Fisch des Jahres 2010

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Thomas Kalweit » 16 Okt 2009 12:19

Nicht wie erhofft die Kormoran-geplagte Äsche - es ist die... Karausche! Einer unserer schönsten Wasserbewohner.

http://www.fischundfang.de/456,2473/
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Der aus dem Süden kommt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 116
Registriert: 25 Jun 2009 16:24

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Der aus dem Süden kommt » 16 Okt 2009 14:06

Die Karausche hat mich in ihrer Zähigkeit schon immer fasziniert. :wink:
Wer braucht Männer mit Niveau wenn es Männer mit STIHL gibt?

Benutzeravatar
Mr.Muffelmolch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 329
Registriert: 21 Mär 2009 21:18
Wohnort: Salzlandkreis

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Mr.Muffelmolch » 16 Okt 2009 18:12

Sehr schöner und interessanter Fisch....
Ich hab mal gelesen, dass die Alkohol als Frostschutzmittel im Winter bilden und deshalb das Blut nicht einfriert.Schade eigentlich, dass es sie nur noch in wenigen Gewässern bei uns gibt (Ich fange jedenfalls meistens Giebel).
Gerade für die kleineren Gewässer ....

Niederbayer

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Niederbayer » 20 Okt 2009 13:17

Mein persönlicher Favorit wäre das auch nicht gewesen!
Bei uns gibt es die auch noch in relativ vielen Gewässern!

Da waren die NABU's mit dem Kormoran taktisch schon geschickter!

Benutzeravatar
Glenden97
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 889
Registriert: 05 Aug 2008 19:16
Wohnort: NRW nähe Münster
Kontaktdaten:

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Glenden97 » 20 Okt 2009 20:47

@Niederbayer
Bei mir hingegen ist die Karausche recht selten anzutreffen(NRW Münsterland). Hab in Kindertagen die letzte gefangen.

Petri
Frank
Der frühe Vogel fängt den Wurm!!!

http://www.deutscherhechtangler-club.de

Benutzeravatar
Plötzenburger
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 240
Registriert: 02 Jul 2008 14:33

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Plötzenburger » 20 Okt 2009 20:53

Ich habe auch noch nie ne Karausche gefangen.
Würde es sich lohnen Karauschen in einem karpfen- und hechtreichen Gewässer zu besetzen?

Gruß
Plötzenburger
Carpe Diem - Fange den Karpfen
Moment mal!
Ich bin doch gar kein Karpfenangler ;-)

Benutzeravatar
Spalter
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 144
Registriert: 31 Mai 2009 17:26
Wohnort: Spalt
Kontaktdaten:

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Spalter » 20 Okt 2009 22:49

Ich find die dinger hässlich....Hechte gefallen mir da besser ;-)
Grüße aus Spalt

Niederbayer

Re: Fisch des Jahres 2010

Beitrag von Niederbayer » 21 Okt 2009 08:37

@ Plötzenburger
Also bei uns werden die Karauschen immer an Plätzen gefangen, wo auch die Karpfen und Brassen stehen!
Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, da gibt es keine Probleme (wie z.B. Verdrängung, ...)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste