Unbekannter Beißer

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Unbekannter Beißer

Beitrag von Thomas Kalweit » 14 Sep 2009 11:29

Folgendes Bild eines verletzten Zanders wurde der Redaktion zugespielt. Der Abstand zwischen beiden Verletzungen beträgt 12 cm, was für einen Hecht sprechen würde. Seltsam ist nur die rechenartige Verletzung links, ein Hecht kann mit seinen zahlreichen Zähnen so etwas nicht verursachen. Was meint Ihr? Riesenzander, Kormoran, Otter...??? Für mich sieht das nach einem Außenborderpropeller aus, leider gibt es auf dem Gewässer keine Motorboote!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Niederbayer

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Niederbayer » 14 Sep 2009 13:10

Sieht für mich auch nach Außenborderpropeller aus - an eine Raub-Attacke kann ich bei diesen Wunden nicht glauben!

Und nur weil an einem Gewässer keine Boote erlaubt sind, heißt das noch lange nicht, dass auch keine fahren!
Habe selbst schon an einem See erlebt, dass zu sehr später Stunde jemand mit so einem Mini-Schlauchboot und lautlosem E-Motor rum ist! Natürlich zum Fischen!

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Jondalar » 14 Sep 2009 13:23

Ich meine das die Wunden doch von einem Hecht stammen könnten. Ich kann mir Vorstellen das der Hecht den Zander gepackt hat und sich der Fisch darauf hin aus den Kiefern gedreht hat. Die Rechen könnten entstanden sein als die Hechtzähne nach Links unten weggerutscht sind. War sicher ein Drama egal was es war. Ein Kormoran war es sicher nich. Ausser die währen zu Zweit gewesen. Eher noch ein Otter.

Das Motorboote so was anstellen kann ich mir auch nur schlecht vorstelleen.
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Thomas Kalweit » 14 Sep 2009 14:27

Gegen einen Hecht sprechen die großen Abstände bei der rechenförmigen Wunde. Beim Esox kommt ja alle paar Millimeter ein neuer Zahn, und nicht alle 3 Zentimeter... Dann eher schon ein riesiger Zander, der hat ja ein Dackelgebiss, das passen würde... :?
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Jondalar
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2405
Registriert: 09 Nov 2004 03:01
Wohnort: Irlbach,bei Straubing
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Jondalar » 14 Sep 2009 14:35

:lol: :lol: :lol:

Vielleicht wars wieder einer dieser Dackel die von diversen Wallern gefressen und dann in der Zeitung mit den vielen Bildern erscheinen. Sozusagen die rache der Dackel.
Grüsse von der Donau

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Uwe Pinnau » 14 Sep 2009 15:15

Ganz klar Kofferraumklappe :!: :idea:
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
Daniel Müller
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 541
Registriert: 06 Jan 2004 03:01
Wohnort: Loreley
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Daniel Müller » 14 Sep 2009 15:32

:idea: Wenn nicht unten die Querschramme wäre, dann hätte ich gesagt das stammt von den Blättern eines E-Motors in seichtem Wasser. Vielleicht hatte sich der Zander zur Tatzeit in flachem Terrain bewegt, sodass ein nicht geschulter Bootsführer das Boot in den Uferbewuchs semmelte und der Zander keine Fluchtwege zur Verfügung hatte.
:lol:
Ach hört mer uff, verliebt zu sei, meist is des nur a Määrche, en Handkäs mit em Äppelwei, des is des wahre Päärche.

Der aus dem Süden kommt
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 116
Registriert: 25 Jun 2009 16:24

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Der aus dem Süden kommt » 15 Sep 2009 15:28

Oder irgendein verrückter Bauer hat nen Amoklauf mit seiner Mistgabel in seichtem Wasser gemacht :lol: :lol: :lol:
Das kann ich mir bildlich vorstellen...
Wer braucht Männer mit Niveau wenn es Männer mit STIHL gibt?

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7824
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Thomas Kalweit » 15 Sep 2009 16:04

Bei dem Gewässer handelte es sich um einen kleinen Graben. Vielleicht war es auch der Mähbalken mit dem die Uferbank freigeschnitten wurde. Da haben es irgendwelche Arbeiter vom städtischen Bauhof vielleicht etwas zu genau genommen... :wink:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Hartmut
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2640
Registriert: 04 Aug 2005 03:01
Wohnort: Stuttgart

Re: Unbekannter Beißer

Beitrag von Hartmut » 15 Sep 2009 20:47

Hi,

ich tippe auf einen Reifenabdruck eines Geländewagens :lol:

Nee im Ernst, für mich ganz klar eine Hechtverletzung.
Es gibt Anomalitäten in der Hechtbezahnung.
Der Zander hatte sich heftig gewehrt, dabei entstand zunächts die Längsriefe. Ein weiterer Schlag mit dem Schwanz verursachte die Querstriemen, durch die vorderen Hechtzähne.

Grüße

Hartmut

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste