiller
User
User
Beiträge: 29
Registriert: 04 Nov 2001 03:01
Kontaktdaten:

Tri- Drag System

Beitrag von Pikekiller » 27 Mai 2011 10:58

Hallo !

Ich wollte euch nur mal fragen ob einer von euch mit dem Tri Drag System in der neuen Twin Power von Shimano schon Erfahrungen gemacht hat.

Mfg

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Team Hiroshi » 27 Mai 2011 13:26

Hallo!

Ich bin mit der Rolle durchaus sehr zufrieden,- zeichnet sie doch gegenüber ihren Vorgängern schon mal die
Wasser-und staubdichte Frontbremse sowie das ARC-System aus - die abgeschrägte Spulenkante.

Was die Rolle noch auszeichnet ist: Schnurriß ist durch die Voreinstellung an der Haupt-, bzw. Frontbremse schon mal gar nicht mehr möglich. Am besten stellst Du sie bei max. 60% auf die im Verhältnis /Angabe der Zugkraft zur Schnur ein.

Die Heckbremse dient nur als zusätzliche Kontrolle zur Kampfbremse (Knebel) und kann mehr oder weniger auf die Wirkung zur Kampfbremse eingestellt werden. Auf schnelle Fluchten, und zu schnelles Abziehen der Schnur von der Rolle ist man somit bestens im Vorfelde schon mal gerüstet.

Interessant war und bleibt für mich die 4000-er Rollengröße die ich zum Hechtangeln auf die etwas größeren Exemplare mitunter gerne einsetze. Insgesamt eine tolle Rolle mit dem "etwas mehr an Technik", die durchaus überzeugt und sich auch bewährt hat. Schaust Dir die DVD´s der Boddenangler an, wirst Du immer Heckbremser darunter finden, weil das Gefummel wenn´s schnell zu reagieren gilt mit der Kampfbremse wesentlich flotter abgeht. :wink:

Ich mag das Ding, und zu Recht gehört sie in die TwinPower-Familie. Ganz nebenbei läuft sie seidenweich und ihre Optik ist auch nicht ganz so schlicht und damit voll in der Zeit. Zu meiner Ashura "Tyrant" paßt sie dann auch noch optisch ganz gut dazu, und kann´s mit allen Boddenhechten auch voll aufnehmen die da im Herbst schon mal ins Visier fallen :wink:

Hoffe, das da noch paar Plätzchen bei Robert Balkow dann frei sind. Na jedenfalls geht´s in diesem Jahr da rauf.
Mein Gut´ster Schwager will da nämlich auch mal einen über 1,00 fangen. <lach> Hoffe,- er liest das nicht <zitter>

Wer da übrigens mitfahren will, und sich für`n paar Tage im Herbst Auszeit nimmt kann gerne mitfahren. Zwei Plätze sind da noch frei in der Karre. Ne ne,- mit einem 2CV fahren wir da nicht hoch. Also melden unter PN !!!

Gruß und Petri!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Pikekiller
User
User
Beiträge: 29
Registriert: 04 Nov 2001 03:01
Kontaktdaten:

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Pikekiller » 01 Jun 2011 21:41

Hallo!

Danke für deinen Beitrag!

Fischst du die Rolle selbst??

Schon Drillerfahrungen??

Wieviel Schnur , z.B. 0.20er verträgt die 4000er denn jetzt wirklich??



Die Bodden wären ja auch mal ne Herausforderung :D

Ich wünsch dir ein kräftiges Petri für deinen Trip :wink:

Und Bitte ein Foto vom Kapitalsten reinstellen...:)

Gruß und Petri

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Team Hiroshi » 03 Jun 2011 06:58

Tach`chen!

Ob ich die fische!?Ja freile,- sonst dat i doch nix gsch´rieb´n hab´n :mrgreen:

Zu Deiner Frage wieviel 0,20-er draufpaßt: Variiert doch von Hersteller zu Hersteller Manche Lüüüüchen doch was das Zeug hält, wenn´s um die Schnurstärke und die lineare Tragkraft geht. Die Herstellerfrage ist hier erst mal zu klären!
Wo 0,20 draufsteht muß noch lange keine 0,20-er drin sein :wink:

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Pikekiller
User
User
Beiträge: 29
Registriert: 04 Nov 2001 03:01
Kontaktdaten:

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Pikekiller » 04 Jun 2011 21:20

Hallo!

Wieviel Schnur von welcher Stärke hast du oben??

Ist dieses Modell oder die Twinpower mitFrontbremse robuster??

Mfg

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Team Hiroshi » 06 Jun 2011 21:51

Hallo!

Die Frage nach Robustheit liegt bauartbedingt wohl eher auf der der Frontbremsrolle, wobei der Zweck wo,- und für welche Angelart oder Technik auch nicht in den Überlegungen vergessen werden sollte.

Da liegt es nun an Dir die "richtige Wahl" zu treffen. Ich kann nur gutes über die Rolle sagen/schreiben, und sie läuft und bremst wie am ersten Tag.

Zur Schnur:

Auf meiner Rolle befinden sich (neben einer Unterfütterung) 125 m Stroft GTP R5 mit einer linearen Zugkraft von 11 kg auf der Rolle, was nach echter Eftta-Messung einer 0,25-er Schnurstärke entspricht. Mit dieser Auswahl bin ich bestens zufrieden, zumal ich 250 m geordert hatte, und somit weitere 125 m für eine E-Spule einer anderen Rolle zur Verfügung standen.

Gruß einstweilen, und Petri!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Pikekiller
User
User
Beiträge: 29
Registriert: 04 Nov 2001 03:01
Kontaktdaten:

Re: Tri- Drag System

Beitrag von Pikekiller » 14 Jun 2011 19:21

Hallo!

Ja ich hab euch ja schon mal gefragt weil ich ne Rolle für Dropshot gesucht habe. Aber Die Daiwa Crossfire tuts an der Finesse Rute auch. Deswegen jetzt n´ richtiges Spinnröllchen für Gummi & Wobbler...

Also das wird dann schon ne super Geschichte :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste