Aale Tot über nacht, Was nun?????

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benjamin84
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 131
Registriert: 09 Jan 2011 18:47

Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Benjamin84 » 19 Jul 2014 07:42

Guten Morgen ich war heute Nacht angeln.
Ich war bis um 2 Uhr angeln, danach bin ich ab nach hause und habe die fische kalt gestellt.
Jetzt nach 5 Stunden wollte ich sie töten aber leider waren sie schon tot im Eimer. Muss dazu sagen ich habe den Deckel vergessen auf zu machen :-((( ich weiss es ist ein Qualvoller Tot aber wir haben alle schon mal fehler gemacht.
Meine frage ist jetzt kann ich ihn noch weiter verarbeiten oder muß er im Müll?
Die augen sind noch klar und er ist noch weich.
Über eine Antwort freue ich mich sehr

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Ronny » 19 Jul 2014 08:26

Wundert mich, aale sind sonst nicht so Empfindlich.
Sie waren Kühl gestellt, du kannst sie also verwenden.
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Team Hiroshi » 19 Jul 2014 08:38

Moin!

"No comment"..... Das dachte ich mir zuerst,- aber so kommen wir auf Deine Frage und Anliegen auch nicht weiter.
Grundsätzlich und zu allererst schießt es mir da in den Kopf das mir der Appetit vergangen wäre aber nun gut,- man kann´s nicht mehr rückgängig machen und nun ist es so wie´s ist!

Deinen Eimer hast Du ja "kühl gestellt",- also sollte gegen den Verzehr auch nichts sprechen. Der Endorphinausstoß dem die Fische "in dieser Zwischenzeit bis zum...." ausgesetzt war ist jedoch erheblich - und gerade deshalb mußt Du mit einer Qualitätseinbuße was den Geschmack anbelangt auch rechnen. Ich würde der Verwertung halber die Aale deshalb räuchern. Dieser Vorgang "übertüncht" etwaige Qualitätsverluste und schränkt Gesundheitsrisiken durch den hoch temperierten Räuchervorgang aus.

Na denn "guten Appetit", und trotz der Selbsteinsicht die meinen Respekt verdient "laß es Dir eine Lehre sein den Fang unmittelbar und sofort abzuschlagen bzw. zu töten". Nur so und nicht anders geht man konform mit der Gesetzesauflage und der Kreatur - in diesem Fall unseren Fischen um.

Ich denke mal es wird Dir nie wieder passieren ...

Schönes Wochenende!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benutzeravatar
Lan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 214
Registriert: 20 Dez 2001 03:01

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Lan » 19 Jul 2014 09:57

also mal als kurze anmerkung: du solltest dein verhalten was die aalverwertung angeht mal überdenken. ganz objektiv. aale in einen eimer. im auto mitschleppen bis man 3h später daheim ist. 5h schlafen und dann die fische töten. das ist unnötige tierquälerei.

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von kati48268 » 19 Jul 2014 13:05

Eigentlich ist längere Hälterung bei Aalen kein Problem, wenn der Behälter groß genug ist & kühl steht.
Der Fehler war vermutlich, dass du die in Wasser gehältert hast & so seltsam wie es zunächst scheint, das können sie nicht ab. Sie kontaminieren die geringe Wassermenge mit ihren Ausscheidungen. Eine Belüftung hilft nur bedingt; Eimer auf ist natürlich auch eine Lösung, denn dann hauen sie ab. Wenn Wasser im Eimer, dann immer wieder wechseln, samt den Ausscheidungen. Statt Wasser benutzt man besser viel nasses Gras.

Essen wird man sie noch können. Geschmacksverschlechterung... vermutlich etwas, weiß ich nicht.
Hab mal eine gr. Forelle gegessen, die mir in der Hälterung verreckt ist, hat ca. 20 Std. gedauert, bis sie ausgenommen und verwertet wurde. Man konnte sie noch essen, aber Knäckebrot mit Marmelade wär eine ganz gute Alternative gewesen
Aale haben m.M.n. vergleichsweise weniger Blut, höheren Fettanteil, die Beeinträchtigung dürfte somit kleiner ausfallen.

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Alex Muc » 19 Jul 2014 13:29

Servus,

ich würde auch zum Räuchern raten. Und sie auch mit Geschmackseinbußen essen. Für die Mülltonne hast du sie ja nicht entnommen.

Gruß,

Alex.

P. S.: Scheiße gelaufen, aber ich denke auch, dass du daraus deine Lehren ziehst. Und Respekt davor, dass du das Missgeschick gepostet hast, auch auf die Gefahr hin, dass hier (verbal) auf dich eingedroschen wird.

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Team Hiroshi » 20 Jul 2014 07:22

Moin!

@Casso

Ich gehe da völlig mit Dir einig - Einsicht ist der erste Weg es künftig besser bzw. richtig zu machen. Jeder von uns macht mal Fehler, und was Benjamin anbelangt gehört da eine Portion Mut dazu sich "öffentlich" zu stellen und sich seinen Fehler einzugestehen. Was falsch war beschreibt er ja selbst,- und das sollte man auch respektieren und würdigen.

Gruß und schönen Sonntag noch! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Benjamin84
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 131
Registriert: 09 Jan 2011 18:47

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Benjamin84 » 20 Jul 2014 15:43

Danke für eure Zahlreichen Antworten.
Ich habe sie ausgenommen und er roch echt super frisch und hatte auch sehr frische Augen.
Habe sie jetzt eingeschweisst und nächstes Wochenende wird geräuchert.

Ps. ich schlachte jetzt dan immer sofort.
Es war mir eine Lehre, aber es waren auch meine ersten Aale da wusste man nicht wie man sich verhalten soll.
ich hatte auch schon öfter gehört das welche sie in der Badewanne schwimmen lassen was ich auch komisch finde.
Ich habe auf jeden fall raus gelernt.
Vielen dank an alle :)))))

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Ronny » 20 Jul 2014 17:15

In der Badewanne ?? Mach das mal wenn Verheiratet bist, und sage der Frau nachts nichts.
Und dann erfreue dich am Geschrei wenn die Holde morgens zur Toilette geht. :mrgreen: :mrgreen:

Ich habe das vor Jahren nur einmal gemacht. 8)
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Benutzeravatar
Fishermanslure
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1280
Registriert: 18 Jul 2011 09:29
Wohnort: Ludwigsburg
Kontaktdaten:

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Fishermanslure » 21 Jul 2014 16:12

Ronny hat geschrieben:In der Badewanne ?? Mach das mal wenn Verheiratet bist, und sage der Frau nachts nichts.
Und dann erfreue dich am Geschrei wenn die Holde morgens zur Toilette geht. :mrgreen: :mrgreen:

Ich habe das vor Jahren nur einmal gemacht. 8)
Die geile Party am Morgen kann ich mir ganz gut vorstellen, Ronny. Erst recht, falls deine Frau Aale nicht von gemeinen Schlangen unterscheiden können sollte... :mrgreen: :lol: :mrgreen: :lol:
Grüßle
Rainer
Ein echter Spinner vor dem Herrn...

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Aale Tot über nacht, Was nun?????

Beitrag von Team Hiroshi » 21 Jul 2014 16:25

Tag!

Also "ICH" hätte "IHR" nen Zettel geschrieben auf dem drauf steht:" Du kannst hier heut nicht rein" - und dann gäb´s da auch keine Probleme... Soll se mal woanders oder gar bei der Nachbarin läuten :mrgreen: Aber was ist, wenn ich ....? :shock: ...Ich laß mir da mal was einfallen falls :D

Gruß! :wink:

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste