Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fisch

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fisch

Beitrag von Kyllfischer » 22 Jul 2007 12:20

Guten Morgen,

Ich fange mal an zu erzählen wie der Heutige Sonntag so begann.
Um 5.00 Uhr klingelte mein Händywecker, den ich vergessen habe aus zu schalten. Mist...grrr.. Sche***e... Na gut aufgestanden und das piepsende ding gesucht. Schon etwas verärgert weil ich mein Händy nicht fand, und auch schon genervt habe ich dann endlich in meiner Hosentasche das ding gefunden. Naja ich habe es ganz normal ausgeschaltet Smile
Gut wenn ich schon mal auf bin kann ich auch nen Kaffee trinken. So mittlerweile sind es 5.30 hmm bin top Fit, also ab in die Klamotten Fliegenrute unterm Arm auf Moped und zum Fischen an meine Kyll.
Ich hatte meine #6er Sage mit ner Schwimmschnur bestückt, noch von vortag und am ende war ne kleine Nymphe.
Nach ein paar Wurf zum warm werden, habe ich erstmal die Nymphe samt halbem Vorfach in die Bäume gehängt. Grr fängt ja gut an.........
Na gut da ich eh neu Montieren muß mach ich ein RM Sink No 2 drauf mit nem 0,18er Vorfach und einen schönen Streamer.
Ich suchte in meinem Etui nach was geeignetem Muster für Forellen, meine Wahl viel auf ein #4er Orange&Chartreuse mit etwas Glizzer.
Drangebunden etwas das Vorfach gestreckt, und ab geht’s.
Ich befischte eine meiner Lieblingsstellen an der Kyll, ein etwas breiteres Stück, wobei die Kyll in einem ca 20x30 Meter großes Stück rund treibt und einen Gumpen ausgehaben hat. Dort ist es ca 1-2 Meter tief.
In diesem Stück steht oft mal allerhand Fische, von Dicken Döbel bis hin zu meinem Karpfen von 16 Pfund, und natürlich auch schon einige stattliche Forellen.

Ich peitsche also gegen 6.30 Uhr im Morgennebel meine Streamer am Anfang der Stelle, zupellte 1-2 mal und zog den Streamer schön tief in den Gumpen. Zappel zappel und ... nix.
Ok ich habe nochmals die selbe drift abgefischt ohne Ergebnis.
Ein paar schritte weiter gegangen, und nun in die Mitte des Gumpen geworfen. Angehallten, und den Streamer in den Gumpen fallen lassen.
Angezuppelt und Biss... YES thats a Fish Wink aba wat macht der Fisch... Der bleibt erstmal stehen.. Hmmmmmm WAS habe ich da den jetzt dran ???
Schnur zum zerbersten gespannt, und dann von 0 auf komma nix gings los... bssssssssssssssssssss und es hört garnicht mehr aus zu bssssss´en
Jawohl da iss was dickes dran, nach einigen Sekunden dann ging’s ins eingemachte, mein Bäcking mußte raus. Oje wieder einmal das Bäcking, meine Gedanken gingen sofort wieder an meinen Karpfen, jedoch war der Biss anders, und so schnell ist der damals auch nicht abgegangen. Na gut das Bäcking iss draussen, ca 10 Meter und dann bekomm ich den Fisch gehalten. Ok PUMPEN und den Fisch langsam ranziehen, gut gesagt aber meine #6er kreischte schon wieder... Da muß die Sage nun durch, die hats 1mal geschafft schafft se es auch das 2te mal.
Nach und nach kommt der Fisch ran etwa 10 Meter vor mir ich habe schon das Schnurende gesehen schoß plötzlich der Fisch gut 1 Meter aus dem Wasser, sofortiger Atemstillstand bei mir, was iss das !! ne iss net war... Waren meine ersten Gedanken. Tja ich hatte ein Hecht dran, am #4er Streamer und OHNE Stahlvorfach. Auweija wenn das mal gut geht ?!?
Ich schätze den Hecht beim 1 Sprung auf gut 100cm schließlich nach gut 15-20 Minuten konnte ich die Hechtdame per Handlandung sicher erlegen.
Ab ans Ufer, und erstmal Luftgeschnappt. Dann mußte ich doch leider mein Vater aus den Bett schmeißen, das er zum Fotografieren kommen sollte, ok nach 30 min war er dann endlich da.
Was daraus geworden ist, seht ihr im Fotoalbum
(Sobald Fertig kommt der Link hier hin )

Der Hecht wog genau 12 Pfund, und war nur 90cm groß.
Die Dame hat gekämpft wie es einem Hecht würdig ist.
Dieses Erlebnis soll lange in Erinnerung bleiben, und um dies zu würdigen wird der Kopf Präpariert.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


Benutzeravatar
Moselpiker
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 430
Registriert: 10 Feb 2006 03:01
Wohnort: Trier
Kontaktdaten:

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Moselpiker » 22 Jul 2007 15:43

und wieder einer weniger... :cry:
Der Klang eines Lachens ist für mich
immer die kultivierteste Musik der Welt gewesen... Sir Peter Ustinov

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Chinook » 22 Jul 2007 20:08

Hallo,
in diesem Zusammenhang mal eine fototechnische Frage (auch an die anderen):
Wie schafft ihr nur immer diese Fotos zu machen? Habt ihr immer einen Fotografen dabei? Schleppt ihr ein Stativ mit und macht Selbstauslöser?
Ich habe meist nur Fangmotive kurz vor dem Pfannensprung.

Benutzeravatar
Torsten Rühl
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 134
Registriert: 16 Apr 2006 03:01
Wohnort: Voerde ( Niederrhein)
Kontaktdaten:

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Torsten Rühl » 22 Jul 2007 20:26

Also erst mal Petrie zu so einem schönen Fisch.

Dann zu den Fangfotos. Ich schlepp hin und wieder ein Stativ mit.
Ansonsten ist immer ein Pfahl in der Nähe wo ich meine Cam drauf lege.
Ein Stein tut es auch.
Fliegenfischen am Niederrhein
Unglaublich aber es geht wirklich.

Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Kyllfischer » 22 Jul 2007 20:46

Hallo,
. Dann mußte ich doch leider mein Vater aus den Bett schmeißen, das er zum Fotografieren kommen sollte, ok nach 30 min war er dann endlich da.
Wenn wir zu zweit Fischen gehen, ist auch immer eine Cam dabei,
Aber ich pers. verzichte auch 90% der Fänge auf Fotos, da ich dem Fisch es nicht antuen möchte noch vor den zurücksetzten zu posieren.
Aber ab und an mal auf die schnelle ein Foto ohne auf die Qualität zu achten mache ich auch.

Gruß Marco
PS: Der Fisch wurde entnommen !! und war Fachgerecht Abgetötet worden.[/code]
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Hartmut » 22 Jul 2007 21:35

Glückwunsch zu Deinem schönen Fang!

Greenhorn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 13 Feb 2004 03:01
Wohnort: Bibertal bei Günzburg

Re: Der Hecht und die Fliege oder ich fange auch mal ein Fis

Beitrag von Greenhorn » 22 Jul 2007 23:26

Herzlichen Glückwunsch zu deinem Fang !

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste