Classic Salmon Seminar

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7804
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Thomas Kalweit » 15 Okt 2007 08:39

Auch uns hat Dein Seminar viel Freude bereitet!!!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Smile » 15 Okt 2007 13:22

Damit fängst Du hier nix - deswegen lass es sein. So ein Quatsch!
Du hast es genau richtig gemacht. Ich habe mal drei Semester lang Werkstoffkunde bei einem furztrockenen Prof gehört. Voll fürn Arsch hat mir jeder erzählt. Wie oft ich das, was ich da gelernt habe schon anwenden konnte, hätte ich mir damals nie träumen lassen.
Nur Dumpfbacken können nicht verstehen, wieso wer was lernen will. Und uns wären nine Menge interessanter Beiträge flöten gegangen. Gruß auch an Deine Frau. Da hat sie ne tolle Idee gehabt!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Greenhorn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 13 Feb 2004 03:01
Wohnort: Bibertal bei Günzburg

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Greenhorn » 15 Okt 2007 18:13

Ich fand es auch sehr schön von dir, das wir an deinem Seminar quasi mit dabei sein konnten.
Danke Harmunt!
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 16 Okt 2007 21:06

Danke Jungs, in den nächsten Tagen soll ich zusätzliche Federn bekommen, jetzt möchten die Flytyer wissen wie lange es wohl dauert, bis ich das Handtuch werfe 8)
@Smile, bin ganz Deiner Meinung. Neue Wege finden ist spannender, als die ausgetretenen Pfade zu beschreiten.

Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Kyllfischer » 17 Okt 2007 13:34

Hallo
Durch dieses Seminar habe ich gelernt, präziser und besser zu binden, meine Fliegen vor dem Binden vorzubereiten (skizzieren), die Proportionen besser aufeinander abzustimmen, den Umgang mit Federn, verschiedene Fibern einzubinden, keine unnötigen Fadenwicklungen anzubringen und auf die Köpfe der Fliegen zu achten.
Wer bindetechnisch besser werden möchte, sollte zum Training unter fachkundiger Anleitung Lachsfliegen binden.
Aha, komisch bin da ganz andere Meinung....

TL Marco
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Smile » 17 Okt 2007 13:43

@Kyll
nur weil ich ein neugieriger Mensch bin. Wieso denkst Du, dass es nicht den Fertigkeiten dient, unter fachkundiger Leitung eine Technik zu erlernen?
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Kyllfischer » 17 Okt 2007 14:10

Hi

Ganz einfach, weil man unter Fachkundiger Anleitung diese Fähigkeiten mit jeder anderen Fliege auch erlernen kann. Man benötigt dazu keine Full Dressd Lachsfliege.

TL Marco
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


Greenhorn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 13 Feb 2004 03:01
Wohnort: Bibertal bei Günzburg

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Greenhorn » 17 Okt 2007 14:44

Hallo Kyllfischer!
Du sagst, das man unter fachlicher Anleitung die Fähigkeiten erlernt. Ich finde deine Fliegen auch sehr schön und wollte mal von dir Wissen wie du zu deinen Fähigkeiten gekommen bist.
Meine Bindekünste sind noch eher bescheiden bis ... naja. Habe sie mir mit Buch und Eigeninitiative beigebracht.
(Sie fangen aber "Gott sei Dank" den einen oder anderen Fisch)
Gruß Stefan

Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Kyllfischer » 17 Okt 2007 15:22

Hallo,

Ich habe mit 14 Jahren das Fliegenbinden und Fischen angefangen, und bin bis heute dabei geblieben (durchgehend). Ich habe mit dem Bredow (Das große Buch vom Fliegenbinden) angefangen, und habe aber zeitgleich einen Fliegenbinder gehabt der mir mehre als 5 Jahre alles gezeigt hat. Wen man es so will hatte ich eine Lehrzeit von 5 Jahren unter Fachkundiger
Leitung. Und das alles als Jugendlicher !!. Wo andere in die Disko sind bin ich zu meinem Freund Fliegenbinden gegangen. Dieser hatte damals immer Nachtschicht und dort habe ich ein Großteil meiner Freizeit am Bindestock verbracht. Danach belegte ich Kurse u.a bei Roman Moser, Sepp Prager, und einige mehr. Dort erlernte ich weiter Techniken dazu.
Heute nach 16 Jahren Fliegenbinden lerne auch ich noch immer dazu, nun durch das Internet ist vieles einfacher geworden. Wo man früher noch auf Stammtischen und Fliegenbinde-Treffen fuhr, übernimmt dies nun das WWW.
Zu dem Thema Lachsfliegen, und dem Zitat,
Lachsfliegen binden macht Spaß, als Showfliegen etc. aber das ich dadurch ein besserer Fliegenbinder werde, oder werden kann bezweifle ich stark. Wenn ich einen guten Mentor habe der mir Zeigt wo die Fliege die Locken hat, kann ich das alles auch an jedem x-beliebigen Muster erlernen.
Die Lachsfliegenfischer sind für mich eine extra Gruppe, 90% der gebundenen Fliegen sind Show. Es gibt einige schöne Muster die durchaus gefischt werden, aber mal ehrlich macht man sich die arbeit 2,5 Stunden( zb. Greed Highlander) zu binden, sich die Exotischsten Materialien zu besorgen, und dann diese auch voll zu Fischen ?? ich denke nein.
Lachsfliegen benötigen eine Unmengen an Raren Materialien, alleine die Beschaffung dieser ist eine Aufgabe für sich.
Deswegen sind die meisten Muster die wirklich gefischt werden abgewandelt.
Ich hingegen und viele andere Lachsfliegenbinder die ich kenne, zeigen „IHRE“ Lachsfliegen gerne vor, und diskutieren über diese, und erfreuen sich mehr über ein Gespräch als diese im Wasser zu versenken.
Und zum Thema fänigkeit, ich habe früher auf Forellen mit ner Green Highlander gefischt, dies waren aber abgewandelte kleine Muster und gefangen habe ich auch damit.
Ich hoffe man versteht mich nun besser, wenn ich sage:
Das man mit Lachfliegenbinden nicht ein besserer Binder wird.

Gruß Marco
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 17 Okt 2007 15:47

Wow, Wow, Wow, :lol:

Ich versuche es mit Aesop auszudrücken, wo der Unterschied liegt.....


Der Fuchs und die Trauben

Eine Maus und ein Spatz saßen an einem Herbstabend unter einem Weinstock und plauderten miteinander. Auf einmal zirpte der Spatz seiner Freundin zu: "Versteck dich, der Fuchs kommt", und flog rasch hinauf ins Laub.

Der Fuchs schlich sich an den Weinstock heran, seine Blicke hingen sehnsüchtig an den dicken, blauen, überreifen Trauben. Vorsichtig spähte er nach allen Seiten. Dann stützte er sich mit seinen Vorderpfoten gegen den Stamm, reckte kräftig seinen Körper empor und wollte mit dem Mund ein paar Trauben erwischen. Aber sie hingen zu hoch.

Etwas verärgert versuchte er sein Glück noch einmal. Diesmal tat er einen gewaltigen Satz, doch er schnappte wieder nur ins Leere.

Ein drittes Mal bemühte er sich und sprang aus Leibeskräften. Voller Gier huschte er nach den üppigen Trauben und streckte sich so lange dabei, bis er auf den Rücken kollerte. Nicht ein Blatt hatte sich bewegt.

Der Spatz, der schweigend zugesehen hatte, konnte sich nicht länger beherrschen und zwitscherte belustigt: "Herr Fuchs, Ihr wollt zu hoch hinaus!"

Die Maus äugte aus ihrem Versteck und piepste vorwitzig: "Gib dir keine Mühe, die Trauben bekommst du nie." Und wie ein Pfeil schoß sie in ihr Loch zurück.

Der Fuchs biß die Zähne zusammen, rümpfte die Nase und meinte hochmütig: "Sie sind mir noch nicht reif genug, ich mag keine sauren Trauben." Mit erhobenem Haupt stolzierte er in den Wald zurück.

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 17 Okt 2007 17:03

Für die anderen.

Natürlich ist es nicht notwendig Lachsfliegen binden zu müssen oder zu können, um ein guter Fliegenbinder zu sein. Aber die "Bindedisziplin" und Fadenkontrolle für das Einbinden der Materialien sind Grundtechniken, die sich bei allen Gebrauchsfliegen anwenden lassen und zu besseren Ergebnissen führen.
Sich diese Techniken selbst anzueignen ist unglaublich schwer. Für mein Seminar hatte ich mich ein halbes Jahr viele Stunden abgestrampelt und kam nicht weiter. Damian saß mir gegenüber und hat mir ein paar Kniffe gezeigt, auf die es ankommt und schon hat es funktioniert.
Übrigens tauschen die Lachsfliegenbinder untereinander ihr Material sehr freizügig aus, so dass sich die Kosten durchaus in Grenzen halten.
Es kursieren viele Gerüchte und falsche Vorstellungen von den Spinnern, die angeblich "nur" Ausstellungsfliegen binden. Besser ist, es selbst zu probieren und zu lernen und sich dann eine eigene Meinung zu bilden.

Darüber hinaus habe ich durch dieses Seminar sehr aufgeschlossene und freundliche Menschen kennengelernt, alleine dies war den Aufwand "Lachsfliegen binden" schon wert!

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Smile » 17 Okt 2007 17:25

Jetzt habe ich eine Frage, Hartmut mein Freund, schmeißt Du die Fliegen auch ins Wasser???
Du kannst nicht richtig oder falsch antworten. Ich habe mit mir selber eine Wette laufen. Als PM ist die Antort die ich für die Richtige halte schon unterwegs.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 17 Okt 2007 17:44

keep smiling,

die Antwort lautet j.....ae...i..nnnnnnnnn. Der Wasserstand war zu niedrig, für die dicken Brummer. :lol:

Deshalb kam mein Geburtstagsgeschenk zum Einsatz. Daryn bindet Gebrauchsfliegen auf Bestellung und "full dressed" als Übung der Finger und seelischen Ausgleich, bevor er sie zum Fischen verwendet. :wink:

Hier ein paar Beispiele, die sich in meiner Fliegendose befinden und teilweise gefischt wurden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 17 Okt 2007 17:53

Ihre Fängigkeit hat ein anderer Teilnehmer bewiesen.

Die kleine Geschichte zu diesem Fang.

Eine Gruppe von mehreren Fischern hatte Anfang Mai den ganzen Tag nichts gefangen. Chris hat zum Schluss seine 1. selbst gebundene Lachsfliege montiert....

Bild

Bild

dann wie im Frisiersalon, " ein mal waschen, legen, trocknen"

Bild

Greenhorn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 13 Feb 2004 03:01
Wohnort: Bibertal bei Günzburg

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Greenhorn » 18 Okt 2007 15:28

@Kyllfischer
Danke für deine Antwort!
Ich bin sehr beeindruckt wie lange deine Bindekünste schon reifen.

@Harmut
Ich find sehr gut von dir das du viele Sachen im Fliegenbereich ausprobierst nur so kann man sein Horizont erweitern.
Warst du auch schon mal beim Lachsfischen?

Gruß Stefan

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste