Angler-Gedicht

Literarisches & Kulinarisches von Anglern für Angler

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7816
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Angler-Gedicht

Beitrag von Thomas Kalweit » 23 Okt 2008 13:44

Folgende Verse wurden der Redaktion von unserem Leser Marc Oliver Zwanziger aus Mallorca zugeschickt:
Früh am Morgen, fast noch in der Nacht,
wird das Auto voll gepackt.
Ruten, Kescher, Köder, Haken,
weil die Fische ja schon warten.
Drei, vier Bierchen müssen mit,
denn heute ist ein Männertrip.

Bloß die Schnäpschen nicht vergessen,
denn auch Angler müssen essen.
Endlich Ruhe und Frieden,
hoffentlich wird der Förster uns nicht kriegen:)).

Da kommt er schon ich hörs genau,
der bringt uns alle noch in den Bau.

Einbildung das Geräusch nur war,
die Gesellschaft beruhigt sich und macht ein klar.

Dann wird auch schon die zweite Angel gelegt,
als plötzlich das Glöckchen an Angel 1 sich regt.

Aus der Tasche die Lampe gezogen,
Das Glöckchen verstummt, hier wurde betrogen.

Dem Alten sein Bein ständig das Glöckchen lässt klingen,
sein Nachbar zieht an und versucht zu bezwingen.

Doch beim 3 Läuten dann hat auch der Nachbar es gerafft,
dass Langen sein Bein am Glöckchen sich macht.

Nun wirds aber Zeit mal Ernst ran zu gehen,
da lässt "der Junge" ein fettig Lüftlein aus sein Höschen stehen.

Alle am Bache um Sauerstoff ringen
als mit lautem Klimpern die Rute 3 fängt an zu klingen.

Der Vatta, ein Mann wie ein Baume,
nimmt sich die Rute, man glaube es kaume,
und zieht dad Dingen, schlägt einmal an,
hat einen Fetten Aale dran.

Ein Monstrum von Aal zieht ueber 3 Meter,
allein sein Aug misst 60 zentimeter.

Der Vatta kämpft doch schaft es nicht allein,
als sich die Leine verwickelt um sein Bein,
der Alte im zur Hilfe eilt und sich zwischen zwei Baumstämme keilt.

Der Aal sehr Alt und nicht dumm,
wickelt sich um die Petroleum Lampe 2 mal herum.
Sie Schnüre da sie aus Kunststoff nur gemacht,
mit einem schmelzenden zischen Kracht.

Der Ale schimpft und schreit,
der Vatta sich von der Leine befreit,

der Aal aber der schlauhe Zohle,
sagt Ade und lebet wohle

So endet nun auch diese Nacht,
doch trotzdem des Aalen Herzlein lacht,
Der Aal zwar entwischt und entkommen
aber mal wieder der Aalen für eine Nacht entronnen.

An einer echten Männerrunde unter Kollegen
darf auch der ein oder andere Aal mal gerne überleben.

Solange dem Aalen seine Ale kocht und den Tische völlerlich deckt,
ist doch die Welt in bester Ordnung und perfekt.

und jeder, der was davon versteht,
weiß, warum Mann so gern zum Angeln geht.

Einen hab ich noch einen hab ich noch

Wenn Deine Rute sich biegt im Ganzen,
der Haken verschluckt mit dem Köder dem ganzen,
Dein Schwimmer im Wasser verschwindet,
ein alter Aal im Tiefen sich windet,
dann schlag an Deine Rute weise,
nicht mit viel Kraft sondern gefühlvoll und leise,
hol ihn raus aus dem Wasser den Aal,
und mach ihn klar
EIN FÜR ALLE MAL

Und wenn Du immer noch meinst, Aneln ist öde
dann geh doch nach Hause Du alte Scheisse :))))))

Gruss

Euer Vatta Mike
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Angler-Gedicht

Beitrag von Uwe Pinnau » 23 Okt 2008 14:34

Mallorquinische, klischeebehaftete Anglerprosa, kaum zu glauben, aber doch ganz nett und vor allem umfassend. Die Reime könnten etwas glatter und passender sein, wie zum Beispiel: "Früh am Morgen, fast noch nackt.....",
oder eben: "...wird das Auto voll gemacht...." Aber es ist schon OK.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Iceman1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2265
Registriert: 26 Jan 2006 03:01
Wohnort: Wassenberg ( NRW )
Kontaktdaten:

Re: Angler-Gedicht

Beitrag von Iceman1 » 23 Okt 2008 21:47

Klasse! :D

Gruss Walter 8)
[img]http://img50.imageshack.us/img50/3438/iceman1nt0.png[/img]

http://img50.imageshack.us/img50/3438/iceman1nt0.png

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7816
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Angler-Gedicht

Beitrag von Thomas Kalweit » 27 Okt 2008 09:29

Berichtigung: Das Gedicht stammt von seinem Bruder Mike Robin Zwanziger...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste