Ab ins "FORUM NATUR"!

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

dag
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 5
Registriert: 05 Jun 2001 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von dag » 05 Jun 2001 18:34

Der Count-down läuft! Jagd und Angelsport stehen jetzt ganz hoch im Vernichtungskurs unserer ideologischen Naturschützer. Das Ende hat bereits begonnen. Wenn wir uns jetzt nicht nach allen Kräften und GEMEINSAM wehren ist es zu spät! Alle Naturnutzer sollten nun an einem Strang ziehen, dann sind wir eine Macht, die man ernst nehmen muß. Organisiert euch mit, unterstützt "FORUM NATUR". Infos unter: http://www.forum-natur.net

Black Zulu
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 05 Mär 2001 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Black Zulu » 07 Jun 2001 12:39

Wieso geht es uns Angelrn denn schlecht? Wieso hat das Ende begonnen? Gravierendes hat sich doch seit der letzten Legislaturperiode nicht geändert. Im Gegenteil: Wenn ich mir das Editorial aus F&F 4/2001 anschaue (Kinder dürfen früher zum Angeln) oder mir die Entwicklung im Bereich "Setzkescher" anschaue, dann bin ich eher der Meinung, man sollte nicht protestieren, schon gar nicht pauschal ideologiefeindlich, sondern weiterhin konstruktiv politisch arbeiten. Das bringt dann noch mehr Erfolge!!!
Und im Bereich Kormoran scheint sich ja eine neue, sachliche Thematisierung ergeben zu haben (siehe F&F 6/2001 S.17)

Ich finde, man sollte weiterhin auf die Naturschutzverbände zugehen anstatt zu provozieren!
Wie seht ihr das?

B.Z.

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Just » 07 Jun 2001 17:23

Genauso sehe ich das auch, Black Zulu, Überzeugungsarbeit und Dialog ist besser und langsam scheint es tatsächlich Früchte zu tragen. Aggression und Provokation werfen uns in die "Steinzeit" zurück.
Wenn man mit einem Finger auf andere zeigt, deuten 3 Finger auf einen selber.
Wenn ich sehe, wieviel Angelmüll am Gewässer liegen bleibt, wenn ich sehe, dass Angler gnadenlos in ungemähte Wiesen reinfahren (momentan ist die Zeit der Wiesenbrüter), um direkt bis ans Wasser zu kommen - nur um ihren faulen Ar... nicht einen Zentimeter zuviel bewegen zu müssen, dann haben wir wohl in den eigenen Reihen erstmal genug zu tun.

------------------
Just
Die Vogtsche Fischerseite

hecht24
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 213
Registriert: 08 Dez 2000 03:01
Wohnort: 32339 espelkamp
Kontaktdaten:

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von hecht24 » 08 Jun 2001 18:36

was wir brauchen sind verbaende die handeln
statt reden(labern).
da weden von millionen anglern gewaltige beitraege gezahlt.bloss was wird damit gemacht?

[Dieser Beitrag wurde von hecht24 am 08. Juni 2001 editiert.]
[url=http://www.angler24.com/]www.angler24.com[/url]

Hermann
User
User
Beiträge: 42
Registriert: 16 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Hermann » 10 Jun 2001 20:30

"was wir brauchen sind verbaende die handeln
statt reden(labern).
da weden von millionen anglern gewaltige beitraege gezahlt.bloss was wird damit gemacht?"


Was wir brauchen, sind Angler, die den Arsch hochkriegen und nicht Verbände, die für maulfaule und artikulationsunfähige Angler
den Kopf hinhalten.Aus einem Hühnerhaufen können keine Adler hervorgehen.

Die Haltung, die aus obigem Zitat spricht, finde ich auch im Verein : "Ich bezahle doch Beitrag, dann kann der Vorstand mir ja auch die Angelkiste ans Wasser tragen."
Hermann
Hermann

Frank Wehmeyer
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 6
Registriert: 04 Mär 2001 03:01
Wohnort: Deutschland,37139 Adelebsen
Kontaktdaten:

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Frank Wehmeyer » 11 Jun 2001 00:52

Hi
@just
Ich muß dir mit dem Anglermüll recht geben.
Aber deshalb sollte man trotzdem als Angler selbstbewust auftreten,und seine Ziele versuchen durchzusetzen.
Leider machen das unsere Verbände nur sehr selten.
mfg Frank

------------------
Immer eine Handvoll Wasser unterm Schwimmer:)

Sven Helmes
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 102
Registriert: 28 Nov 2000 03:01
Wohnort: 56379 Singhofen
Kontaktdaten:

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Sven Helmes » 11 Jun 2001 12:43

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Black Zulu:
Wieso geht es uns Angelrn denn schlecht? Wieso hat das Ende begonnen? Gravierendes hat sich doch seit der letzten Legislaturperiode nicht geändert.<HR></BLOCKQUOTE>

Die Freiheiten der Naturnutzer werden scheibchenweise eingeschränkt. Im Moment sind die Jäger dran, und danach vielleicht wir Angler. Mögliche Stichworte wären da beispielweise:
<UL TYPE=SQUARE>
<LI>Setzkescher-Diskussion (der ist noch lange nicht wieder erlaubt´.
<LI>Catch & Release Stichwort: sinnvolle Verwertung/Tierquälerei.
<LI>Das Verbot von Angelblei Kommentar überflüssig.
<LI>Kormoran-Problem Kommentar überflüssig
<LI>Besatzverbot Stichwort Nachhaltigkeit</UL>

Noch Fragen?

Sven


------------------
FISCH & FANG
Online-Redaktion

<A HREF="mailto:sven.helmes@paulparey.de">sven.helmes@paulparey.de</A>

[Dieser Beitrag wurde von Sven Helmes am 11. Juni 2001 editiert.]
[img]http://home.t-online.de/home/kneller2/li/l_ve13.gif[/img]
[b]FISCH & FANG
Online-Redaktion[/b]
<A HREF="mailto:sven.helmes@paulparey.de">sven.helmes@paulparey.de</A>

hecht24
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 213
Registriert: 08 Dez 2000 03:01
Wohnort: 32339 espelkamp
Kontaktdaten:

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von hecht24 » 11 Jun 2001 20:50

Was wir brauchen, sind Angler, die den Arsch hochkriegen und nicht Verbände, die für maulfaule und artikulationsunfähige Angler
den Kopf hinhalten.Aus einem Hühnerhaufen können keine Adler hervorgehen.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
hi hermann
was schlaegts du denn vor?

------------------
moegen die kaulbarsche mit euch sein
[url=http://www.angler24.com/]www.angler24.com[/url]

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Just » 12 Jun 2001 00:43

Es hilft überhaupt nichts, wenn die Fronten sich wieder verhärten. Jeder sollte bereit sein, von seinen erworbenen Pfründen etwas abzugeben, dann ist auch ein Miteinander möglich. Bei diesem Beharren auf alten Standpunkten frage ich mich, wo ist der Fortschritt, das Anpassen an gegenwärtige Bedingungen ?!
Ich bin selbst Mitglied im Bund Naturschutz und sehe dort, dass Handlungsbedarf an Aufklärung besteht. Diese Leute haben jede Menge Spezialisten für Wildbienen, Fledermäuse, Wildkräuter, Ornitologie etc., aber so gut wie niemand für Gewässerökologie. Man sollte sich vielleicht mal mit diesen Leuten in Verbindung setzen und ihnen ihre Unwissenheit in dieser Beziehung vor Augen führen, aber nicht als Schulmeister, sondern als gleichberechtigter Partner. Dann könnte vielleicht eine schlagkräftige Truppe entstehen. Es gibt bestimmt vor Ort viele Hemmnisse, die den Weg dahin versperren, aber wir sollten sie endlich mal angehen und uns nicht dauernd selbst bemitleiden.

------------------
Just
Die Vogtsche Fischerseite

[Dieser Beitrag wurde von Just am 11. Juni 2001 editiert.]

dag
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 5
Registriert: 05 Jun 2001 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von dag » 12 Jun 2001 16:54

Hi Just,

wie wär`s mit einem FORUM-NATUR Banner auf Deiner hp ?

Der Dag

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Just » 12 Jun 2001 17:31

Hi Dag,
Banner verlinken wir nicht und einen normalen Link nur bei Zurückverlinkung. Ausserdem werde ich mir erstmal betrachten, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Ich betrachte die ganze Sache eher kritisch, sieht so aus, als sollen begrabene Kriegsbeile wieder ausgegraben werden und darauf lege ich keinen gesteigerten Wert.

------------------
Just
Die Vogtsche Fischerseite

dag
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 5
Registriert: 05 Jun 2001 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von dag » 12 Jun 2001 18:07

Hi Just,

wenn wir alle "erst einmal weiter betrachten, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt", werden wir sicher alle schlauer und können dann eines Tages voller Empörung fragen:

"WARUM HAT EIGENTLICH NIEMAND ETWAS GETAN !"

Gruß
Der Dag

Just
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1688
Registriert: 20 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Just » 12 Jun 2001 20:17

Ich tue etwas, ich engagiere mich, allerdings nicht auf diese agressive Art, wie es offensichtlich in diesem Forum geschieht.
Wir können alle nur verlieren, nämlich die Natur.


------------------
Just
Die Vogtsche Fischerseite

Black Zulu
User
User
Beiträge: 37
Registriert: 05 Mär 2001 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Black Zulu » 13 Jun 2001 18:57

Kann mich Just nur anschließen. Wie soll das übrigens alles funktionieren? Wer da alles mit im Boot sitzt: Reiter, Angler, Jäger, Mountainbiker, Pilzesucher, Naturliebhaber, Erholungssuchende, Waldbauern, Landwirte. Das klappt nie, Leute!
Es ist schon komisch, wie auf einmal die Nähe zu Interessengruppen gesucht wird, mit denen man sonst auf Kriegsfuß steht. Beispiel der Konflikt zwischen Jägern und Reitern: Wegbetretungsrecht, Zugang zu Waldwegen, etc., von den Reitern im Drahteseln ganz zu schweigen.
Ich bin da eher skeptisch, was diese übergreifende Aktion anbetrifft. So was wie in England kommt hier nie zu Stande!
Die einzelnen Interessengruppen sollten ihre Ziele klar ausarbeiten und danach schauen, ob es eine Schnittmenge gibt.
Meiner Meinung nach wollen da nur irgendwelche Prommis und "von und zus " laut schreien, damit sie sagen können, dass sie wenigstens mal gemeckert haben. Prost!

Ich wiederhole das gerne: Akute Gefahr herrscht zur Zeit im Angelbereich nicht!
Das Gegenteil ist der Fall!

Hermann
User
User
Beiträge: 42
Registriert: 16 Dez 2000 03:01

Ab ins "FORUM NATUR"!

Beitrag von Hermann » 17 Jun 2001 15:04

"Es hilft überhaupt nichts, wenn die Fronten sich wieder verhärten. Jeder sollte bereit sein, von seinen erworbenen Pfründen etwas abzugeben, dann ist auch ein Miteinander möglich."
Schön wäre es Just, aber das klingt doch sehr nach dem Wort zum Sonntag. Meiner Erfahrung nach geht bei zu vielen "Naturschützern" weniger um die Natur.Es geht eher um die Macht, bestimmen zu dürfen, was die Angler und Jäger zu tun und zu lassen haben. Schließlich sind die vom Nabu ja die wahren Gutmenschen, die die Natur um ihrer selbst willen lieben, folglich steht ihnen auch die Definitionsmacht über Gut und Böse zu. Das kann so weit gehen, dass Naturschützer am Beispiel Kormoran exerzieren, wie man z. B. die Äschenbestände vernichtet. Eher opfert man diese, ehe man zulässt, dass andere über Hegeabschüsse bestimmen.Das geht an diesem Beispiel sogar so weit, dass man die Natur vor den Naturschützern schützen muss.
Mit Verlaub : Ich möchte mit diesen Ideologen nicht in "einem Boot sitzen müssen", der Natur zuliebe nicht

Wenn es tatsächlich dort einmal mehrheitlich um die Natur gehen sollte, ändere ich sofort meine Meinung und bin zur Zusammenarbeit bereit. Ich bin aber nicht bereit, als Befehlsempfänger mir vom Podest der "wahren Naturfreunde" herunter Anweisungen erteilen zu lassen.
Gruß Hermann
Hermann

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste