Benson ist tot

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Benson ist tot

Beitrag von Smile » 04 Aug 2009 10:12

Heute morgen ist der Aufmacher der Times der Tod des Karpfens Benson! Sie verstarb aus bisher ungeklärten Gründen und war der Times ein Foto auf der Titelseite und einen halbseitigen Artikel auf Seite 4 wert. In dem Artikel wurde die Schönheit und Grazie des Fisches beschworen, sein viel zu früher Tod beweint und unter anderem von einem deutschen Team berichtet, die extra an den See in Cambridgeshire gereist warenn um dem Tier nachzustellen.
Bemerkenswert, wie man hier mit dem Thema Angeln umgeht
http://www.timesonline.co.uk/tol/sport/ ... 737929.ece
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Nachtangler » 04 Aug 2009 10:33

Ja, sie wird mit Diana, Princess of Wales und Marylin Monroe verglichen.
Man stelle sich das mal für hiesige Prommis vor!
Ich glaube ich höre auf zu angeln. :lol:
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Thomas Kalweit » 04 Aug 2009 15:06

Nach Meinung des Gewässereigentümers soll ein einzelner Karpfenangler schuld am Tod des Fisches sein. An einer Stelle hat er massenweise nicht eingeweichte und danach abgekochte Tigernüsse und Mandeln im Flachwasser gefunden. Möglicherweise ist der Fisch an der schwer verdaulichen Kost zugrunde gegangen, die an dem Gewässer eigentlich verboten ist. Auch der Karpfen "The Creature" ist vor wenigen Wochen in dem Gewässer verstorben (60lb). Wahrscheinlich sind beide Karpfen aber auch einfach an Altersschwäche gestorben...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Benson ist tot

Beitrag von Smile » 04 Aug 2009 17:48

In dem Artikel wird die Formulierung 'viel zu früh von uns gegangen' benutzt. Der Eigentümer des Teiches war der Meinung Benson sei noch recht jung gewesen. Ich persönlich würde ja auch auf Herzverfettung tippen. Aber wie sehen das unsere Experten? Können Tigernüsse und Co tatsächlich diese Wirkung haben?
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Thomas Kalweit » 05 Aug 2009 08:40

Ungekocht sind sie extrem schwer verdaulich, im Darm der Karpfen gärt das Zeugs dann. Zudem besteht bei schlechter Lagerung durch den Angler die Gefahr des Verschimmelns. Vor allem alte Erdnüsse wurden schon so manchem Karpfen zum Verhängniss. Leider kommen oft schon verdorbene Sachen in den Angelfutterhandel. Aflatoxine sind extrem giftig.

http://de.wikipedia.org/wiki/Aflatoxine
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Ulli3D » 05 Aug 2009 09:37

Im Moment läuft im Frühstücksfernsehen eine Reportage über Benson. *grööööööhl*

Das ist Karpfenangeln in Reinkultur, Realsatire von Allerfeinsten.

Besonders ein englischer Angler hat mit gefallen, der seit 9 Jahren versuchte Benson zu haken aber nie Erfolg hatte. Er erklärte dem Reporter, dass neben Benson noch ein sehr ähnlicher Karpfen im See sei, der aber nicht ganz so schwer sei. Benson sei eindeutig an einem "Loch" in der Rückenflosse zu erkennen gewesen und wenn wenn dann der andere Karpfen an der Oberfläche zu sehen gewesen sei, dann hätte es immer wieder Rufe rund um den Teich gegeben: "Oh, Benson hat abgenommen!" Wenn man dann die Rückenflosse genauer gesehen hat, dann hätte man erkannt, dass es nicht Benson war, große Erleichterung :P

Ach ja, Benson soll in den 25 Jahren seines Lebens 69 mal gefangen worden sein.

Wie sagte Obelix schon: "Tock, tock, tock, die spinnen, die Briten!"
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Benson ist tot

Beitrag von Smile » 05 Aug 2009 09:53

Gestern aben war das auch noch ein Thema bei SKY News. Die Regenbogenpresse hat es nur sehr verhalten aufgenommen. Daily Mirror hatte es irgendwo vor Sport, ein kleines Foto und ein paar Zeilen.
Die Engländer sind schon ein ganz eigenes Völkchen. Auch wenn ich manchmal die Stirn runzeln muss genieße ich doch die Abende im Pub. Das ist schon ziemlich entspannt, was da abgeht und das würde ich mir in Deutschland so manches Mal wünschen.
Es lebe der kleine Unterschied.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

QuickNick
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 56
Registriert: 09 Okt 2007 14:11
Wohnort: Mittelhessen

Re: Benson ist tot

Beitrag von QuickNick » 05 Aug 2009 12:52

Heute war ein DPA-Artikel mit großem Foto in unserer heimischen Tageszeitung (siehe auch unter http://www.ln-online.de/artikel/2635079 ... Benson.htm

Benutzeravatar
Uwe Pinnau
Moderator
Moderator
Beiträge: 3790
Registriert: 06 Dez 2005 03:01
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Uwe Pinnau » 05 Aug 2009 13:14

Man könnte meinen das sind gedankliche Ansätze vom andren Ende der Welt, dabei ist es doch gar nicht so weit weg. Gut England fliegt schon immer in seiner eigenen Umlaufbahn, aber auch wenn mir der ganze Karpfenkult ein ganz klein wenig befremdlich vorkommt, beneide ich rein anglerisch gesehen dort die Leute um das vorhandene Weltbild.
Bei uns schaffen es ja auch eigentlich nur tote Fische in die Presse, am Galgen oder in der blutverschmierten Badewanne, da bleibt jeglicher Respekt gnadenlos auf der Strecke.
www.deutscherhechtangler-club.de
"Never argue with an idiot. They drag you down to their level and beat you with experience"



[img]http://www.deutscherhechtangler-club.de/Bilder-Rodd/nov6.jpg[/img]

Benutzeravatar
lelox
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2037
Registriert: 31 Jan 2008 00:55
Wohnort: Dreyeckland

Re: Benson ist tot

Beitrag von lelox » 05 Aug 2009 13:17

Diese DPA-Meldung findet sich auch in der hiesigen Lokalzeitung. Wobei ich allerdings stark bezweifeln möchte, daß der Fisch jemals ins Wasser zurück geschmissen wurde, wie der wahrscheinlich fischunkundige Schreiberling es von sich gibt.

Emak
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 51
Registriert: 30 Jun 2008 22:30
Wohnort: København

Re: Benson ist tot

Beitrag von Emak » 05 Aug 2009 20:39

In die dänische Presse hat es Benson auch geschafft.
http://jp.dk/timeout/article1772289.ece
Im Artikel steht drin das ihm seid 25 Jahren nachgestellt wurde. Also würde ich da doch eher Altersschwäche sagen. Oder wie alt werden die?
MFG
Christian

Innfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 207
Registriert: 02 Okt 2007 10:20
Wohnort: Oberbayern

Re: Benson ist tot

Beitrag von Innfischer » 06 Aug 2009 07:50

Hallo,
Emak hat geschrieben: Im Artikel steht drin das ihm seid 25 Jahren nachgestellt wurde. Also würde ich da doch eher Altersschwäche sagen. Oder wie alt werden die?
Karpfen können so alt werden wie wir Menschen. Es gibt Berichte über Karpfen aus alten naturnahen großen Zuchtteichen mit einem gesicherten Alter von deutlich über 50 Jahren.

Servus
Innfischer

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Thomas Kalweit » 06 Aug 2009 08:07

Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7812
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Thomas Kalweit » 10 Aug 2009 16:38

Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Forellenfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 306
Registriert: 08 Mai 2006 03:01
Wohnort: Königsbrunn (Kreis Augsburg)
Kontaktdaten:

Re: Benson ist tot

Beitrag von Forellenfischer » 24 Aug 2009 01:15

Hallo!

Ich finde, die Engländer übertreiben da schon ein bischen mit ihrem Muffmolch. Zweifellos ein Ausnahmefisch und Hingucker, ganz klar! Aber man kann's auch überteiben. Es ist klar, dass der Fisch bei seiner Größe und seinem Gewicht wahrscheinlich nicht gerade einen besonders gesunden Lebenswandel (Stichwort Verfettung) gehabt hat. Trotzdem find ich's schlimm, wenn der Karpfen letzlich wegen achtlosen Karpfenanglern das Zeitliche gesegnet hat. Aber ich würde deswegen keinen zu großen Trubel machen, große Karpfen gibt es trotzdem noch genug und wird es wahrscheinlich auch noch lange geben, da finde ich es schon übertrieben, wenn man dann den Fisch dann gleich mit Marylin Monroe oder Prinzessin Diana vergleicht.

In meiner Stadt da gab's vor langer Zeit auch mal 'nen sehr großen Spiegelkarpfen im Stadtgraben (ca. 25 kg). Der war stadtbekannt und hatte deshalb auch schon den Namen ''Nautilus''. Wenn man ''vom Nautilus'' gesprochen hatte, dann wusste so ziemlich jeder (auch Nichtangler) schnell von wem die Rede war. Und dieser besagte Karpfen wurde eines Abends von einem Betrunkenen mit einem Kleinkalibergewehr erschossen, als er gerade dabei war, was an der Oberfläche zu fressen.
Und es ist kaum vorstellbar, aber diese gesamte Sache ging ganz ohne internationalen Medienrummel und Mord-Schlagzeilen und großem Tam-Tam über die Bühne. Und große Karpfen gibt's trotzdem noch genug bei uns.

Nur so viel zum Thema englische Presse!

Viele Grüße

Forellenfischer
Sinnvolles Umgehen mit Natur und seinen Tieren sollte für Angler selbstverständlich sein...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste