Classic Salmon Seminar

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 20 Mär 2007 00:36

....das ist mein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk für dieses Jahr. Ich habe die Gelegenheit unter der virtuellen, fachkundigen Anleitung einiger international anerkannter Fliegenbinder mich am Binden von sechs klassischen Lachsfliegen zu versuchen. Die Herausforderung ist sehr groß und die Kritik wird deutlich ausfallen. Dennoch freue ich mich auf diese neue Erfahrung.
Habt Ihr Interesse daran, dass ich ab und zu ein paar Bilder meines Bindefortschritts hier reinstelle?
Der erste Versuch wird eine Red Rover sein.

Grüße

Hartmut

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7804
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Classic Salmon Seminar

Beitrag von Thomas Kalweit » 20 Mär 2007 10:53

Bitte!!!

Ich habe mich an den letzten Wochenenden auch an Lachsfliegen herangetraut - mein letztes Muster war eine Blue Charm (demnächst soll es mit Lasse an den River Moy nach Irland gehen... [img]images/smiles/icon_rolleyes.gif[/img] )
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Greenhorn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 164
Registriert: 13 Feb 2004 03:01
Wohnort: Bibertal bei Günzburg

Classic Salmon Seminar

Beitrag von Greenhorn » 20 Mär 2007 18:30

Sehr gerne!!
Bin gespannt was du da so flechtest. [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

wonne
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 390
Registriert: 18 Apr 2006 03:01
Wohnort: 72160 Horb

Classic Salmon Seminar

Beitrag von wonne » 21 Mär 2007 22:56

Klar, lass mal sehen.
Aber nicht wieder deinen Jungen binden lassen und es dann als deine verkaufen [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Gruss Wonne

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 26 Mär 2007 10:04

Das Starterkit bringt der Postbote im Laufe der Woche, dann habe ich 3 Wochen Zeit für die erste Fliege.

Bild

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 11 Apr 2007 22:47

Das Paket mit dem Bindematerial und eine ausführlichen, bebilderten Bindeanleitung, alles in einer unglaublich guten Qualität, erhielt ich diese Woche.
Doch es beginnt, wie eine gute Geschichte beginnen muss zunächst mit Schwierigkeiten. Was zum Teufel ist Silkworm gut, das für die Herstellung des Öhrs gebraucht wird.
Klassische Lachsfliegen haben kein Öhr aus Stahl, sondern eine Schlaufe aus Silkworm gut, ein Faden, hergestellt aus dem Speichel der Seidenraupe und kunstvoll verzwirnt, wie ein kleines Seil.
Lachshaken mit einem geraden Schaft müssen in mühevoller Schmiedearbeit selbst hergestellt werden. Das Öhr aus Stahl wird bis zum Glühen erhitzt, aufgebogen und gerade geschmiedet, so bekommt der Haken einen längeren Schenkel für die kunstvollen Aufbauten aus Federn, Wolle, Tinsel, Floss oder Glasperlen und für den ausgefallenen Geschmack Brillianten. Alles ist möglich, der Kreativität des Binders sind keine Grenzen gesetzt, ausser Finanzen und Traditon.

Nachdem ich den Ratschlag der Mentoren befolgte und anstatt Silkworm gut ein Monofil verwendete, war zunächst Kreativität gefragt. Meine Frau bastelte eine verkleinerte Seildreherei auf einem Holzbrett, ein Nachbau nach Dänischem Vorbild, gesehen in einem Aktivitätencenter (Mittelding zwischen Heimatmuseum und Naturkundeprojekt) bei Randers.
Nun, der Silkworm - Ersatz war perfekt, bis das Ding an den Haken sollte. Man muss sich das ungefähr so vorstellen, die Schalufe des Hakenöhrs sollte in einem gleichmäßigen, runden Bogen verlaufen, horizontal ohne Wellen der Hakenflucht folgen und der eingebundene Teil des Öhrs sollte als Fliegenkörper einen kleinen Bauch bilden, nach hinten schlank auslaufen und zum Öhr hin genügend Platz für den Kopfknoten frei halten.
Was soll ich sagen, nach dem 3. Anlauf mit Aufwickeln und Abschneiden bin ich immer noch nicht zufrieden. Jetzt reichts - vielleicht bringt Tannenzäpfle über Nacht genügend Motivation und der Briefträger morgen den zugesagten Brief eines freundlichen Lachsfliegenbinders, der mir ein paar Zentimeter seines wertvollen Silkworms schickt.
Fortsetzung folgt.

Benutzeravatar
Kyllfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 231
Registriert: 04 Sep 2006 03:01
Wohnort: Kordel an der Kyll
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Kyllfischer » 12 Apr 2007 12:55

Hi

Na dann warten wir auf den Teil II des Berichtes :-)

Gruß Marco
Bild
Life is too short, to fish a bad Fly
G-F-T-T


wonne
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 390
Registriert: 18 Apr 2006 03:01
Wohnort: 72160 Horb

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von wonne » 12 Apr 2007 21:50

Entschuldige wenn ich dich korregiere aber Silkwormgut ist, soviel ich weiss,
der Darm der Seidenraupe.
Aber hört sich echt nicht gerade einfach an die ganze Sache, wohl nix für so einen Grobmotoriker wie mich!

Gruss
Wonne

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 12 Apr 2007 23:05

Hallo Wonne,

es ist ein Teil des Darms, ich erinnerte mich irgendwie an Speichel.....
http://www.wormspit.com/silkgut.htm

Fortsetzung,

jetzt ist wieder eine Zwangspause angesagt, zu schnell gebunden und zu wenig gelesen. Die Crestfeder für den Tail muss erst in warmes Wasser eingelegt und anschließend auf einer Glasplatte getrocknet werden, damit die Fibern gerade in einer sauberen Flucht zum Haken stehen.
Fortsetzung folgt. ;-)

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 14 Apr 2007 23:10

Hallo zusammen,

den 1. Körper einer Lachsfliege in meiner binderischen Laufbahn habe ich nun aufgebaut, was haltet Ihr davon?

Bild

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7804
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Thomas Kalweit » 18 Apr 2007 14:43

Sieht spitzenmäßig aus! Da hast Du aber nur noch wenig Platz für die Schwingen...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Uwe Pinnau » 18 Apr 2007 15:08

Sehr akkurat, wenn ich mir diees Urteil mal erlauben darf. Die ganze Sache ringt mir sowieso einiges an Respekt ab, finde ich wirklich gut !
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Hartmut » 18 Apr 2007 16:42

Danke für Eure positive Einschätzung. Mein Mentor war der Ansicht, der Körper wäre schön anzusehen aber die Schwanzfeder ist zu lang, die Körperwindungen zu unregelmäßig angezogen, der But wurde durch die Berliner Wolle für das Körpermaterial zur Seite gedrückt und für das Einbinden der Flügelfedern wäre nicht genügend Platz vorhanden. Deshalb sollte ich das gleiche noch einmal auf den mitgelieferten 2. Haken binden.
Gut, meinen Stundenaufwand möchte ich hier nicht erwähnen, bis jetzt sind einige Abende beim Binden, Probieren und Wiederholen draufgegangen. Nicht nur das reine Binden ist sehr zeitintensiv, sondern auch die Vorbereitungen der einzelnen Federn und Federkiele, damit sie ordentlich auf dem Grundkörper liegen. Dafür konnte ich auch noch nette deutsche Fliegenfischer und Lachsfliegenbinder kennenlernen, die mir mit Rat und Tipps zur Seite stehen.

Bild des 2. Versuchs
Bild
Fortsetztung folgt.

Nachtrag:
Auch beim 2. Versuch hatte ich für die Flügelfedern zu wenig Platz frei gelassen. Deshalb wurde mir empfohlen, die vordere Windung um ca. 1mm zurückzunehmen um genügend Platz für das Einbinden der Flügelfedern und einen vernünftigen Kopf zu bekommen. Dies habe ich mittlerweile erfolgreich ausgeführt..........

wonne
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 390
Registriert: 18 Apr 2006 03:01
Wohnort: 72160 Horb

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von wonne » 18 Apr 2007 22:05

Junge Junge, hast dir aber echt Mühe gegeben!
Sieht echt Klasse aus!!!!!

Gruss Wonne

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Classic Salmon Seminar

Beitrag von Chinook » 18 Apr 2007 22:45

... ähm, ja jetzt, wo Du es sagst, Hartmut, seh' ich es auch. :)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste