Englische Erfindung?

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Englische Erfindung?

Beitrag von Thomas Kalweit » 16 Jul 2004 15:56

[img]images/smiles/icon_smile.gif[/img] Hallo Leute,
Fliegenfischen - wer hat's erfunden? Die Engländer! Falsch gedacht - erfunden wurde die Federangelei wohl in Mazedonien/Griechenland. So steht es in der ersten Erwähnung des Fliegenfischens A.D. 200 von Aelian.

Aber schon um 1200 schrieb Wolfram von Eschenbach von Schionatulander, der in unserem Ländle mit der "Vederangel" auf Forellen und Äschen angelte. Zum Trost für die Inselbewohner: Aus dem 9. Jahrhundert soll es in England einige historische Nachweise geben.

Über die frühen Fliegenmuster ist nicht viel bekannt. Einige Angler versuchen in aufregender Detektivarbeit wie Kriminalisten die uralten Muster zu rekonstruieren - ein spannendes Thema! Erst kürzlich habe ich zwei deutsche Fliegen aus der Zeit um den ersten Weltkrieg erwischen können. Die zerrupften Fliegen sind auf Zwillingshaken ohne Öhr gebunden - das Vorfach aus Seidenraupendarm wurde direkt mit eingebunden.
Zuletzt geändert von Thomas Kalweit am 18 Jan 2008 09:52, insgesamt 1-mal geändert.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Hartmut » 17 Jan 2008 22:57

Hoch mit dem alten Schinken.

@Thomas, die Links funktionieren nicht, gibt es die Seite nicht mehr oder kennst Du andere spannende Seiten über anfängliche Fliegenmuster?
Danke schon mal für eine Antwort.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Thomas Kalweit » 18 Jan 2008 10:06

Ich kann jedem nur die Seite von Andrew Herd ans Herz legen. Der Mann ist der absulute Fachmann zum Thema, sein Buch "The Fly" sollte in keinem Fliegenfischer-Bücherschrank fehlen!

http://www.flyfishinghistory.com/

Nur als Info: Wer denkt, dass das Fliegenfischen eine englische Entwicklung ist, der sollte sich mal verschiedene Süddeutsche Manuskripte um 1500 reinziehen.
Massenhaft frühe deutsche Fliegenfischerliteratur, damals waren die Muster rafinierter als heute. Um 1500 sind die Engländer noch mit dem Trömmelchen um den Weihnachtsbaum gelaufen...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Chinook » 18 Jan 2008 15:07

Hallo,

erst mal vielen Danke für die historischen Infos. Du weisst, Thomas, wie ich diese schätze.
Ich bin aber immer etwas vorsichtig mit der 'Wer hat's erfunden?' Frage.
Gewiss sind die Erfinder des Polo-Sports die Mongolen gewesen. Allerdings, der Umstand, dass sie ohne Reglement die Köpfe ihrer Feinde über die Prärie trieben, berechtigt nicht zum Erstlingsanspruch allein. Etwas Kultivierung sollte da schon folgen.
Das Fliegenfischen, aus heutiger Sicht, ist nicht die Verwendung einer Fliege allein.
Das "Fangsystem" Mensch-Rute-Schnur-Fliege ist in sich eine, weitestgehend, geschlossene Technik, die sich die Engländer durchaus auf ihre Fahne schreiben können.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Thomas Kalweit » 18 Jan 2008 15:28

Da stimmt schon, witzig ist nur, dass um 1500 die Fliegenfischerei in Süddeutschland fortgeschrittener war als heute. Da gab es zig aufwändige Fliegenmuster für jede Jahreszeit. Das Wissen ist dann hier verlorengegangen...
Zuletzt geändert von Thomas Kalweit am 19 Jan 2008 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Chinook » 18 Jan 2008 16:48

Das Wissen ist dann hier verlorengegangen...
Der Fluch unserer Epoche. Wenn nichts mehr weitergegeben wird und unser Gedächtnis nur noch im Wiki abgelegt ist ... ach, lassen wir das!

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Hartmut » 18 Jan 2008 22:11

Vielen Dank für die spannende Lektüre!
Um 1500 sind die Engländer noch mit dem Trömmelchen um den Weihnachtsbaum gelaufen...
wenn schon, dann um den Julbock... 8)


Der Fluch unserer Epoche.
Viel ist inzwischen passiert, 30 jähriger Krieg und die Pest. Süddeutschland war nach 1500 nahezu Menschenleer.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Englische Erfindung?

Beitrag von Thomas Kalweit » 19 Jan 2008 08:56

Witzig finde ich auch, dass es von dem berühmten Tegernsee Manuskript schon eine Übersetzung ins Englische gibt. In Deutschland interessiert sich für diesen außerordentlichen Text niemand, eine Übertragung ins Hochdeutsche gibt es meines Wissens nicht... :roll:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste