Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Optimist » 15 Feb 2008 17:32

Nach Durchsicht einiger Fangergebnisse ist mir aufgefallen, daß die Huchen erst ab einer Größe von über 1,10 Meter am produktivsten sind. Wenn man in diesem Zusammenhang von Produktivität reden kann.


0,90 > 0,99 cm 0,9798 Gr/cm
100 > 110 cm 1,2641 Gr/cm
110 > 128 cm 1,5068 Gr/cm

Hat möglicherweise schon jemand ähnlichen Vergleich was Hechte bzw. auch andere Fische angeht ?

Niederbayer

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Niederbayer » 15 Feb 2008 18:08

Von Hechten habe ich mal eine allgemeine Tabelle über Durchschnittslänge und Gewicht gefunden:

nach 1 Jahr: 14 cm 35 g
nach 2 Jahren: 30 cm 245 g
nach 3 Jahren: 41 cm 595 g
nach 4 Jahren: 54 cm 1280 g
nach 5 Jahren: 61 cm 1910 g
nach 6 Jahren: 73 cm 3280 g
nach 7 Jahren: 78 cm 3900 g
nach 8 Jahren: 85 cm 5280 g
nach 9 Jahren: 91 cm 6640 g
nach 10 Jahren: 96 cm 7360 g
nach 15 Jahren: 104 cm 9500 g
nach 20 Jahren: 118 cm 14550 g

Was ich beeindruckend finde ist, dass man, wenn man sich das mal genau ansieht und dann einen Hecht fängt, man den mit anderen Augen sieht (also mit mehr Respekt)!

Innfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 207
Registriert: 02 Okt 2007 10:20
Wohnort: Oberbayern

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Innfischer » 15 Feb 2008 19:10

Hallo Optimist,

mir ist jetzt nicht ganz klar wie Du zu dieser Überlegung kommst. Nur so zum Spass oder interssiert Dich genauer wie das bei den Fischen mit der Länge und der Gewichtszunahme ist.

Es gibt nämlich dazu ganz klare fachliche Positionen. Der wichtige Fachbegriff hierzu ist der Konditionsfaktor oder Korpulenzfaktor

Hier ein Link der das vereinfacht erklärt:
www.aig-hamburg.de/korpulenzfaktor1.html

Grüsse
Innfischer

Niederbayer

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Niederbayer » 15 Feb 2008 19:24

Ich habe jetzt meine im Netz gefundene Tabelle mit den Werten verglichen, die in dem Link von Innfischer zu finden waren. Sie stimmen auf ein paar Gramm überein.

Was Optimist mit seinem Thread fragen wollte, ist glaub ich, ob es mehrere Fische gibt, die erst im Alter richtig stämmig werden - also pro cm Körperlänge im Alter einen steigenden Gramm-Anteil bekommen!

Optimist
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 902
Registriert: 28 Aug 2005 03:01
Wohnort: Kerpen - Horrem

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Optimist » 15 Feb 2008 20:41

Code: Alles auswählen

mir ist jetzt nicht ganz klar wie Du zu dieser Überlegung kommst.
Hauptsächlich aus Neugier und die Überlegung, in welcher Grösse sind die Fische am Produktivsten.

Code: Alles auswählen

Von Hechten habe ich mal eine allgemeine Tabelle 
Schön, die kannte ich nicht.

Code: Alles auswählen

also pro cm Körperlänge im Alter einen steigenden Gramm-Anteil bekommen!
Genaaau, das hat mich interessiert; und wenn wir jetzt die Tabelle vom Niederbayer zu Grunde nehmen würden, haben Hechte bei einer Grösse

70 > 80cm .....0,4755 Kg / cm
90 > 100 cm ..0,7486 Kg / cm
100>120 cm ..1,0833 Kg / cm

Der Vergleich ist schon interessant. Interessant wäre auch, diese auf Grund der Fangstatistiken zu ermitteln, so wie ich es getan habe. Dann würden wahrscheinlich andere Ergebnisse rauskommen.

Gibt es eine ähnliche Tabelle was die Karpfen betrifft ?

Niederbayer

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Niederbayer » 15 Feb 2008 21:18

Wenn Du auf den Link vom Innfischer gehst und dann in dem Link auf zurück gehst, dann kannst Du aus allen möglichen Fischen auswählen... eine Größe eingeben und über einen Faktor des Programms wird ein Durchschnittsgewicht berechnet!

Den Zuwachs musst Du Dir dann selbst ausrechnen :lol:

Innfischer
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 207
Registriert: 02 Okt 2007 10:20
Wohnort: Oberbayern

Re: Wann sind die Huchen am produktivsten ?

Beitrag von Innfischer » 15 Feb 2008 21:20

@ Optimist

also das mit dem "produktivsten" kann man m.E. so nicht sagen. Du weisst ja nicht wieviel Biomasse/Köderfische der Fisch/Huchen/Hecht benötigt hat um diesen cm zu wachsen. Und dass sich mit zunehmenden Alter die Relation von Länge zu Gewicht verschiebt ist auch klar. Denk doch einmal an die Schwanzflosse des Fisches und welche Länge und welches Gewicht diese Körperpartie hat und wie das beim Jungfisch aussieht und beim Kapitalen.

Natürlich wäre es sehr klever die Fangstatistik unter dem Gesichtspunkt des Gewichts und der Länge der Fische (also des Konditionsfaktors) auszuwerten. Dann könnte man Rückschlüsse ziehen wie gut die Fische im Futter stehen und entsprechende Hegemaßnahmen (mehr oder weniger Entnahme usw.) einplanen. Aber dazu müssten die Fangmeldungen sehr exakt sein (kein geschätztes Gewicht oder aus Längentabellen übernommen).

Die Werte in eine Excel-Tabelle und die Sache läuft.

Übrigens ist der Konditionsfaktor je Gewässer oft unterschiedlich. Hier dazu noch ein kleiner Überblick über verschiedenen Flüsse und der K-Faktor für Huchen, zitiert aus W. Hauer:Faszination Huchen Seite 60:

Fluss / Konditionsfaktor

Pielach 0,88
Isar 0,94
Sulm 0,96
Loisach 0,98
Lech 1,00
Donau 1,02
Mur 1,06
Gail 1,08
Drau 1,10
Enns 1,12
"So unterschiedlich können die durchschnittlichen Konditionsfaktoren von Huchen in verschiedenen Flüssen sein. Verantwortlich für diese Differenzen sind unter anderem die Größe der Gewässer (der sog. Raumfaktor), das Nahrungsangebot und natürlich die Bestandsdichte der Huchen (innerartliche Nahrungskonkurrenz)."

Grüsse
Innfischer

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 30 Gäste