Massives Fischsterben

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Benneman
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 21 Mär 2010 21:06
Wohnort: Schleswig Holstein

Massives Fischsterben

Beitrag von Benneman » 21 Mär 2010 22:13

Moin bin neu hier!
Bin Vorsitzender einer kleinen Angelgemeinschaft im herzen Schleswig Holsteins!
War heute mit ein paar Kollegen an unseren beiden Moorteichen und mussten mit entsetzen feststellen das durch den langen Frost eine menge Fische gestorben sind! Hauptsächlich waren es die großen Karpfen, viele Brassen und unter anderen ein 1.15m Hecht! Wollte mal wissen ob auch andere Vereine oder Privatleute probleme mit vielen toten Fischen hatten?
Vielen Dank schon mal für eure Antworten!

Benutzeravatar
angelandre
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 67
Registriert: 30 Sep 2009 15:45

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von angelandre » 22 Mär 2010 07:44

Wir hatten letztes jahr die selben probleme.
Bei uns hatt es eine menge brassen und grosse karpfen erwischt.
Dieses ist zum glück nichts davon zu sehen.

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Ulli3D » 22 Mär 2010 09:44

Ich denke mal nicht, dass der Frost allein die Schuld trägt sondern der Schnee, der das Eindringen von Licht vollkommen verhindert und dadurch die Photosynthese nicht funktionieren kann.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Barta0815 » 22 Mär 2010 10:36

Ulli3D hat geschrieben:Ich denke mal nicht, dass der Frost allein die Schuld trägt sondern der Schnee, der das Eindringen von Licht vollkommen verhindert und dadurch die Photosynthese nicht funktionieren kann.
Absulut richtig! In den Niederlanden ist von Massensterben die Rede. Extrem war es wohl in den Polderregionen :(

Gruß vom Niederrhein

Matthias

@Thomas K.: Diesbezüglich schon was von deinem "Freund" aus Bovenkarspel gehört???
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Mär 2010 12:32

Genau, der Schnee auf dem Eis ist das Problem. Im Gewässer verbrauchen alle Lebewesen den Sauerstoff, durch die Algen kann aber kein neuer Produziert werden.

Manchmal sind auch Störungen von Schlittschuhläufern etc. ein Problem, weil die Fische so extrem unter Stress gesetzt werden...

Aus Bovenkarspel habe ich noch keine Hiobsbotschaften gehört, obwohl ich meinen Freund erst vor gut einer Woche getroffen habe :wink: .
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Barta0815
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1884
Registriert: 27 Nov 2002 03:01
Wohnort: Krefeld

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Barta0815 » 22 Mär 2010 15:17

@Thomas... Na wenigstens etwas... Will auch diesen Monat noch ne runde poldern fahren :wink:

Gruß vom Niederrhein

Matthias
...mir ******* egal, wer dein Vater ist! Wenn ICH hier angel, geht NIEMAND übers Wasser!!!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7809
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Thomas Kalweit » 22 Mär 2010 15:21

Ein Kumpel von mir war letztes Wochenende an irgendeinem Polder. Dem hing gleich beim Ausloten mit der Hechtpose ein verwester Aal am Drilling. Ein ppar Fische scheinen doch drauf gegangen zu sein...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 22 Mär 2010 19:27

War eben auch mal an unseren Teichen nachsehen, an einem sollte es etliche tote Fische gegeben haben.
Nach einer Runde drumherum hat sich das Fischsterben aber nicht bestätigt. Da hat wohl nur jemand an einer Stelle 15 seiner restlichen Köderfische entsorgt :roll: .
Ein paar Dörfer weiter treibt aber wohl ein größerer Wels an der Oberfläche...

Benneman
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 21 Mär 2010 21:06
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Benneman » 22 Mär 2010 21:03

Problem war bei uns wohl auch noch das letzten Monat ne Firma ne menge Bäume entlang der Sraße an den Teichen gefällt hat! das hat wohl ne menge unruhe ins Wasser gebracht!
Hat jemand ne Idee was man nächstes mal zur Vorbeugung tun könnte?

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Ulli3D » 23 Mär 2010 00:48

Schnee vom Eis fegen, mehr kann man nicht machen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

KingEsox
User
User
Beiträge: 32
Registriert: 24 Feb 2010 20:47

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von KingEsox » 23 Mär 2010 15:33

Im Gartenteich habeben alle Goldfische bis auf 2 überlebt.

In der Lahn..hab ich nur eine Barbe gefunden, da war aber bestimmt die kälte nicht drann Schuld sondern Komorane....

und in unseren Still-Gewässern habe ich keine toten Tiere gefunden

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Ulli3D » 23 Mär 2010 17:01

Das zusätzliche Problem ist garantiert auch noch der pH-Wert der Moorteiche. Da kann man allerdings nichts gegen machen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benneman
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 21 Mär 2010 21:06
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Benneman » 23 Mär 2010 20:08

Der Ph Wert ist wirklich nicht der beste aber das hat die Fische bisher aber auch nie gestört! Denk mal das lag daran das seit ende Dezember die Teiche zugefroren waren und dann noch Schnee drauf lag!

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Ulli3D » 23 Mär 2010 22:05

Meinte ich ja, da sind 2 Komponenten zusammen gekommen, der vorhandene pH-Wert und dann noch die Schneedecke, die die Erzeugung von Sauerstoff verhindert, im Gegenteil, sogar noch zusätzlichen Sauerstoffverbrauch durch die Pflanzen verursacht.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benneman
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 21 Mär 2010 21:06
Wohnort: Schleswig Holstein

Re: Massives Fischsterben

Beitrag von Benneman » 24 Mär 2010 19:40

Na dann können wir ja nur hoffen das der nächste Winter nicht so heftig wird!
Hätte euch ja noch ein paar Fotos gezeigt aber leider kenne ich keine Internetseite wo ich die hochladen kann!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste