Schnurbezeichnungen

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Schnurbezeichnungen

Beitrag von Optimist » 27 Jan 2009 23:10

Ich wollte eine passende schwimmende Schnur für eine 7er Rute anschaffen.

Auf der Verpackung stand WF7F.

Als ich die Schnur aus der Verpackung nahm Stand drauf WF7F-CR :cry:

Was genau bedeutet die Zusatzbezeichnung CR

Wer kennt sich damit aus und klärt mich auf ?

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Schnurbezeichnungen

Beitrag von Chinook » 28 Jan 2009 00:42

Das CR ist vermutlich herstellerbedingt (Cortland?) und steht für die Farbe.
DG=Dark Grey, CR= Cream, FO=Orange

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Schnurbezeichnungen

Beitrag von Optimist » 29 Jan 2009 15:57

Danke Chinook für die ausführliche Antwort, jetzt bin ich schlauer.

Wenn ich noch eine Frage stellen darf: Welche langsam sinkende Schnur würdest Du mir empfehlen ?
Im Laden bekam ich keinen vernünftigen Tip: nur schwimmend oder sinkend.

Es gibt auch was dazwischen, da ich schon davon gelesen habe, aber wo ? :roll:

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Schnurbezeichnungen

Beitrag von Chinook » 29 Jan 2009 20:38

... hm, von einer langsam sinkenden Schnur direkt habe ich noch nichts gehört.
Die sinkenden Schnüre plumpsen ja nicht sofort auf Grund sonder sinken, je nach
Strömungsverhältnissen, schnell oder weniger schnell. Schnurdurchmesser und
Gewicht spielen natürlich auch eine Rolle. Klassisch gibt es drei Gruppen:
floating (Oberwasser), intermeditat (Mittelwasser) und sinking (Unterwasser).
Wenn man eine Floating hat ist es kostengünstiger und variantenreicher, wenn
man sich so genannte Polyleader zwischen Vorfach und Wurfschnur
knüpft. Die sind bis zu 4 Meter lang und in den Konfektionen slow sinking, fast sinking
und super fast sinking zu bekommen. Die Sinkgeschwindigkeit ist in der Regel
auf der Packung vermerkt.
Mittlerweile gibt es auch speziell Wurfschnüre, die solche Montagen am Stück
liefern, also aus einem Guss (z.B. Rio).
Die o.g. Polyleader-Lösung ist effektiv und meine momentane Empfehlung.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste