Hechtansitz am Baggersee

Diskussionen mit Biss! Uwe Pinnau vom Deutschen Hechtangler-Club steht Rede und Antwort

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
kiko
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 06 Sep 2010 14:18

Hechtansitz am Baggersee

Beitrag von kiko » 06 Sep 2010 14:26

Hallo,

ich möchte demnächst öfter mal an einem kleinen Baggersee von ca. 2 Hektar auf Hecht ansitzen. An Montagen habe ich mir die normale Posenmontage und die Posenmontage mit aufgelegtem Köder herausgepickt. Der Teich ist im Durchschnitt 6-7 m tief und fällt gleich am Ufer ab. An manchen Stellen geht es auch flacher rein. Es sind teilweise Bäume und Büsche im Wasser. Das Wasser ist nicht trüb eher klar. Jetzt meine Frage: Wie sollte ich an so einem Gewässer vorgehen um erfolgreich auf Hechte anzusitzen?

Gruß

Benutzeravatar
Angelneuling
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 11 Feb 2009 12:40

Re: Hechtansitz am Baggersee

Beitrag von Angelneuling » 09 Sep 2010 21:29

Hi!
Wird dort viel geangelt?
Es gibt nix schöneres als am wasser zu sein...

MatthiasP
User
User
Beiträge: 22
Registriert: 24 Nov 2010 14:11

Re: Hechtansitz am Baggersee

Beitrag von MatthiasP » 24 Nov 2010 21:19

Wo ist diese Baggersee?

mfg
Im Internet gibt es keine Rechtschreibung.....



Petri!

michael2005
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 241
Registriert: 14 Jun 2005 03:01
Wohnort: Westerwald

Re: Hechtansitz am Baggersee

Beitrag von michael2005 » 25 Nov 2010 08:50

Hallo,

an so einem Gewässer würde ich an den steil abfallenden Ufern fischen. Dort, wo der Seeboden den "Knick" hat, wo er steil zum Ufer ansteigt.
Hier kann man prima mit der Pose fischen und den KöFi aufliegen lassen. Dort werden die Räuber öfter lang ziehen, denke ich.
Eine andere Möglichkeit sind Erhebungen / Barschberge. Hier kann man den Köfi mit der Pose die Abhänge entlang treiben lassen. Wenn der
KöFi dabei leicht den Grund streift, ist das sicher nicht von Nachteil.
Vor Büschen und Bäumen kannst du den Köfi auch mal treiben lassen. Ich würde da dann jeden Busch ca. 20 - 30 Minuten abklopfen und
wenn dann kein Biss kommt auf zum nächsten Busch.
Das sind jetzt erst einmal nur ein paar Anhaltspunkte und soll dir beim Orientieren helfen. Du musst natürlich Wind, Temperatur und Sonneneinstahlung
noch berücksichtigen. Aber wenn du noch Fragen hast, dann frage einfach :wink:

Gruss
Michael

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste