Frage über Versand

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
deafangler
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 24 Sep 2008 16:48
Wohnort: Hamburg

Frage über Versand

Beitrag von deafangler » 16 Apr 2009 13:46

Hello,

ich will meine Rute (Transportlänge 155m) verkaufen. Aber ich habe noch nie per Versand geschickt. Also wie sieht mit € , speziellem Paket für Rute, oder so was, welchem Versand DHL,oder Hermes, noch sonst aus? Wer kann mir gut und billig empfehlen?

Petrigrüße Peter

Benutzeravatar
JERKjünger
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 20 Jan 2009 14:29
Wohnort: Iserlohn NRW

Re: Frage über Versand

Beitrag von JERKjünger » 16 Apr 2009 16:03

Allso ich habe vor 2 Wochen eine neue Rute geliefert bekommen,und ich habe 6,90€ versand bezahlt!!Die ist mit DHL gekommen und soweit ich weiß zahlst du bis 160cm 6,90€! Gib bei GOOGLE einfach Post ein,da kannst du den Preiß berechnen :D
Mann bekommt nicht immer was man bestellt

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Frage über Versand

Beitrag von Team Hiroshi » 16 Apr 2009 21:20

Hallo!

Also ich hab da schon ganz tolle Erfahrungen gemacht...Du mußt den Umfang und die Länge Deines Paketes messen,- das darf dann eine Gesamtlüänge von so und so viel nicht überschreiten,-...und bla bla bla...
Das kostet dann € 27.-- und paar Zerquetschte :evil:

Nun bin ich schlauer geworden,-..flexe die Rute in 20 Teile a 10 cm, dann paßt sie auch in ein A5 Couvert als Päckchen verschickt für € 3,90....Kann ich nur empfehlen!!!

Gruß!

Florian :lol: :lol:
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
JERKjünger
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 70
Registriert: 20 Jan 2009 14:29
Wohnort: Iserlohn NRW

Re: Frage über Versand

Beitrag von JERKjünger » 18 Apr 2009 19:28

Was redest du denn für ein Zeug :? Wie gesagt ich habe 6.90€ bezahlt und nicht über 20€
Mann bekommt nicht immer was man bestellt

Benutzeravatar
Nachtangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 434
Registriert: 25 Dez 2003 03:01
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Frage über Versand

Beitrag von Nachtangler » 18 Apr 2009 20:31

Ich habe neulich mit meinem Händler über Rutenversandt unterhalten.
Ging darum das ich ja bei ihm noch die Versandkosten + Sperrgutaufschlag sparen würde.
Erstaunlicherweise sagte er mir das der Speergutaufschlag von vielen Händlern verarsche sei.
Er bezahle bei seinem Paketservice für eine Rute nicht mehr als für ein normales Paket
und er sei sich sicher das es bei anderen Paketeservices nicht anders sei.
Ob das nun 1:1 auf Privatpersonen ohne Vertrag mit dem Paketservice umszusetzen ist weiß ich nicht.
Das Wissen des Anglers über Fisch und Gewässer fängt und nicht das Angelgerät.

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Frage über Versand

Beitrag von Team Hiroshi » 18 Apr 2009 21:16

Hallo!

Ich habe eben nochmal nachgesehen was ich für den Versand einer 2-teiligen Karpfenrute 12" bezahlt habe - einschl. Sperrgutzuschlag da die Teile ja 1,80 lang sind. Es waren bei DHL € 26,90 zu bezahlen!

Gruß!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Frage über Versand

Beitrag von Smile » 19 Apr 2009 11:13

Die Versender von großen Mengen an Waren handeln mit Ihren Frachtunternehmen Sondertarife aus.
Wir hatten früher bei UPS, als wir unseren Musterversand (10-20 Pakete / Tag - nicht mehr) noch selber gemacht haben, einen erheblichen Rabatt.
Askari und Co kommen leicht auf ein Vielfaches der Mengen. Damit haben die ganz andere Möglichkeiten.
Die Versender holen sich da leicht ein gewisses Zubrot!
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste