Jerkbait Fragen/ Tipps

Diskussionen mit Biss! Uwe Pinnau vom Deutschen Hechtangler-Club steht Rede und Antwort

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von pat.r » 07 Mai 2009 20:23

Hallo Hechtangler,
seit ner Woche angel ich jetzt mit Jerkbaits. Ich habe leider schon viele Fehlbisse :(
Daher frage ich mich warum?
Liegt es an mir, dass ich den Anhieb nicht konsequent genug durchziehe?
Oder sind die Jerks zu groß, dass die Happen nicht in die Mäuler passen? Wobei die jetzt nicht mega groß sind. Zw. 11cm und 15cm. Das müsste eigentlich passen oder?
Bei Spinnern hab ich das Fehlbissproblem nicht.
Habt ihr da nen Tipp für mich?

Benutzeravatar
Englishpike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 291
Registriert: 26 Dez 2006 03:01
Wohnort: Bordon, GB

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Englishpike » 07 Mai 2009 20:46

Ich könnte mir evtl vorstellen, dass die Haken einfach für den Jerk zu klein sind :shock:

Ich habe zum Beispiel am 19cm Liplure 1/0er Owner ST 41 oder 3/0er ST36er!!

Habe dadurch meine Fehlbisstrate extrem nach unten geschraubt.

Habe keine Angst vor grossen Haken!!!

KevPike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 272
Registriert: 09 Apr 2009 20:36
Wohnort: Landkreis Passau

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von KevPike » 07 Mai 2009 21:47

Servus,
ich glaube die Fische sind zur Zeit etwas zurückhaltender als sonst, das ganze habe ich an meinem Hausgewässer auch schon festgestellt.

Hatte auch jede Menge Fehlbisse, zur Zeit nehme ich 8cm GuFi´s mit 4/0er Jigheads, seitdem klappt´s auch wieder mit den Hechten! :wink:

Liebe Grüße
Catch and Release!

Benutzeravatar
Da Bass
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 624
Registriert: 19 Jan 2007 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Da Bass » 07 Mai 2009 21:49

den anschlag nicht nach oben setzen :!:
wichtig .. wusste nicht ob du das schon weißt aber wenn du den anschlag nach oben ausführst könnte das evtl. das problem sein :D

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Jondalar » 08 Mai 2009 09:34

Die Sache mit dem Anhieb ist das eine. Wie schlägst Du denn an? Am besten gehts wenn Du zur Seite hin anschlägst. Nach oben brauchst Du zu lange und die Fische merken sofort wenn mit dem Köder was faul ist.

Wenn Du Deine Jerkbaits zu schnell führst schießen die Hechte gerne daran vorbei, weil der Köder einen Haken schlägt und so ungewollterweise entkommt. Lieber mal etwas gemächlicher vorgehen und den Hechten Zeit geben sich auf die Beute einzuschießen.
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Lahnfischer » 08 Mai 2009 14:39

Ich denke mal, das Problem wird sein, daß du sicherlich mit schwimenden Jerks fischst und dementsprechend die Attacke sehen kannst. Dadurch schlägst du dann zu früh an, da der Hecht den Jerk noch gar nicht im Maul hat.
Mit dem Anschlag bei schwimmenden Ködern so lange warten, bis man den Hecht in der Schnur spürt, dann sitzt er auch meistens.
Gibt allerdings auch Tage, da wollen die Hechte einen Köder gar nicht nehmen sondern eher vertreiben und schießen mit geschlossenem Maul drauf. Da klappts selten mit dem Anschlag und wenn, sind die Fische von außen gehakt :wink:
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von pat.r » 08 Mai 2009 17:18

Hi,
heute hat es endlich geklappt. Der Anschlag saß und ich hab nen schönen 68cm Hecht gefangen.
Danke für die Tipps. Hab den Anschlag zur Seite gesetzt. Ob ich das vorher anders gemacht habe kann ich nicht genau sagen.
Die Haken waren auch die selben.
Aber ich habe den Fisch nicht gesehen. Könnte sein, dass das mit eine Ursache war.
Naja, wer weis das so 100%ig genau....
Danke nochmal.

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Jondalar » 08 Mai 2009 20:02

Petri!

Schön das es geklappt hat. Auf Dauer ist das schon etwas frustrierend wenn man dauernd Attacken hat und keiner hängen bleiben will.
Grüsse von der Donau

KevPike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 272
Registriert: 09 Apr 2009 20:36
Wohnort: Landkreis Passau

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von KevPike » 08 Mai 2009 22:49

Petri zu dem schönen Hecht!

Freut mich dass es dann doch noch geklappt hat!!! :lol:

Liebe Grüße
Catch and Release!

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von Team Hiroshi » 09 Mai 2009 06:55

Hallo!

Ich seh das mit dem Anschlag auch so wie bereits beschrieben, und an der Länge der Jerkbaits gibts auch nichts zu kritisieren, weil die Räuber ja nach der Winterzeit entsprechend ausgehungert sind, und nun auf einen kräftigen Happen schnappen.

Gruß und Petri!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
pat.r
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 72
Registriert: 09 Apr 2005 03:01
Wohnort: Mönchengladbach

Re: Jerkbait Fragen/ Tipps

Beitrag von pat.r » 09 Mai 2009 21:04

Petri Dank.
Es war am Anfang auf jeden Fall frustrierend. Aber wie heisst es so schön: Aus Fehlern lernt man.
Macht auf jeden Fall sehr viel Spass mit Jerkbaits zu angeln.
Nach einer Woche "Angeln Pur" gehts am Montag wieder zur Arbeit. :cry:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste