Knorpelfische spüren nichts

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7805
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von Thomas Kalweit » 11 Dez 2007 14:46

Aus einer neuen Untersuchung: Haie und Rochen besitzen keinerlei Sensoren, die Verletzungen ans Gehirn melden können. Von einem Angelhaken sind sie also absolut nicht zu beeindrucken.

Dass sie sich im Drill besonders stark wehren, unterstreicht die Beobachtung, dass sie keinen Schmerz verspüren. Ansonsten würden sie ja - wie ein Bulle am Nasenring - willig dem Zug folgen...
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Lütti
User
User
Beiträge: 49
Registriert: 10 Sep 2007 14:37
Wohnort: Münster
Kontaktdaten:

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von Lütti » 11 Dez 2007 14:49

:shock: :shock:
sachen gibts..... :wink: :!: :roll:
GRÜßE von Lütti!!!!!!!!!!
http://my-bigcity1.myminicity.com

jörn
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 327
Registriert: 18 Okt 2007 20:37

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von jörn » 11 Dez 2007 15:01

Dass sie sich im Drill besonders stark wehren, unterstreicht die Beobachtung, dass sie keinen Schmerz verspüren. Ansonsten würden sie ja - wie ein Bulle am Nasenring - willig dem Zug folgen...
Sorry Thomas, aber der Vergleich hinkt. Ein kleines Rotauge wehrt sich genauso, nur merkt das der Angler aufgrund der kleineren Masse und Kraft weniger.

Und kein Fisch im Drill lässt sich wie ein "Bulle am Nasenring" führen. JEDER Fisch wehrt sich auf seine Weise, das Drillverhalten kann man natürlich bei den verschiedenen Fischarten unterscheiden.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7805
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von Thomas Kalweit » 11 Dez 2007 15:24

Anders herum wird ein Schuh draus: Dass sich auch Knochenfische an der Angel wehren, spricht dafür, dass auch sie keine Schmerzen im menschlichen Sinne verspüren.
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

mzg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 674
Registriert: 12 Mai 2002 03:01

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von mzg » 11 Dez 2007 15:46

Hallo Thomas,

hast du die Quelle?
Würde mich auch interessieren.

VG,
Manfred

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7805
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von Thomas Kalweit » 11 Dez 2007 15:53

Der berühmte Dr. Rose hat zum Thema wieder ein neues Papier verfasst, da sind die Knorpelfische nur am Rande behandelt. Darüber berichten:

Meinelt, T. & Pietrock, M. (2007): Anthropomorphismus und "mentales Wohlbefinden" von Fischen - eine neue und interessante Abhandlung zum Thema Schmerzempfinden bei Fischen von James D. Rose. Fischerei & Fischmarkt in Mecklenburg-Vorpommern 7 (4): 38-43.

Eine Kurzvorstellung der Studie findet man in der aktuellen Ausgabe von "Fischer & Teichwirt" (12/2007).
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

mzg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 674
Registriert: 12 Mai 2002 03:01

Re: Knorpelfische spüren nichts

Beitrag von mzg » 11 Dez 2007 21:00

Vielen Dank für die Info!
Mal wieder der übliche Verdächtige. :D
Es scheinen sich ja leider nur sehr wenige Leute auf der Welt ernsthaft mit dem Thema zu beschäftigen. Ich würde mir sehr wünschen, dass auch andere daran Arbeiten, um Rose zu überprüfen und hoffentlich zu untermauern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste