Wie alt sind Kapitale Fische?

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Heinzmann

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Heinzmann » 19 Nov 2004 21:54

...dann mach ich es eben auf, e$$oxX. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Die Frage wurde ja schon in einem anderen Thread von e$$oxX gestellt.

Wie alt ist denn nun so ein 110+ Hecht oder eine 50er Schleie?

Grüsse
Heinzmann [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Carpcatcher » 19 Nov 2004 22:27

Hi,
ich denke, dass man bei der Altersbestimmung in Relation zur Größe/Gewicht auch immer den Fisch/Nahrungsbestand des Gewässers kennen sollte.

Eine Schleie mit 50 cm. dürfte so um die 15+ Jahre sein.

Kann jetzt mal nur wieder über Karpfen referieren - ich habe recht junge Fische mit relativ großem Gewicht gefangen und auch alte, die relativ leicht waren.

Grüße
Jürgen
Geist ist geil

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Carpcatcher » 19 Nov 2004 22:35

Upps...

Beim 1,10m Hecht würde ich mal auf 10+ Jahre schätzen.

Ich bin der Meinung, dass wir großen Fischen automatisch ein zu hohes Alter zurechnen.

Grüße
Jürgen

[ 19. November 2004: Beitrag editiert von: Carpcatcher ]
Geist ist geil

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Matze Koch » 20 Nov 2004 11:14

Natürlich hängt das Gewicht gewaltig vom Nahrungsaufkommen ab. In extrem nahrungsreichen Gewässern, kann ein Karpfen schon mal in 10 Jahren auf 20 Pfund und mehr abwachsen. Das ist aber die Ausnahme. Die Regel beim Karpfen, jedenfalls hier in Ostfriesland ist in etwa Jahr = Pfund. Das habe ich überprüft. Die Gewichtszunahme ist dabei recht gleichbleibend über die Jahre.

Aber nicht nur die Nahrung entscheidet über das Abwachsen. Auch die Gewässergröße bestimmt das, wie auch immer das funktioniert. Wir haben hier winzig kleine Gräben, die von Nahrung nur so wimmeln. Trotzdem wird kaum ein Hecht größer als 70 cm, und die Karpfen kratzen kaum an der 20 Pfund Marke, obwohl sie sehr alt sind.

Naja, und dann ist da natürlich als dritter Faktor noch die genetische Veranlangung. Es kommt immer wieder vor, das von einem gleichmäßigen Besatz nur ein oder zwei Fische unglaublich schnell abwachsen und alle andern überflügeln, einfach weil die Anlage da ist, wie auch Menschen unterschiedlich groß werden, und unterschiedlich schnell wachsen.
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Carpcatcher » 20 Nov 2004 11:51

Stimmt...

Puh, 1 Pfd/Jahr ist echt wenig. Du solltest doch mal zu mir kommen, Matze..

Grüße
Jürgen
Geist ist geil

Benutzeravatar
TincaTinca
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 843
Registriert: 28 Okt 2003 03:01

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von TincaTinca » 20 Nov 2004 12:45

Ne 50er Schleie ist im Schnitt knapp über 20.
(In natürlichen Gewässern)

Benutzeravatar
andalG
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 862
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Ruhpolding u. Bad Bodendorf/RLP

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von andalG » 20 Nov 2004 15:59

Das lässt sich untersuchen. Die Schuppen weisen regelrechte Jahresringe auf. Bei Schleien und Hechten dürfte das allerdings ob der Schuppengröße etwas schwierig werden.
Sonst bliebe noch eine Untersuchung der Wirbelknochen, was aber bedingt, dass der Fisch dabei einen "gewissen Schaden" nimmt.

Wobei man der Ehrlichkeit halber ganz klar sagen muss, dass die Entnahme grenzwertig großer Exemplare der Arterhaltung den geringeren Schaden zufügt, da diese ihren Beitrag zur Reproduktion bereits geleistet haben. Entnimmt man dagegen Fische von geringer Größe nimmt man ihnen von Haus aus die Möglichkeit, für Nachwuchs zu sorgen.

Das sollte man sich vielleicht bei einigen Arten überlegen.

Andal
[b]Bleibe im Lande und wehre dich täglich![/b]

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Harry1 » 20 Nov 2004 17:35

Für Hecht > 110cm und Schleie >50cm würde ich bei guten Bedingungen im natürlichen Gewässer 10 Jahre aufwärts sagen.

Bei schlechten Bedingungen des Gewässers erreichen die beiden Fischarten diese Größe wohlmöglich nie.

Wobei man bei Friedfischen u. Forellen in Zuchtanlagen eine wahre Rekordgröße mittlerweile nach wenigen Jahren erreichen kann.
mfG. Harry1

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Matze Koch » 20 Nov 2004 20:46

Tja, Catcher. Nichts lieber als das. Würdee gern mal bei Dir fischen. Bei Dir ist pfundemäßig sicher weit besseres Potential vorhanden. Wenn man dann noch bedenkt, das hier bei uns die Basis der Kochtopfangler fischt, kann man sich vorstellen, das bei dem langsamen Wachstum kaum ein Karpfen die 30 Pfund Marke je erreicht. Das sind dann nur die genannten Ausnahmefische.

Andal: Ja, ist nicht einfach, aber beim Hecht habe ich schon öfter erfolgreich das Alter über die Schuppen bestimmt. Man muss nur ein gutes Vergrößerungsglas haben, oder eine Videokamera mit Makrofunktion. Stellt man dann die korrekte Belichtungszeit ein, bekommt man den Kontrast, den man zum Ring zählen braucht. Ob die großen Fische irgendwann ihren Dienst getan haben, und abdanken können da bin ich nicht ganz sicher. Freunde hatten in Holland Fische im Frühjahr mit über 30, im Spätsommer mit 25 Pfund. Das nenne ich Laichpotential.

Wie Tinca Tinca die Minischuppen von Madame Tinca zählt, ist sein Problem! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

[ 20. November 2004: Beitrag editiert von: Matze Koch ]
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Benutzeravatar
andalG
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 862
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Ruhpolding u. Bad Bodendorf/RLP

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von andalG » 20 Nov 2004 21:26

Ich meine damit auch weniger die Karpfen. Die sind ja nun wirklich nicht in ihrer Art bedroht und die Erhaltung grenzwertig großer Fische gleicht oft mehr der Bewahrung wertvoller Sportgeräte. Tut mir leid, aber die Argumentation einiger Zunftbrüder geht eindeutig in diese Richtung.

Mein Gedanke ging mehr in die Richtung großer Salmoniden. Hier ist auch eindeutig belegt, dass sie im zunehmenden Alter schwer in der Qualität der Geschlechtsprodukte nachlassen und das z.B. kapitale Bachforellen mit einem ziemlichen Hang zum Kannibalismus ausgestattet sind. Hier nützt die Entnahme dieser Großforellen dem Bestand mehr, denn er schadet. Natürlich immer mit dem Blick auf den sich natürlich erhaltenden Bestand.

Andal
[b]Bleibe im Lande und wehre dich täglich![/b]

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Karsten » 20 Nov 2004 21:57

Hallo!
Aus einem Angelbuch Anfang der 70er Jahre Autor W.Zeiske habe ich folgende tabelle (nach Bauch) gefunden
Sommer/Länge in cm
Hecht 1/15 3/38 4/48 5/56 ..... 12/94
Gewicht: 23cm =75g 60cm=1750g 66cm=2900g 100cm=6560g
soll ein Durchschnitt aus 15 norddeutschen Seen sein.
Zander (24 nd.Seen) 3/34 400g 4/43 750g 10/70 4600g.
Ein anderes Buch vom gleichen Autor:
Karpfen (Stausee)18 - 26kg Alter 15 - 17 Jahre.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Just » 21 Nov 2004 01:02

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Hecht 1/15 3/38 4/48 5/56 ..... 12/94
Ich habe den 96er Hecht, den ich im September fing, anhand der Schuppen bestimmt - er war, trotz Kieferdeformierung und dadurch möglicherweise erschwerter Nahrungsaufnahme, erst im 7. Jahr ...
Interessanterweise liess nur ein Teil der Schuppen ein vernünftiges Nachzählen der Ringe zu, beim grössten Teil wirkten die Ringe regelrecht "verwaschen" ...
Vor 2-3 Wochen wurde offensichtlich nicht allzuweit von der Fangstelle meines 96ers ein 93er (ca. 11 Pfd) gefangen, bekam ich gestern zufällig auf der Vorstandssitzung mit. Mich würde nun wirklich mal interessieren, wie bei dem die Alterbestimmung aussieht. Ich werde mich jedenfalls aus Eigeninteresse bemühen, ein paar Schuppen des Fisches aufzutreiben, sofern noch vorhanden.
Die Fangorte beider Fische liegen übrigens nur ca. 50 Meter auseinander.

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Matze Koch » 21 Nov 2004 19:51

Andal: Tja, bei Salmoniden kann ein Friese natürlich nicht mitreden! [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Just: Der sollte ein ähnliches Alter haben. Ist aber extrem schnell abgewachsen. Hatte vor drei Jahren einen Hecht aus einem Kanal hier entnommen, der war 6 Jahre alt. Länge: 60cm! Das ein Teil der Schuppen "verwaschene" Ringe aufweist kenne ich auch. Scheint normal zu sein.

In Deinem speziellen Gewässer wachsen die Fische offensichtlich schneller und besser ab.
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Benutzeravatar
e$$oxX
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1466
Registriert: 13 Dez 2003 03:01
Wohnort: Freising
Kontaktdaten:

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von e$$oxX » 21 Nov 2004 23:08

@ Matze und Jürgen:

Falls da mal was zustande kommt bitte bescheid sagen!

Hmm, also zum Topic zurück: Im Sonderheft Barsch von Blinker ( ^^ ) ist auch eine grafik in der einem 45er Barsch glaube ich 15 Jahre zugesprochen werden
"Haben Sie die Fische, die Sie hier im Eimer haben, alle allein gefangen?"
- "Nein, ich hatte einen Wurm, der mir dabei half."

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Wie alt sind Kapitale Fische?

Beitrag von Just » 22 Nov 2004 02:46

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Der sollte ein ähnliches Alter haben.
Schätze ich auch, Matze, interessiert mich halt als Bestätigung, denn ich war doch ziemlich überrascht, als ich die Ringe auszählte. Ich hatte übrigens ca. 10 Schuppen zur Verfügung, davon waren nur 3 verwertbar.
In der Juni- oder Juli-Ausgabe von F&F war ein Artikel über den Hechtfang in kleinen Forellengewässern drin. Ich teile, anhand eigener Erfahrungen, die Meinung dieses Autors - die "magische Grenze" für Hechte dürfte bei uns 1 Meter betragen. Trotz dieses offensichtlich schnellen Wuchses dürften die Hechte irgendwann ihr Wachstum quasi einstellen. Es ist mir nur ein einziger Hecht bekannt, der die Meter-Marke vermutlich knackte - mehrfach bestätigt ein 18-Pfünder, leider ohne Längenangabe, bei dem Gewicht aber vermutlich über 1 Meter - der in den 50er Jahren bei Niedrigwasser quasi "aufgelesen" wurde. Ansonsten sind mir bis jetzt lediglich 3 Hechte bekannt, die die 90er Marke knackten.
Übermässige Entnahme scheidet eigentlich aus, da alle Vereinsmitglieder am klagen sind, "man würde in dem Gewässer nix fangen" und das Gewässer aus diesem Grund nur von wenigen befischt wird.
Ich selbst habe heuer ca. 10 Hechte gefangen, aber nur den Grossen mitgenommen, die anderen waren, nach optischer Begutachtung untermassig und durften sofort wieder schwimmen. Es handelt sich übrigens um einen sich selbst erhaltenden Hechtbestand, da wir keine Hechte besetzen.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
... ist auch eine grafik in der einem 45er Barsch glaube ich 15 Jahre zugesprochen werden
Jau e$$oxX, es ist bekannt, dass Barsche nur sehr langsam wachsen, wenn du einen verbutteten Bestand hast, dann kann es sogar passieren, das ein Barsch bei diesem Alter erst 15 oder 20 cm lang ist.

[ 22. November 2004: Beitrag editiert von: Just ]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 12 Gäste