Mühlkoppensuche

Flugangeln für Anfänger & Einsteiger

Moderator: Thomas Kalweit

Antworten
Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Mühlkoppensuche

Beitrag von Hartmut » 11 Mai 2011 22:04

Hi zusammen,

mein Sohn wollte unbedingt eine Mühlkoppe im Original sehen, also zogen wir los an eine Stelle
mit genügend Süßwasserwölfen. Leider waren die Koppen bei diesen Lichtverhältnissen zu schnell für meine Digicam, so kann ich Euch nur ein paar Bilder der Fischerei nebenher zeigen, die mein 9jähriger Sohn knipste.

Hier mündet ein sauberes Bächlein in den Fluss.
Bild
Unter den Steinen an der Mündung finden Koppen, Brutfische und Insektenlarven reichlich Schutz
Bild
Die Fischerei nebenher war nicht einfach. Die Bachforellen konnten sich bei
dem niedrigen Wasserstand die Täuschungen genau betrachten und reagierten
entsprechend wählerisch. Baetis waren am schlüpfen und die Forellen nahmen am
liebsten eingesunkene Muster, sogenannte Aufsteiger.
Bild

Schöne Fische
Bild
Nicht optimal fotografiert, jedoch eine schöne Erinnerung an einen
gelungenen Vater und Sohn Tag
Bild
Eine 40+Forelle, alle Fische ohne Makel
in bester Kondition
Bild
Hier noch die Ausgansposition am Bacheinlauf, Stromauf waren
Rückhandwürfe von Vorteil, da ich die Schnur entlang der ausladenden
Äste flussabwärts, beschleunigen konnte. Von diesem Standort aus konnte
ich einige Fische, auch jenseits der 25m Marke, auf Trockenfliege anbandeln.
Bild

Ich wünsche Euch allen einen guten Start in
die neue Trockenfliegensaison

Petri

Hartmut

Benutzeravatar
1980ba
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1297
Registriert: 31 Jan 2009 11:34

Re: Mühlkoppensuche

Beitrag von 1980ba » 11 Mai 2011 22:48

Hey, Petri zu den schönen Fischen und vor allem Petri zu eurem schönen Tag :!:

Gruß Marcus

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Mühlkoppensuche

Beitrag von Optimist » 14 Mai 2011 19:37

Herzlichen Glueckwunsch zu Euren Faengen.

Einige Exemplare der Koppennachbildung wuerde ich auch zu unserem Treffen mitnehmen. So wie ich erfahren habe, sind sie gute Koeder fuer Forellen.

Ich weiss nicht, ob Dir der Name Prinz etwas sagt, diese sollen auch sehr gut laufen. Ein Bild davon kann ich leider nicht einstellen. Habe aber einige Fliegen besorgt.

Gruss Optimist

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Mühlkoppensuche

Beitrag von Alex Muc » 17 Mai 2011 14:49

Schöner Fisch! Die Zeichnung und Flossen, top!!!

Dickes Petri!

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Mühlkoppensuche

Beitrag von Hartmut » 23 Mai 2011 22:41

Vielen Dank!
Es sind quasi Wildfische, da der Verein seine Bachforellen selbst züchtet und als Sömmerlinge besetzt. Zusätzlich laichen die Fische In den Nebenbächen und produzieren wilde Nachkommen. Eine vorbildliche Gewässerbewirtschaftung trägt Früchte.

@Optimist, es handelt sich vermutlich um eine Steinfliegenimitation
gut beschwert und leicht zu binden.

Grüße

Hartmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste