Entkrauten oder nicht ?

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

SchindHsd
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 356
Registriert: 24 Jan 2005 03:01
Wohnort: Region Hannover

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von SchindHsd » 26 Dez 2006 01:09

Hallo Mitstreiter...

ich habe mal eine Frage an euch.
Ich wurde beauftragt mein Vereinsgewässer wenn die Algen im nächsten Jahr überhand nehmen zu entkrauten.

Nun meine Frage :
Sollte man dies tun oder ruiniert man damit wichtige Plätze zum laichen. Erklärung dazu : Das Kraut hat noch nicht die Wasseroberfläche durchbrochen und ist nur an einer Uferseite des Sees. Meine Fangquote ging deswegen nicht runter sondern eher hoch, aber andere Vereinsmitglieder beschweren sich und drohen sogar mit Ausstieg.
Das Kraut geht ca. 20 Meter vom Ufer in den See. Dort wo das Kraut wächst ist der See nur 1,5 - 2 m tief.

So jetzt bin ich mal auf die Antworten gespannt, denn auch Fragen im Bekanntenkreis brauchte das damit eher der Bestand gefährdet wird nur weil einige Angler zu faul sind, andere Stellen zum angeln zu benutzen.

Recht vielen Dank schonmal im Vorraus.
Die Wörter der Angler : Einfachheit ; Sanftmut ; Geduld.

Mitglied im Fischereiverein Hannover e.V.

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7803
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Thomas Kalweit » 27 Dez 2006 11:41

Grundsätzlich ist Kraut lebensnotwendig für ein Gewässer, es sorgt für Sauerstoff, ist Laichgrund und Kinderstube für Fische.

Um welche Pflanzenarten handelt es sich denn???
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

SchindHsd
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 356
Registriert: 24 Jan 2005 03:01
Wohnort: Region Hannover

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von SchindHsd » 27 Dez 2006 20:16

Hallo Thomas,

das kann ich dir jetzt noch nicht sagen, da muß ich erst schauen wenn es wieder anfängt zu wachsen.
Aber den gleichen Gedanken wie du verfolge ich auch und werde nach Art Bestimmnung des Krautes den Vorstand informieren.

Gruß Patrick.
Die Wörter der Angler : Einfachheit ; Sanftmut ; Geduld.

Mitglied im Fischereiverein Hannover e.V.

Fisherman's friend
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 171
Registriert: 26 Apr 2006 03:01
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Fisherman's friend » 28 Dez 2006 00:36

Also man sollte wenn nur wenig verkrautet ist noch nichts machen es allerdings beobachten und es in Schach halten vor allem wenn es sich dabei um Wasserpest handelt.Abgestorbenes Pflanzenzeug sollte aber auf jeden Fall entfernt werden. Eine Abhilfe könnten ein paar im Weiher eingesetzte Graskarpfen.
Gruß Philpp
Gefundene Rechtschreibfehler könnt ihr behalten...

Benutzeravatar
Englishpike
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 291
Registriert: 26 Dez 2006 03:01
Wohnort: Bordon, GB

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Englishpike » 28 Dez 2006 00:49

Na die guten alten Graser haben bei zu viel des Guten getan...mittlerweile haben wir fast gar keine Wasserpflanzen in unserem Baggersee von ca 35 ha. Man fängt aber trotzdem noch seine Fische...habe dieses Jahr mein bestes Jahr überhaupt gehabt...aber vorsicht mit Anzahl von Fischen (Graser) und Gewässergröße!!

Benutzeravatar
Angelfreund Jan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: 01 Aug 2005 03:01
Wohnort: 34626 neukirchen

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Angelfreund Jan » 28 Dez 2006 00:55

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Fisherman's friend:
<STRONG>Also man sollte wenn nur wenig verkrautet ist noch nichts machen es allerdings beobachten und es in Schach halten vor allem wenn es sich dabei um Wasserpest handelt.Abgestorbenes Pflanzenzeug sollte aber auf jeden Fall entfernt werden. Eine Abhilfe könnten ein paar im Weiher eingesetzte Graskarpfen.
Gruß Philpp</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>


im ersten punkt bin ich einig mit dir.

im 2.punkt jedoch nicht,denn wenn es zuviel wird und man graskarpfen einsetzt,wird höchstwahrscheinlich folgendes passieren:
die graskarpfen fressen die "hochwertigen"pflanzen des gewässers auf,aber an wasserpest gehen sie nur ungern dran.außerdem ist es so,dass graßkarpfen die pflanzen erst mit dem mund zerstückeln und dann fressen.das führt dazu,das die wasserpest tausende neue pflanzen bildet denn jedes stückchen ,welches der graskarpfen nach dem zerkleinern nicht frisst,bildet eine neue pflanze.

außerdem sind graßkarpfen keine heimischen fische und haben meiner meinung nach in deutschen gewässern nichts zu suchen.

außerdem musst du darauf achten ob dein gewässer einen zufluss hat durch den die graskarpfen fliehen können,dann wäre ein besatz nämlich verboten.
soviel dazu.

die effektivste methode kraut loszuwerden ist das gewässer einmal komplett austrocknen zu lassen(oder nur die krautfelder).
da das aber wahrscheinlich nicht möglich ist,würde ich erst einmal abwarten wie es nächstes jahr wird und wie stark es sich ausbreitet.
wenn es nicht allerdringends nötig wäre es zu entfernen,würde ich das krautfeld dalassen denn wie schon gesagt wurde produziert es sauerstoff und ist unterstand und laichplatz für fische,also lebensnotwendig für das gewässer.

mfg jan

[ 27. Dezember 2006: Beitrag editiert von: Angelfreund Jan ]
Sleep.Eat.Go fishing.

rhinefisher
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 1
Registriert: 30 Dez 2006 03:01
Wohnort: Krefeld

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von rhinefisher » 30 Dez 2006 12:36

Hi! Als Kompromiss zur Güte,bietet es sich eventuell an, 5-10m breite Schneisen durch das Kraut zu ziehen - das gibt schöne Angelstellen... .
Petri!

Benutzeravatar
mikesch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 754
Registriert: 07 Jan 2002 03:01
Wohnort: Traunreut/Chiemgau
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von mikesch » 30 Dez 2006 19:21

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Angelfreund Jan:
<STRONG>
die effektivste methode kraut loszuwerden ist das gewässer einmal komplett austrocknen zu lassen(oder nur die krautfelder).
</STRONG><HR></BLOCKQUOTE>Das haben wir im Jahr 2003 auch gehofft, als stark verkrautete Flachgebiete unseres Sees trocken gefallen sind. Heute, Jahr 2006, wächst das Kraut wieder wie im Jahr 2002.
Mit dem passenden Gerät kann man trotzdem Fische fangen!
Fishing isn't sport, it's a passion
Gruß
Michael

Benutzeravatar
andalG
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 862
Registriert: 11 Okt 2003 03:01
Wohnort: Ruhpolding u. Bad Bodendorf/RLP

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von andalG » 30 Dez 2006 19:27

Lieber an einem krautigen, aber einigermaßen intakten Gewässer angeln und auf ein paar Mitglieder verzichten, als vor einer "schlammigen Suppenschüssel" zu hocken!
[b]Bleibe im Lande und wehre dich täglich![/b]

Benutzeravatar
Angelfreund Jan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 257
Registriert: 01 Aug 2005 03:01
Wohnort: 34626 neukirchen

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Angelfreund Jan » 31 Dez 2006 02:53

@rhinefisher [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]as wäre natürlich eine gute idee,doch wie willst du das kraut dauerhaft auf diesen schneisen entfernen?
ich glaube,dass diese schneisen in aller kürzester zeit wieder mit kraut zugewuchert sind.
mfg jan
Sleep.Eat.Go fishing.

Fisherman's friend
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 171
Registriert: 26 Apr 2006 03:01
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Fisherman's friend » 07 Jan 2007 00:33

Wenn wir Im Weiher Wasserpest entfernen binden wir Seile an Rächen und werfen diese ins Wasser und ziehen sie dann mit jede menge Wasserpest wieder raus das machen wir jedoch nur wenn zu Zeit keine Fischart Laichzeit hat weil wir sie dabei nicht stören wollen. Danach ist der Weiher oft für einige Wochen gesperrt damit die Fische sich vom Stress erholen können.
Gefundene Rechtschreibfehler könnt ihr behalten...

susch
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 157
Registriert: 07 Mär 2006 03:01
Wohnort: Salzburg
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von susch » 16 Jan 2007 00:35

bei uns am see war und ist die "krautplage" auch ein problem. zum ersten, da der see auch badesee ist und die gemeinde den see als badesee betreibt, in der saison die badeleute ekelt, verstädlich.
bei uns wurden öfter weisse armur gesetzt, um zu "weiden". im gleichzug auch marmorkarpfen, die das wasser dann "filtern" sollen. die idee, ganz gut, kraut war auch weg.
aber im selben zug auch tinca tinca. (schleie), die das kraut zum laichen braucht, verschwand innerhalb einiger jahre,es waren schöne und viele drin.
nun wurden die meisten armur gefangen bzw. entnommen, der heisse sommer hat das tausenddblatt wieder spriessen lassen...
nun will die gemeinde wieder armur setzten, gespannt wieviel...
die marmorkarpfen sind übrigens wxtrem gross geworden, bis zu 60 kilo fische wurden gesichtet! (der grösste gefangene war 23.6 kilo am 8.juli von mir, (bilder auf www.fishhunters.at ) da die dinger aber schier unfanggbar sind (mit planktontablette gehts halbwegs...) ist aber schwer genug...
ich befürchte landesfremde fische sind nicht optimal fürs wasser, wenn icht notwendig (in unserem fall wegen den badeleuten...) würde ich das gras lassen, die natur regelt das [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

[ 15. Januar 2007: Beitrag editiert von: susch ]

[ 15. Januar 2007: Beitrag editiert von: susch ]
[url=http://www.fishhunters.at]www.fishhunters.at[/url]

Benutzeravatar
Friese Hemmelsberg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 132
Registriert: 20 Okt 2006 03:01
Wohnort: Hatten (Oldenburg)
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Friese Hemmelsberg » 20 Jan 2007 20:59

Ein klares NEIN.
ansonsten "Ursachenbekämpfung"

Benutzeravatar
Blauhai
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1589
Registriert: 14 Feb 2006 03:01
Wohnort: Niederbayern/ Landkreis Kelheim

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Blauhai » 20 Jan 2007 21:10

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat
außerdem sind graßkarpfen keine heimischen fische und haben meiner meinung nach in deutschen gewässern nichts zu suchen.
Regenbogenforelle,Karpfen,Wels um nur ein Paar zu nennen.
Haben die auch nix bei uns verloren?
www.donaupirsch.de.tl

http://www.youtube.com/watch?v=tycQCRqcYg4&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=HmAKaOC3Cbo

Benutzeravatar
Friese Hemmelsberg
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 132
Registriert: 20 Okt 2006 03:01
Wohnort: Hatten (Oldenburg)
Kontaktdaten:

Entkrauten oder nicht ?

Beitrag von Friese Hemmelsberg » 20 Jan 2007 21:33

Jeder ist da zu Hause wo er zu Hause ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste