Was würdet Ihr machen?

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Smile » 16 Dez 2009 15:25

Mein Jungs haben dieses Jahr Ihre Sportfischerprüfung bestanden. Da war so viel Mist dabei, aus deren Sicht, dass wir neulich mal diskutiert haben was man anders machen könnte und sollte.
Als Beispiel könnte NL gelten, die ja viel strenger vorgehen was die Fischerei anlangt. Dabei ist es da um Längen einfach legal ans Wasser zu kommen als bei uns.
Also raus damit - wie sollte man es machen?
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Seeadler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 107
Registriert: 10 Sep 2008 12:29

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Seeadler » 16 Dez 2009 17:19

Hallo!

Sag doch mal genauer was du mit "Mist" meinst! dann lässts sichs auch leichter diskutieren!

MfG
Daniel

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Ulli3D » 16 Dez 2009 17:26

Wahrscheinlich dass über 95 % der Fragen aus dem Katalog mit dem Angeln an sich nichts zu tun haben, von keinem Praxisbezug getrübt.

Das niederländische Beispiel ist für mich eigentlich das, was ich mir für uns hier wünschen würde, vor allen Dingen mit den schärferen Kontrollen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
hecht nr.7
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 87
Registriert: 22 Okt 2009 20:40
Wohnort: stormarn

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von hecht nr.7 » 16 Dez 2009 18:34

Denk ich auch :wink: .
Gruß und Petri aus Stormarn

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Smile » 16 Dez 2009 19:56

was meine ich mit Mist? Och, wenn ich sehe was die sich teils an Haarspaltereien über Gesetzestexte in den Kopf würgen mussten. Am Wasser waren die nie. Keine Rute wurde zusammen gebaut. Nur die Einzelteile zusammengelegt. Die wussten, die rote Rolle ist 'groß' und daraus folgte, die wird für die oder die Angel gebraucht.
50-60 Leute im Kurs im Mittel waren es 60 Euro die bezahlt werden mussten für insgesamt 12 mal anderthalb Stunden.Ich will ja gar nicht wissen was mit der Kohle passiert (ist).
Dafür aber so kluge Weisheiten wie: Hechte über 85cm sind schlechte Futterverwerter und daher Schädlinge die aus dem Wasser genommen werden müssen um das Gewässer gesund zu erhalten. Hauptproblem war, dass die Jungs ie Klappe halten mussten.
Muss zum Beispiel Fliegenfischen in dem Zusammenhang tatsächlich einen Teil der Zeit aufzehren? Ganz spezialisiertes Fischen. Da besser mal ne Stunde einfache Knoten binden.
Das meine ich!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Niederbayer

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Niederbayer » 16 Dez 2009 22:38

@ smile
Ich geb Dir auf alle Fälle Recht, dass man die Neuen viel mehr ans Wasser bringen muss und sie praktische Erfahrungen sammeln müssen. Am Besten an irgendein "Fischpuff", dass sie wissen wie man genau angelt (von der Vorbereitung, über die Angelei selbst, den Drill und schlussendlich die artgerechte Behandlung - und wie sauber man die Angelstelle zurücklässt).

Die Theorie soll aber auch nicht vergessen werden!
Denn wenn ich mal schaue, welche Fische der deutsche Angler durchschnittlich kennt, dann wird mir ganz schwindlig!

Der Theorieteil ist nicht schön, aber bitter nötig... hilft mir aber nix ohne Praxis. Und wenn man die Praxis erst bekommt, wenn man den Schein hat, ist das nicht gerade hilfreich oder sinnvoll!

Ein Vorschlag wäre z.B. - wie smile schon gesagt hat - Randbereiche wie das Fliegenfischen durch Praxis zu ersetzen.
Andere Theoriesachen, die ich einfach wissen muss, nicht so ausführlich im Unterricht, die muss man einfach pauken! Dann ist wieder mehr Zeit für die Praxisrelevanten Sachen

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Ulli3D » 16 Dez 2009 22:52

In meinem Bekanntenkreis machen immer wieder einige Leute im Jahr die Fischereischeinprüfung. Anschließend das große Fragezeichen. Mittlerweise ist es so, dass ich anschließen mit den "Kandidaten" einen Forellenteich miete und ein Angeln unter dem Motto: "Hilfe, ich hab den Angelschein, was nun?" veranstalte und die Grundlagen vermittle. Da wird an dem einen Tag mehr Wissen übers Angeln und Material vermittelt als während des ganzen Kurses. Zudem hab ich noch einen befreundeten Tackledealer, der berät bei der Erstausstattung und hat zudem noch kaum schlagbare Preise.

Anschließend weiß man, wie man Posen befestigt, Würmer an den Haken macht, eine Fisch tötet und auch fachgerecht ausnimmt.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Niederbayer

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Niederbayer » 17 Dez 2009 00:21

@ Ulli3D
Respekt - wenn es nur mehr Leute mit Deiner Motivation geben würde!

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Ulli3D » 17 Dez 2009 00:48

So würde ich mir, wenn überhaupt auch ungefähr einen Lehrgang zum Angeln vorstellen. Prüfung, wozu? Wer aus einer Anglerfamilie kommt, der weiß zudem mehr, als er im Lehrgang vermittelt bekommt. Praxisbezug sollte in den Lehrgängen im Vordergrund stehen.

Ich hatte es vor einiger Zeit auch schon mal hier geschrieben, ich könnte mir auch so etwas wie eine "Patenschaft" für Jungangler vorstellen. Der Jungangler meldet sich und geht ein paar mal mit einem erfahreneren Angler los. Problem dabei ist, Jungangler tauchen normalerweise erst dann im Forum auf, wenn entweder so eine Aktion nicht mehr notwendig ist oder die Ruten schon im Fluss liegen.
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

hodi
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 263
Registriert: 28 Jan 2007 03:01
Wohnort: Erlenbach

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von hodi » 17 Dez 2009 13:09

Mehr Praxis und weniger Theorie wäre auf jedenfall besser und würde dem Angeleinsteiger auch mehr bringen. Bei uns in Bayern wird ja aus dem Angelscheinvorbereitungskurs ein halbes Studium.
Allerdings muß man auch einen Fisch töten, um zu zeigen, dass man es kann.

Aber mal einen oder zwei Tage am Wasser zu sein, den Haken auch mal wirklich an die Schnur knoten und nicht nur theoretisch im Lehrsaal, das wäre wirklich sehr gut.


hodi

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 17 Dez 2009 14:16

Allerdings ist das auch nicht immer möglich...
Der erste von 2 Vorbereitungslehrgängen findet immer im ersten Quartal des Jahres statt, da sind die meisten Gewässer noch zugefroren, so war es zumindest bei mir.Der 2. fand im Herbst statt, wenn man Pech hatte, kam man 4-5 Monate nach der Prüfung nicht ans Wasser...
Um ehrlich zu sein hätte ich den auch nicht gebraucht, die Fragen aus dem Fragenkatalog hätte ich auch so schon gekannt....
...aber leider musste man ja diesen Pflichlehrgang besuchen :? .
War aber trotzdem interessant, gerade z.b. die Rechtskunde.Allerdings kommen selbst nach der Prüfung immer noch Fragen auf,die aber logischerweise nicht Bestandteil des Fragenkataloges waren.
Eine weitere Betreuung der "Neu"-Fischereiausübungsberechtigten ist einfach unerlässlich....

Niederbayer

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Niederbayer » 17 Dez 2009 15:18

@ Mr. Muffelmolch
Aus Deinen Ausführungen ergibt sich schon wieder schön ein nächster Punkt, den man vielleicht überdenken sollte:

Wieso das ganze im Winter abhalten, wenn man praktische Erfahrungen in dieser Zeit vergessen kann?! Natürlich haben da mehr Leute Zeit, aber die Angler sollten doch später am Wasser auch was können!

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von lelox » 17 Dez 2009 16:45

In BaWü sind die Vorbereitungskurse immer von der dritten Septemberwoche an. Prüfung ca. Mitte November, da kann man mit dem Prüfungszeugnis ab 1.12. auf die Behörde traben und den Fischereischein ausstellen lassen, der dann ab 1.1. gültig ist. So zahlt man die Fischereiabgabe nicht für ein angebrochenes Jahr.

Benutzeravatar
Plötzenburger
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 240
Registriert: 02 Jul 2008 14:33

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Plötzenburger » 17 Dez 2009 19:50

Ich find viele Fragen auch unsinnig.
Aber es kommt auch drauf an was der Kursleiter daraus macht.
Das erste was mein Kursleiter uns gesagt hat war das er mit uns die Fragen durchgeht (und bei Bedarf erklärt wie man richtig angelt)

Man sollte sich auch immer vorher umhören, wo man seinen Kurs macht.

Ich persönlich sehe die Prüfung eher als Idiotentest an.
Meiner Meinung nach sind diejenigen, die die Prüfung nicht bestehen auch nicht in der Lage zu Angeln.

MfG
Plötzenburger
Carpe Diem - Fange den Karpfen
Moment mal!
Ich bin doch gar kein Karpfenangler ;-)

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Was würdet Ihr machen?

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 17 Dez 2009 20:35

Deshalb würde es ja auch Sinn machen, nur eine jährliche Prüfung abzuhalten, die dann so etwa Ende Februar stattfinden würde.
Die Prüfungstermine werden ja sicherlich von den Fischereibehörden festgelegt...
Wenn dann angenommen jemand im März/April beschließt seinen Schein zu machen müsste er zwar fast ein ganzes Jahr warten, würde dann aber direkt in ein volles (aktives)Angeljahr starten.
Andererseits machen aber viele Teilnehmer ihren Schein nur, damit sie an kommerziellen Teichanlagen oder im Urlaub "mal angeln gehen" dürfen(Gelegenheitsangler), für die würde sich dann ein Termin im Herbst wieder lohnen :arrow: Forellen beissen ja im Herbst /Winter bekanntlich besser( nur mal so als Beispiel).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 45 Gäste