Vorfachlänge?

Diskussionen mit Biss! Uwe Pinnau vom Deutschen Hechtangler-Club steht Rede und Antwort

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Uwe Pinnau » 09 Mär 2006 22:24

Hallo Leute,

egal ob Seven Strand, 7x7, Nylonummantelter Stahl, Mono, Fluorocarbon, Titan massiv oder mehrfädig ; wie lang wählt Ihr Eure Vorfächer,variiert Ihr und wenn ja warum?
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Eisangler

Vorfachlänge?

Beitrag von Eisangler » 09 Mär 2006 23:29

Beim Spinnfischen und das tue ich ausschließlich, wenn ich auf Raubfische angele, sind es etwa 40 cm, damit etwas
mehr "Luft" vorhanden ist, falls der Hecht sich dreht und so der Hauptschnur zu nahe kommt...
Die bei der Prüfung zum Fischereischein geforderten 15cm Mindestlänge beim Spinnfischen sind da doch wohl ein Witz...? [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img] (War neulich Diskussionsthema am "Stammtisch" bei unserem Gerätehändler)
Gruß
OLE

Stefan von Hatten

Vorfachlänge?

Beitrag von Stefan von Hatten » 09 Mär 2006 23:48

@Ole

100% agree.

Mit Köfi kommen Stahlvorfächer von wenigstens 70cm zum Einsatz.

Petri!

Stefan

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Vorfachlänge?

Beitrag von Harry1 » 10 Mär 2006 00:12

Meine letzte bittere Erfahrung war 2005 an den Poldern beim F&F Seminar.

Das war eine ganz üble Geschichte, klar will dort jeder den größten Hecht fangen.....

Ich habe vom Guid ne Spinnstange fürs jerken empfohlen bekommen, weil damit der Jerk ja besser läuft.....

Ich habe die kurze 15cm Spinnstange gerne angenommen und damit zwei Hechte gefangen.

Allerdings habe ich die Monate vorher mit steifen 1x7 Stahlvorfach mit 20kg Tragkraft in meinen Hausgewässern einige schöne Hechte gefangen und hatte nie den Eindruck dass der Jerk durch das Stahlvorfach irgendwie schlecht läuft.

Nun zu der Story, erst holt unser Guid einen ca. 85 cm Hecht aus dem Wasser, ich habe davon ja Bilder gemacht.

Dann 30m weiter unter einer Brücke an einem T-Stück im Polderverlauf merkte ich dass ein Hecht meinen Jerk verfolgt hat.

Ich weiß nicht wie, aber das was ich von dem Hecht gesehen habe ließ mich auf einen kleinen Hecht schließen.

Ich erzählte es unserem Guid, der warf mit seinem Jerk das erste Mal die Stelle an, Rums und ein großer Hecht hing am Haken.

Mein Bild von dem kleinen war weg, ich schätzte diesen Hecht plötzlich auf 1,10m, habe ja noch ein Foto von ihm machen können bevor er sich verabschiedet hat.

Nun 20 Meter weiter bekomme ich erneut einen Biss, die Rute war richtig gut krumm, 2 Sekunden später fehlte die kurze Spinnstange mit Salmo Slider.

Zuvor hatte ich damit aber zwei Hechte gefangen ohne Probleme, also hängt die Spinnstange mit Jerk wohl in einem Hechtmaul. [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]

Was ich daraus mal wieder gelernt habe, never change a winning Team, bleib bei dem wo du Vertrauen zu hast. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
mfG. Harry1

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Vorfachlänge?

Beitrag von Harry1 » 10 Mär 2006 00:16

Ach ja, das Stahlvorfach was ich normal zum Jerken verwende hat eine Länge von mind. 30cm. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]
mfG. Harry1

Benutzeravatar
Moselpiker
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 430
Registriert: 10 Feb 2006 03:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Moselpiker » 10 Mär 2006 00:53

zwischen 35 und 45cm.
Der Klang eines Lachens ist für mich
immer die kultivierteste Musik der Welt gewesen... Sir Peter Ustinov

Benutzeravatar
spinner
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 781
Registriert: 12 Jan 2006 03:01
Wohnort: Illingen

Vorfachlänge?

Beitrag von spinner » 10 Mär 2006 01:58

etwa 60cm.

hab gelernt das alles unter 40cm zu kurz ist beim spinnen/GuFi angeln!

gruß spinner
[img]http://s16.photobucket.com/albums/b12/knifeartist/th_bass_ani_lures.gif[/img]

Gruß Micha

Stefan von Hatten

Vorfachlänge?

Beitrag von Stefan von Hatten » 10 Mär 2006 10:08

@Harry

ja, sowas ist besonders ärgerlich. Es kan aber sehr gut sein, dass wirklich ein kleiner Hecht Deinen Jerk verfolgt hat - die alten Meister früher sagten, dass bei einem sehr grossen immer ein sehr kleiner Hecht steht und man zuerst den kleinen wegfangen muss, bevor der Dicke beisst.

Anglerlatein?

Glaub ich nicht :-) Dein Auge wird Dich schon nicht getäuscht haben.

Zurück zur Vorfachlänge - schaut man sichdas Maul eines guten Hechtes (90+) an, weiss man, dass selbst 15cm Stahlvorfach nicht passen können. Wenn der Hecht sich hungrig einen Köder ganz reinzieht, hat er die Zähne an der Hauptschnur. Und da sind die geflochtenen ja besonders empfindlich.

Petri

Stefan

Petri!

Stefan

Benutzeravatar
greif
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 459
Registriert: 12 Aug 2004 03:01
Wohnort: Meldorf

Vorfachlänge?

Beitrag von greif » 10 Mär 2006 11:57

Meine Vorfächer sind immer ca. 60 cm beim Gufi-Angeln. Sonst habe ich immer Vorfächer zws. 40 und 50 cm gefischt. Hatte aber ein Erlebnis, wo sich ein Hecht bis 1 cm unter dem Knotenlosverbinder eingerollt hat. Seitdem mind. 60 cm.
Was ist langweiliger als Angeln?........ Beim Angeln zuschauen!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7802
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Thomas Kalweit » 10 Mär 2006 12:14

Immer 50 Zentimeter!

Nur meine Spinnstangen zum Jerken sind bauartbedingt etwas kürzer.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
greif
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 459
Registriert: 12 Aug 2004 03:01
Wohnort: Meldorf

Vorfachlänge?

Beitrag von greif » 10 Mär 2006 12:32

Kann man nicht ein Stahlvorfach vor die Spinnstange schalten, oder wird das Laufverhalten beeinflußt?
Was ist langweiliger als Angeln?........ Beim Angeln zuschauen!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1990
Registriert: 03 Feb 2004 03:01
Wohnort: Löhnberg/Hessen
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Lahnfischer » 10 Mär 2006 12:46

Fürs Spinnfischen/Jerken 50 cm, Köfiangeln 70 cm.
Spinnstangen habe ich noch nie gebraucht bei Jerken... [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

[ 10. März 2006: Beitrag editiert von: Lahnfischer ]
Gruß Thomas

[url=http://www.lahnfischer.blogspot.de]Der Lahnfischer[/url]

michael2005
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 241
Registriert: 14 Jun 2005 03:01
Wohnort: Westerwald

Vorfachlänge?

Beitrag von michael2005 » 10 Mär 2006 13:32

Hallo,

zum Spinfischen benutze ich i. d. R. 60 cm
und zum KÖFi Fischen 80 cm.
Ein längeres Stahlvorfach bringt Reserven
bei gierigen Hechten und beim "Einrollen"
eines Fisches und es bringt mehr Sicherheit im
Kraut, da es dort wirkt wie eine Sense und erstaunlich dicke Stengel abmäht.
An Steinpackungen etc. kann es auch nicht schaden etwas längere Vorfächer zu benutzen, da Stahl ja nunmal weniger schnell durchscheuert, wie eine Schnur.

Gruss
Michael

Martin01
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 97
Registriert: 16 Jan 2005 03:01
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Martin01 » 10 Mär 2006 17:19

Benutze wie Lahnfischer 50cm zum Jerken sowie 70cm mit Köderfisch.

MFG Martin
[url=http://www.mds-fishingworld.de]www.mds-fishingworld.de[/url]

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Vorfachlänge?

Beitrag von Uwe Pinnau » 12 Mär 2006 23:08

Spinnstangen sind in der Regelja nur bei gröseen Ködern komfortabel zu fischen, oder ma nimmt halt entsprechend dünneren Draht zum Bau. Ich bin jetzt schon recht lange auf dem Titantrip, und zwar 15 fädig, flexibel, knickt nicht, hält ewig.
Was Stahlvorfächer angeht,sollte es nicht unter 30cm sein. Ich nehme besonders zum Schleppen gern Vorfächer am Rande der Metermarke, estens wird die ev. auffällige Hauptschnur etwas getarnt und man ist bei Sprüngen und Rollen noch sicher und weiterhin kann man auch im Zweifelsfall einfach vorn den beschädigten Teil etwas einkürzen. [img]images/smiles/icon_razz.gif[/img]
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast