Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

MvM
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 6
Registriert: 14 Apr 2004 03:01

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von MvM » 30 Apr 2004 02:10

Weiter ergänzend und zugleich als Antwort auf bisherige Reaktionen und Meinungen möchte ich zu den geplanten Veranstaltungen noch folgendes ausführen:

- Zur größtmöglichen Schonung der Fische werden Fischkästen (mit Sauerstoffpumpe) verwendet. Sofern diese bei Teilnehmern mit eigenem Boot nicht vorhanden sind, werden sie vom Veranstalter gestellt. Das Wohl der Fische steht eindeutig im Vordergrund !

- Deshalb wird es auch, anders als vielleicht in Amerika, keine langen Hälterungszeiten geben ! Dafür sorgen die auf dem Gewässer befindlichen, mit schnellen Booten ausgestatteten Schiedsrichter sowie die Teilnehmer selber. Sobald ein Fang gemacht wurde, sind erstere per Handy oder Bootsflagge zu verständigen. Ohne Verzug eilen diese herbei und bewerten umgehend den Fisch. Falls ein Fisch einmal trotz aller Sorgfalt angeschlagen sein sollte, kommt er in dem Schiedsrichterboot (es wird stets mehrere davon geben !) in eine spezielle Wiederbelebungskammer und kann sich dort erholen. Wenn es gleichwohl und höchst ausnahmsweise mal nicht mehr möglich sein sollte, den Fisch zu retten, ist seine Lebenseinbuße auch dann nicht ohne Sinn: zur fischerei-biologischen Untersuchung wird er an die OVB weiter gegeben, die in Holland für Pflege und Schutz der Fischbestände verantwortliche Institution. Man bedenke auch folgendes: die Fischbestände in Holland sind durchweg hervorragend. Da dort aber sehr viele Raubfischwettbewerbe stattfinden, ist die Annahme wenig plausibel, dabei gebe es ins Gewicht fallende Fischverluste. Andernfalls müssten wir Angler im „wettbewerbsfreien“ Deutschland ja geradezu paradiesische Zustände haben. Leider ist das Gegenteil der Fall, was nun einmal, denn was wahr ist, muß wahr bleiben, an der „catch-and-kill“ Leidenschaft der großen Mehrzahl der deutschen Schlachtbankmeister liegt, die sich Angler nennen. Nur ein toter Fisch ist für jene eben ein guter Fisch, diesen Sozialdarwinisten im Fischreich, deren Stilelemente neben Tarnklamotten häufig der six-pack Billigbräu, Meeresruten am Binnensee (natürlich mit Glocke) und die unvermeidliche Alditüte für den reichen Fang sind. Nicht selten bemerkt man auch eine recht gebrochen daherkommende Mundart. Kaum betäubte Karpfen, die praktisch bei lebendigem Leibe unter Anteilnahme der ganzen, schon hungrig wartenden Familie geschuppt wurden, sind nicht das schlimmste, was ich hier miterleben musste...

- Es wird keine überfüllten Gewässer geben, auch wenn 50 oder noch mehr Boote am Start sind ! Selbst in kleineren Armen der riesigen holländischen Seen kann sich diese Anzahl an Menschen und Booten geradezu verlieren, auch bei mehreren hundert Metern Abstand zwischen den Teilnehmern wirken solche Gewässer keineswegs überfrachtet. Wer etwa schon einmal eines der größten Europäischen Wassersportzentren Europas, die Region um das Sneeker Meer in Friesland, besucht hat, weiß, wovon ich rede. Ohnehin wird jede Wettkampfstrecke mehrere Kilometer lang sein.

- Die ganze Organisation ist schon sehr weit gediehen. Es wird neben dem Wettkampf noch sehr viel Interessantes für die Teilnehmer angeboten werden, was man hier in Deutschland so noch nicht erlebt hat. Genaueres soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden. In der grenznahen Provinz Limburg wird es keine Wettkämpfe geben, und die Veranstaltungen werden nicht vor September / Oktober starten, um dem „Wassersporttourismus“ auf Hollands Gewässern zu entgehen. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort werden vorhanden sein.

- Ziel der Veranstaltung ist nicht Profit, sondern die Förderung der Veranstaltung selbst und der dadurch ermöglichte Erfahrungsaustausch zwischen engagierten deutschen Raubfischanglern, die nach dem C&R Prinzip fischen.

Allen C & R Anglern einen erfolgreichen Start in die Saison !!

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Just » 30 Apr 2004 02:12

MvM, Dein Ausdrucksstil deutet auf einen gewissen Grad von Bildung hin, Dein offensichtliches Verhältnis zu Deinen Mitgeschöpfen deutet auf einen IQ, der sich sehr schnell der Raumtemperatur anpasst - mir ist schleierhaft, wie Du zu diesem einen Stern in Deiner Bewertung gekommen bist ...

Benutzeravatar
Flo86
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 16 Dez 2002 03:01
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Flo86 » 30 Apr 2004 23:00

Null Sterne kann man nun mal nicht vergeben [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Aber was ich eigentlich sagen wollte, dass mir schon allein die Arroganz vieler Holländer das Mitangeln vermiesen würde, ich selbst durfte das schon oft genug erleben, sogar von Seiten des oben angesprochenen Spro-Raubfisch-experten. Mag ja sein, dass die holländischen Gewässer so vorzüglich befischbar sind, allerdings besteht doch gerade eine der größten anglerischen Herausforderungen darin, dort kapitale Fische zu fangen, wo es eigentlich fast keine davon gibt.
Zum C&R ist zu sagen, dass es sicherlich noch öfters praktiziert werden würde, wenn man sich dabei nicht wie ein Schwerverbrecher unter ständiger Beobachtung fühlen müsste.
Ich habe außerdem nicht ganz verstanden, warum man so eine riesige und aufwändige Veranstaltung organisieren sollte, ohne daran auch nur einen Cent zu verdienen.
"In einer Million Jahren, ja schon in tausend wird der Mensch wieder Kohlenstoff sein", [...] "Weil er dumm ist. Und auch Gentechnik wird ihm nicht helfen."
-Steve Jones-

reverend
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1019
Registriert: 13 Jan 2003 03:01
Wohnort: B.E./Obb.

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von reverend » 01 Mai 2004 00:58

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR> Leider ist das Gegenteil der Fall, was nun einmal, denn was wahr ist, muß wahr bleiben, an der „catch-and-kill“ Leidenschaft der großen Mehrzahl der deutschen Schlachtbankmeister liegt, die sich Angler nennen. Nur ein toter Fisch ist für jene eben ein guter Fisch, diesen Sozialdarwinisten im Fischreich, deren Stilelemente neben Tarnklamotten häufig der six-pack Billigbräu, Meeresruten am Binnensee (natürlich mit Glocke) und die unvermeidliche Alditüte für den reichen Fang sind. Nicht selten bemerkt man auch eine recht gebrochen daherkommende Mundart. Kaum betäubte Karpfen, die praktisch bei lebendigem Leibe unter Anteilnahme der ganzen, schon hungrig wartenden Familie geschuppt wurden, sind nicht das schlimmste, was ich hier miterleben musste...
<HR></BLOCKQUOTE>

So viele Vorurteile und Klischees auf einem Haufen werden auch dadurch nicht salonfähiger, wenn Du sie - wie vorher schon im Blinker-Forum, nun hier in einem anderen Salon kolportierst!

Nene, mach solchen Wettkampf-Bullshit mal alleine mit einer Handvoll anderen Pseudo-Anglern, die noch immer nicht begriffen haben, worum es beim Angeln eigentlich geht.

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Karsten » 02 Mai 2004 02:08

Hallo!
Just, hab doch gewust, das du uns nicht im Stich läßt [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] .
@ reverend, ganz meiner Meinung. Aus Prinzip wollte ich auf diesen von MvM verzapften Mist nicht antworten. Das letzte posting schlägt jedoch dem Fass den Boden aus.
danke das du entsprechend geschrieben hast. Ich provoziere ja auch gern, aber versuche doch wenigstens einigermaßen fair zu bleiben.
Im übrigen esse ich gern Fisch, auch selbstgefangenen. dafür weiß ich aber auch wann ich aufhören muß welchen zu fangen.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Just » 02 Mai 2004 04:27

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Just, hab doch gewust, das du uns nicht im Stich läßt
Hin und wieder schaue ich schon nochmal rein, Karsten, nach über 3 Jahren im Forum muss der "Entzug" langsam erfolgen Bild
Auf dieses Thema bin ich durch ein anderes Forum aufmerksam geworden, deshalb habe ich mal reingeschaut - Fazit: Das Zeug, was MvM und seine "Artgenossen" rauchen, kann auf keinen Fall xund sein ... Bild

Benutzeravatar
Karsten
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2109
Registriert: 03 Feb 2002 03:01
Wohnort: Waren/Müritz
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Karsten » 02 Mai 2004 20:38

Hallo!
das mit dem Rauchen kann schon stimmen. es ist aber auch durchaus möglich das die die Zeit verpennt haben. Ewiggestrige und Rassisten, wie auch immer angemalt, können wir nicht mehr gebrauchen.
Gruß Karsten
[url=http://www.mueritzanglers.de]www.mueritzanglers.de[/url]

Christus ist ein Weg.
Der rechte Weg führt zur Wahrheit.
Der Schlüssel zur Wahrheit ist der freie Geist.

Lengalenga
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 304
Registriert: 10 Feb 2002 03:01
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Lengalenga » 10 Mai 2004 21:21

Solch eine Veranstaltung ist für mich allein schon unakzeptabel weil sie dann auch an deutschen Gewässern stattfinden sollte.
Da sowas verboten ist kann man sich jede Diskussion ersparen.
Da der gemeine deutsche Angler in den Augen des Verfassers ja ein totprügelnder, saufender in Tarnkleidung umherlaufender Vollidiot ist kann ich diesen Enthusiasmus für eine "Deutsche Meisterschaft" erst recht nicht nachvollziehen.
Was mich allerdings stutzig macht warum sich von der Redaktion Fisch und Fang noch niemand dazu geäussert hat?
Will man erst abwarten wie die Resonanz ist, und dann in die entsprechende Richtung aufspringen. [img]images/smiles/icon_confused.gif[/img]
Petri
Pennator Lengalenga
www.norwegen-angelforum.de

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Thomas Kalweit » 11 Mai 2004 13:37

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
Will man erst abwarten wie die Resonanz ist, und dann in die entsprechende Richtung aufspringen
Ich persönlich kann solchen Veranstaltungen auch nicht viel abgewinnen. Aber: Andere Länder, andere Sitten! In vielen Ländern gehören solche Angelveranstaltungen zum anglerischen Tagesgeschäft. Und natürlich sollte eine Angelzeitschrift unvoreingenommen davon berichten, damit sich der Leser selbst ein Urteil bilden kann. Nicht mehr und nicht weniger.

Es gab mal, ich glaube in einem SPIEGEL-special vor einigen Jahren, eine Reportage über ein Schwarzbarsch-Turnier in den USA. Toll geschrieben, wirklich lesenswert: Warum sollte über so etwas in Deutschland nicht berichtet werden, nur weil es bei uns nicht erlaubt ist? Das sind viele andere Sachen die in den Zeitungen stehen auch!
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Greg
User
User
Beiträge: 35
Registriert: 15 Apr 2004 03:01

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Greg » 11 Mai 2004 20:19

So sehr ich dieses Magazin schätze. Der Bolie Artikel war doch teilweise arg zusammen konfabuliert. Der Bestand nur aus Halbwissen und das dann ein wenig aufbereietet.

Aber in irgendeiner Geo stand auch mal ein Artikel über ein Angel Turnier und der war alles andere als positiv vor allem wegen der Bilder.


@ T. Kalweit

Könnten sie mir den Schwarzbarsch Artikel eventuell auch mailen ? Ich sammle alles wa sich über bass bekommen kann. Wäre sehr freundlich. E-Mail gregory_blasberg at web.de

[ 11. Mai 2004: Beitrag editiert von: Greg ]

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Matze Koch » 11 Mai 2004 23:31

Es geht bei einem Artikel im Spiegel übers Boilieangeln auch nicht um gesammeltes Fachwissen, sondern allein um die interessante Darstellung des ganzen, aus der Sicht eines Laien, mein lieber Greg.

Wenn man einen fachlich komeptenten Artikel über die Wirtschaft lesen will, liest man auch wohl kaum die Fisch und Fang.

Zudem der Artikel von einem C&R Gegner geschrieben wurde. Nicht mein Fall, aber wie gesagt, darum geht es nicht bei meinem Interesse...
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Benutzeravatar
Matze Koch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 978
Registriert: 07 Nov 2002 03:01
Wohnort: Ostfriesland

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Matze Koch » 12 Mai 2004 02:32

Hi, Thomas!

Ist dieser Spiegel-Artikel noch irgendwo im Netz auffindbar? Mich würde auch noch ein anderer interessieren, den ich vor Jahren mal im Spiegel las, über die Boilierevolution. Titel war glaub ich: "Mit bunten Bonbons auf Karpfen", oder so ähnlich...

[ 11. Mai 2004: Beitrag editiert von: Jackie ]
.
.
.
There´s a fine line between fishing and sitting there looking stupid!

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7814
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Deutsche Meisterschaften im Raubfischangeln !!!

Beitrag von Thomas Kalweit » 12 Mai 2004 02:45

Hallo Jackie,
ich habe beide in meinem "Privatarchiv" [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img] . Maile mir mal Deine Adresse zu.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 7 Gäste