Angler-Boykott am Edersee

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Gesperrt
Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Raubfischangler » 16 Feb 2009 19:30

@Willy,
nicht Gewässer kommt aus Bottrop sondern ich.
Das ist nun mal die Oberflächlichkeit Deines Handelns hier von der alle sprechen.
Ich fische seit fast 40 Jahren an diesem See, weil ich Wurzeln in der Gegend habe.
Der "Dauercamper" stellt nur Deinen beschränkten Horizont da.
Ich fahre sehr oft von Bottrop ca. 220 km zum See und am Abend wieder zurück. Ich kenne mehr Einwohner von Edertal als Du. Ich gehe mit Ihnen zum Fischen, habe aber auch Freundschaften die mit dem Angeln aber auch gar nichts zu tun haben. Auch der Berufsfischer war ein Bekannter. Ein sehr liebenswerter und freundlicher Mann.
Ich wohne bei Freunden in einem eigenen Haus oder miete mich in einem Hotel ein, das Du nur von Aussen betrachten darfst. Soviel zu Deinem hier so oft zitiertem Klientel.
So langsam platzt mir der Kragen.
Wie gesagt, es geht hier nicht um den Preis an sich. Sondern um die völlig inakzeptable Erhöhung und der damit verbundenen Rechtfertigung.
Aber das wirst Du mit dem angesprochenen Horizont wohl nicht verstehen.
So Illfischer, jetzt hast Du wohl recht mit Deinem Standpunkt...

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Raubfischangler am 16 Feb 2009 19:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Friese Hemmelsberg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 132
Registriert: 20 Okt 2006 03:01
Wohnort: Hatten (Oldenburg)
Kontaktdaten:

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Friese Hemmelsberg » 16 Feb 2009 19:46

So Illfischer, jetzt hast Du wohl recht mit Deinem Standpunkt...
Hat er auch schon vor diesem Posting gehabt.

Echt unterste Schublade,....

Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Raubfischangler » 16 Feb 2009 20:03

wenn Du da Willy mit einbeziehst, gebe ich Dir recht. Versteht es aber wohl nicht anders.
Wichtig ist ja dabei auch, dass Du immer vollkommen seriös durchs Leben gehst und jede Regel beachtest.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Thomas Kalweit » 16 Feb 2009 20:08

So eine Intoleranz und so eine Aggression wie hier...
Leider muss ich Illerfischer Recht geben... :cry: . Warum könnt ihr nicht sachlich miteinander diskutieren? Irgendeiner bringt immer gleich persönliche Spitzen mit rein. Also: Ball flach halten!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Raubfischangler » 16 Feb 2009 20:17

Hast ja Recht Chef. Kopf unter kaltes Wasser und alles sieht gleich viel rosiger aus.

G**********

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von G********** » 17 Feb 2009 06:45

@ Herr Willy,

ein schöner aber undoloser Versuch den Sie hier starten!

Dies bestätigt mit welcher Oberflächlichkeit Sie Ihre Beiträge fertigen!

Leider wird hier immer wieder der Verursacher und die entstehende Wirkung verwechselt.

Wäre ja nicht zum 1. x der Fall.


Gruß und Petri Heil
Peter

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Feb 2009 09:35

Und Du, Gewässer, bist einer der schlimmsten Sticheler hier :roll: . Sei doch einfach mal freundlich!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Willy
User
User
Beiträge: 40
Registriert: 02 Feb 2009 18:55
Wohnort: Nähe Kassel

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Willy » 17 Feb 2009 13:51

Ja, wir müssen diesen Herrschaften ihr Meinung schon lassen und genau diese Herrschaften meine ich, das ist Angelverin XY irgendwo in Deutschland Jahreshauptversammlung an einen Freitagabend die Herrn in grüner oder blauer Vereinslatzhose und bedruckten Vereinsshirt ganz hinten im Saal mit den größten Mundwerk und der ganz großen Kanne Bier vor sich, mit der ihren rechthaberischen und beharrenden Meinungen machen sie viel positive Arbeit der Vereinsführungen Verbände usw. zunichte und die verbreiten sehr gut ihr negativ Klischee über Angle, sie richten sich alle Themen und Meinugen für sich zurecht und wer deren Meinung nicht teilen kann wie hier das ist denn der Böse, aber so Leute habe ich kommen und gehen sehen, da ist ausser den großen Mund nicht viel dahinter.
vg
Willy

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Thomas Kalweit » 17 Feb 2009 13:59

Dass Du jetzt nachlegst, ist aber auch nicht die feine Art :wink: . Bitte diskutiert sachlich!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Smile » 17 Feb 2009 14:25

Was Raubfischangler schreibt hat für mich Hand und Fuß. Ich empfand seine Kommentare und Fragen - bis auf das letzte längere Posting - als durchaus sachlich. Wobei ich durchaus verstehen kann, wenn er da sauer war.
Wenn zwischen Tür und Angel mal eben der Beitrag um 50% erhöht wird, dann mag der Gesamtbetrag für das Gewässer durchaus angemessen sein. Eine Erhöhung in dieser Größenordnung trägt jedoch deutlich den Ruch der Abzocke.
Ich empfinde den Preis für ein gutes Gewässer zwar durchaus gerechtfertigt - 12,50 pro Monat - die Steigerung ist aber dennoch ein Schlag ins Gesicht.
Wenn die Erhöhung damit begründet wird, dass der Verein seine Gemeinnützigkeit verloren hat, dann sollte sich der Verein mal fragen wieso das passiert ist bzw. was er tun muss damit er sie zurück erhält.
Und sowas wie ein Fischereihalle - braucht man das?
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Raubfischangler
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 147
Registriert: 23 Nov 2006 03:01
Wohnort: Bottrop

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Raubfischangler » 17 Feb 2009 16:26

@Admin,
wenn Du was anderes erwartest hast, dann hast Du die ganze Diskussion mit dem Willy nicht verfolgt.
Er provoziert von Anfang an unsachlich und inhaltslos. Wenn man darauf reagiert ist man hier gleich der Doofe. Und die Reaktion kam aus dem selben Lauf aus dem vorher geschossen wurde.
Find ich manchmal schade.

@Smile
danke, das sehe ich genauso und mehr habe ich auch die ganze Zeit nicht gesagt.
Im Grunde hat der Club genau damit auch die Preiserhöhung gerechtfertigt und zugegeben, dass es Misswirtschaft war, die dafür verantwortlich ist.

Gruß
Klaus

Benutzeravatar
Zanderboy
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 30 Jan 2009 23:30
Wohnort: Hessen / Raum Fulda

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Zanderboy » 17 Feb 2009 17:22

Hi @all ,
ich habe die Angelegenheit mit den Unterschriften niedergelegt , da ich von einigen Personen aufs Übelste Bedroht , Beleidigt , Beschimpft und anderes noch , worden bin für meine AKTIVE Gegenwehr gegen diese Abzocke.
Gleiches ist auch einigen Stellen geschehen , welche die Listen ausgelegt hatten , die wurden sogar mit Feuerlegen und Nächtlichem Auflauern bedroht !!!

Ich bin absolut entrüstet über diese Ignoranz und Ego Einstellungen von den meisten Anglern , welche dort am See fischen und vielen aus dem Bayernlande.
Die Ost Europäischen Angler mit dem UNdeutschen Akzent , halten sich ganz aus der Sache raus und haben alle ihre Scheine für den See geholt, denn wie mir zugetragen wurde von eingen Personen , machen die das anders wie Gewissenhafte Angler , nähmlich einfach ein paar mehr gefangene Fische verkaufen.
Gleiches wird wohl auch von eingen Funktionären so gemacht, wie ich gehört habe.

zu Willy , der ist sowas von Oberflächlich und bringt so unangemessene haltlose an den Fakten vorbeischiessende Begründungen an , dass ich den voll Ignoriere , da er eh , so wie es mir scheint, diesem Abzocker Verein angehört oder mit denen Sympatisiert , oder gar es ganau so macht wie die EX- Uralbewohner !
Der ist für mich Belanglos geworden , da er wie viele hier auch , einfach nur was dahin Plappern/ Schreiben ohne die Fakten auch nur ansatzweise zu Beachten , welche ich hier angeführt habe , die ganz offiziell sind vom Wasser&Schiffartsamt und Interessenverband Edersee.

Ich wollte ja für ALLE Aktiv was bewirken und diesem Treiben dort, und auch an anderen Gewässern als Anstoss,einhalt gebieten und die Öffentlichkeit mal Wach rütteln , aber das ist mit solchen Egoistischen Mitmenschen hier in Deutschland unter den Anglern sinnlos , da keine Unterstützung stattfindet , sondern genau das Gegenteil.
Also , warum soll ich dann für so einen Personenkreis mir den Arsch aufreisen, Geld versenken , Zeit opfern , und, und , und????

Werde mich nun genau so Verhalten wie die anderen Egos und nur noch mein Ding machen!!!

Der Rest juckt mich nicht mehr.

Viel Spass noch und auf fröhlich Stegende Preise , denn es wird noch einiges mehr dort kommen.
Ich werde jedenfalls zukünftig am See alles mitnehmen was mir an die Leine kommt und es genau so wie die anderen Verscheuern.
Dann ist mein Schein schnell raus und mir die anderen Angler vollkommen egal .

Denke , dass war mein letztes Posting überhaupt. :?:

Ach nochwas , Ich kann die Bayern immer noch nicht leiden , bis auf wenige Ausnahmen , da diese oft Arogant und Egoistisch auftreten aus meinen persönlichen Erfahrungen.
Die , die ich damit zu Unrecht angegriffen habe , GROßES SORRY !!! :oops:

Gruß
Rüdiger
Fishing is the only real Live.

Benutzeravatar
Zanderboy
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 30 Jan 2009 23:30
Wohnort: Hessen / Raum Fulda

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Zanderboy » 17 Feb 2009 17:42

Raubfischangler hat geschrieben:@Admin,
wenn Du was anderes erwartest hast, dann hast Du die ganze Diskussion mit dem Willy nicht verfolgt.
Er provoziert von Anfang an unsachlich und inhaltslos. Wenn man darauf reagiert ist man hier gleich der Doofe. Und die Reaktion kam aus dem selben Lauf aus dem vorher geschossen wurde.
Find ich manchmal schade.

@Smile
danke, das sehe ich genauso und mehr habe ich auch die ganze Zeit nicht gesagt.
Im Grunde hat der Club genau damit auch die Preiserhöhung gerechtfertigt und zugegeben, dass es Misswirtschaft war, die dafür verantwortlich ist.

Gruß
Klaus
Zu 1 gebe ich Dir wohl recht , genau so Oberflächlich wie viele hier auch, und dann sind die anderen die Unruhestifter!!?? :twisted:

Zu 2 . Seht euch doch einfach mal genau an , was für Fakten und Tatsachen zu dem Entzug der Gemeinnützigkeit geführt haben , denn die ganze Kellerwaldvereinssache ist in meinen Augen genau so geplant worden von Anfang an , nähmlich erst mal jede Menge zuschüsse Kassieren und sich daran bereichern , woraus dann natürlich der Entzug folgen musste , und nun , da die Förderungen wegfallen , da nicht mehr gemeinnützig , werden AUSSSCHLIESSLICH NUR DIE ANGLER zur kasse gebeten , damit die ihr Säckchen noch voller machen können.
Wie schon angeführt , nehmen die NUR an Scheinen jährlich 440.000.- Euro , Vierhundertvierzigtausend , ein , wobei die Ausgaben für den ganzen See als Pacht gerade mal 70.000 Euro ,siebzigtausend, anfallen , den aber noch andere Nutzer in Anspruch nehmen , dort aber nicht das Händchen aufgehalten wird.
Jetzt kommen durch die Erhöhung , wie auch schon angeführt nochmals ca. 220.000 Euro hinzu Zweihundertzwanzigtausend, , was dann zusammen eine Einnahme nur durch Scheine von uns Anglern von über 650.000 .- Euro , Sechshundertfünfzigtausend , ergibt + den dann noch zusätzlichen Pfand , der ja ein schönes Dahrlehn ist und das Zinslos für die Fangstatistik obendrauf , da dieser Pfand ja von den Scheinausgabestellen vorfinanziert werden muss , also hat der Verein schon sein Geld bevor nur ein Schein verkauft wurde.
Degen rechne ich jetzt mal die Pacht und andere Unkosten die der Verein aufbringt oder nun muss , dann sind das 70.000 Pacht+ 44.000.- Steuerpflicht , + 2 Kontrolleurboote Unterhaltung ( Kontrolleure arbeiten Ehrenamtlich für einen Jahresschein) je Boot hochgerechnet im Jahr 2x 2500.- = 5000.- Euro, macht zusammen Ausgaben von ca 120.000.- Euro/ Jahr+ ca. 30.000 für anderes.
Also 650.000.- Euro minus 150.000.- Euro macht eine jährlichen Netto Reingewinn nur von uns Anglern seit 2009 in Höhe von ca. 500.000.- Euro , den sich die Herren nun in Ihr gieriges Geldsäckel rein stopfen.
dazu kommen ja noch die anderen Einnahmen aus Pacht und Schifffahrt und anderen Nutzern des See`s+ Fördergelder der EU von 2,5 MIO. / Jährlich.
Wie auch schon gesagt , die Bestandsaufnahme im See wurde voll vom Steuerzahler abgedrückt , da die Kosten das Land Hessen vorab als Zuschuss schon dem Verein zukommen lassen hat.

Es gibt also insgesamt aber auch garkeinen Grund , für die Erhöhung der Scheinpreise , außer der grenzenlosen Gier , wie es ja diese Manager überall vormachen , sich an UNS Anglern und KLEINEN LEUTEN zu bereichern zu wollen.
Aber wie gesagt , auch wenn ich mich darüber immer noch maßlos aufregen kann wie unverfrohren hier abgezockt wird und dafür auch noch Verständniss von vielen kommt( KOPFSCHÜTTEL),weshalb soll ausgerechnet ich mich für die Anglerschaft die nicht hinter der Sache steht aufopfern.
Nee , dass mache ich nicht mehr.

Das befürwortet unser Willy dann noch , gell???
Kriegst wohl auch etwas von dem Kuchen , so wie es scheint , denn sonst würdest Du nich so dafür eintreten , denke ich!?!

So , schluss jetzt für mich mit diesem Thema!!!
Habe schon wieder mehr geschreiben wie ich wollte.

Gruß
Rüdiger
Zuletzt geändert von Zanderboy am 17 Feb 2009 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Fishing is the only real Live.

Benutzeravatar
Friese Hemmelsberg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 132
Registriert: 20 Okt 2006 03:01
Wohnort: Hatten (Oldenburg)
Kontaktdaten:

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Friese Hemmelsberg » 17 Feb 2009 17:57

wie mir zugetragen wurde von eingen Personen , machen die das anders wie Gewissenhafte Angler , nähmlich einfach ein paar mehr gefangene Fische """verkaufen""".,.............

Gleiches wird wohl auch von eingen Funktionären so gemacht, wie ich gehört habe.

h werde jedenfalls zukünftig am See alles mitnehmen was mir an die Leine kommt und es genau so wie die anderen """Verscheuern.""""
Dann ist mein Schein schnell raus ,.....
Gewässerordnung Auszug

A) Die Mitgliedschaft verlieren (s. a. Satzung) wenn sie
1. aus den Gewässern gefangene Fische verkaufen.
2. gegen Grundsätze des Natur- und ,.......

So oder so ähnlich wird es wohl in jeder Satzung oder Gewässerordnung stehen !!!

Hobby/Berufsfischer - Gelle!!

Unliebsame Kollegen lassen sich so, sehr schnell, loswerden.

Benutzeravatar
Zanderboy
User
User
Beiträge: 17
Registriert: 30 Jan 2009 23:30
Wohnort: Hessen / Raum Fulda

Re: Angler-Boykott am Edersee

Beitrag von Zanderboy » 17 Feb 2009 18:20

Friese Hemmelsberg hat geschrieben:
wie mir zugetragen wurde von eingen Personen , machen die das anders wie Gewissenhafte Angler , nähmlich einfach ein paar mehr gefangene Fische """verkaufen""".,.............

Gleiches wird wohl auch von eingen Funktionären so gemacht, wie ich gehört habe.

h werde jedenfalls zukünftig am See alles mitnehmen was mir an die Leine kommt und es genau so wie die anderen """Verscheuern.""""
Dann ist mein Schein schnell raus ,.....
Gewässerordnung Auszug

A) Die Mitgliedschaft verlieren (s. a. Satzung) wenn sie
1. aus den Gewässern gefangene Fische verkaufen.
2. gegen Grundsätze des Natur- und ,.......

So oder so ähnlich wird es wohl in jeder Satzung oder Gewässerordnung stehen !!!

Hobby/Berufsfischer - Gelle!!

Unliebsame Kollegen lassen sich so, sehr schnell, loswerden.
Danke für die Info , kannte ich aber schon.

Lach mich schlapp über die Reaktion !!! :lol:

Dann korrigiere ich meine Ausführung , ich tausche die Fische dann gegen Freiwillige Zuwendungen des Empfänger , welche ich vorher mal soooo in den Raum werfe.
Muss ja einen 2 Tagesschein kaufen und darf somit 6 Edelfische mitnehmen je Schein , wo ich 1 oder 2 für mich selbst behalte und den Rest ...........!?

Warum sollte ich es denn nicht machen , wenn selbst die Entscheidungsträger und Aufsichtspersonen dort die Gastronomie so Versorgen gegen BARES ????

Gilt das nicht für diese Personen ????
Fishing is the only real Live.

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste