Fliegenbinder eingelocht

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7805
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Nov 2010 17:48

Man glaubt es kaum: 2009 wurden bei einem Einbruch in einem englischen Naturkundemuseum 299 seltene Vogelbälge von ausgestorbenen Vögeln (vor allem Paradiesvögel aus Neu Guinea) gestohlen. Jetzt hat man den Dieb geschnappt, es war ein 22-jähriger bekannter, amerikanischer Lachsfliegenbinder... :roll: Wie weit manche für ihr Hobby gehen... :roll:

http://www.fishingmagic.com/news_events ... thief.html
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Team Hiroshi » 22 Nov 2010 19:42

Schönen Abend Euch allen!

Also mein Schwager hat da einen Wobbler den ich um´s verrecken nirgend wo mehr auftreiben kann.
Immer wieder erwische ich mich bei dem Gedanken - ihm den mal zu klauen!

Aber dann kommt diese innere Stimme, die da immer: "Tut man sowas" sagt. Tja,- und da laß ich´s
lieber bleiben.

Aber wehe, wenn der mal einen Hänger hat,- dann hol ich mir das Ding! :D

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Glenden97 » 22 Nov 2010 22:45

@Florian
Nein so was tut man auch nicht.
Du hast mich neugierig gemacht. Um was für nen Wobbler handelt es sich?

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Nici95
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 3
Registriert: 09 Nov 2010 16:26

Re: Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Nici95 » 23 Nov 2010 15:35

@Florian.....

na das würde mich auch mal interessieren um welche Art Wobbler es sich da handelt, dass man so weit geht^^


@Thomas Kalweit

Das ist ja ganz schon faszinierend, dass man wegen Fliegeköder so weit geht und klaut....

aber dass man es überhaupt schafft solch Vögel zu fangen, die so selten sind.

Also ich hätte dort viel mehr Sicherheitsanlagen oder so was eingerichtet......oder es war ein hochinteligenter zweiundzwanzijähriger......^^

Benutzeravatar
Chinook
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2301
Registriert: 10 Mai 2005 03:01

Re: Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Chinook » 23 Nov 2010 17:23

Der /die Ermittler waren wohl auch Fliegenfischer (oder so) ... :D
Ich erinnere mich da an einen Krimi, kann sogar Wallander gewesen sein, wo jemand mit einem Stück Wurfschnur
erwürgt wurde. Die Spannung wurde daraus gezogen, dass keiner mit dem Stück was anfangen konnte.
Bis ein findiger Kommissar (Angler) ........ jedenfalls wusste man dann in welchen Kreisen zu suchen ist.

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Fliegenbinder eingelocht

Beitrag von Barta0815 » 24 Nov 2010 10:36

Dann gibt datt jetzt wohl nixmehr mit unserem Fliegenswap... Mein Federlieferant sitzt im Gefängnis... :lol: :lol: :lol:

Irgendwas muss doch in der Kindheit solcher Leute falsch gelaufen sein, oder?! *kopfschüttel*

Gruß vom Niederrhein

Matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste