Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Benutzeravatar
Tanzbaer
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 76
Registriert: 10 Jan 2012 22:55

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Tanzbaer » 22 Apr 2013 09:16

"Der Fall Komoran" hat mich überzeugt, so ein Bericht hat hier gefehlt :mrgreen:
Wer nicht angelt fängt keinen Fisch !!!

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Smile » 26 Apr 2013 19:33

Ich werde eine neue Petition einstellen: Mehr Kormoranbrutplätze in Deutschland die einschließlich der Bereiche der Nahrungsbeschaffung der Brutvögel gegen die Annäherung von Anglern einschließlich Berufsfischer und Teichwirte geschützt werden (Mindestabstand 100m). Der Nabu hätte dann locker in einer Woche an die 100.000 Unterschriften zusammen.
Regt Euch nicht auf! Dann kann man in Deutschland nicht mehr angeln und ich muss mir diese dumme Gesülze von den ganzen Schwätzern nicht mehr anhören, dass man endlich mal was machen müsste.
Kann es sein, dass man 95 Prozent der Angler im Rahmen der Erteilung einer Sportfischerprüfung die Ausstellungsgebühr gegen Teilresektion der Großhirnrinde erlässt? Anders kann ich mir dieses Scheitern nicht erklären.
Das wäre so als würde es der ADAC es nicht schaffen, gegen eine Anhebung der Kraftstoffkosten auf mindestens 3,00 Euro/Liter bei gleichzeitiger Einführung einer PKW Maut auf asphaltierten Straßen zur Finanzierung von Parkplatzabbau und zusätzlicher Überwachung von Parkverstößen zu protestieren.
Was muss den noch passieren damit diese Fraktion den Arsch hochkriegt?
Echt Leute, ich fasse es nicht. Das sind so Moment wo ich an der Welt verzweifeln könnte.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von andreas b. » 26 Apr 2013 19:52

Smile hat geschrieben:Was muss denn noch passieren damit diese Fraktion den Arsch hochkriegt?
"Arsch huuh, Zäng ussenander" - gehörte noch nie den deutschen Tugenden!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
andreas b.
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 653
Registriert: 22 Aug 2012 16:18
Wohnort: im Osten (da wo die Sonne aufgeht)

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von andreas b. » 27 Apr 2013 19:13

So heute abend um Null Uhr endet die Zeichnungsfrist der Petition!

Von knapp einer Million organisierten Anglern in Deutschland und gesamt geschätzten 3,5 Millionen Anglern in Deutschland haben 5 Stunden vor Ablauf nicht einmal 25.000 die Petition unterzeichnet! Von den Unterzeichnern kommen auch noch knapp 5.000 nicht aus Deutschland!

Wow. Klasse. Ganz großes Kino. Anscheinend sind die Angler nicht nur nicht in der Lage für wichtige Belange mal den Arsch hochzukriegen, nein sie sind aller Wahrscheinlichkeit nach auch nicht daran interessiert. Alles was ausserhalb meines kleinen Vereinsweihers passiert ist deren Problem, nicht meins! Suuper Einstellung!
Viele Grüße aus'm Osten
Andreas
Deutscher Hechtangler-Club e.V.
Catch & Decide

"My worst nightmare is, when I am dead, that my wife sell my Fishingstuff for what I said I paid"

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Smile » 28 Apr 2013 12:01

an den letzten beiden Tagen haben noch einmal rund 1.400 Leute unterschrieben was nicht schlecht war. Davon kamen aber 1.000 aus dem Ausland.
In Summe haben wir 24.600 Unterstützer gefunden. Ich sach mal: Blamabel!

Trotzdem: Danke and Fisch und Fang sich in den Dienst der Sache gestellt zu haben. Mehr konntet Ihr nicht machen. Dafür gibt es von mir an eine engagierte Zeitschrift einen klaren 'Daumen hoch!'
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Holland1

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Holland1 » 29 Apr 2013 08:34

Zu bedenken ist natürlich, dass nicht alle Angler in einem Forum oder im Internet präsent sind. Infos hätten auch von den Vereinen kommen müssen, damit das Thema durchweg präsent ist. Die 25600 Unterschriften kommen aus allen Foren zusammen und F&F war natürlich mitbeteiligt.

Holland :mrgreen:

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von kati48268 » 29 Apr 2013 18:13

Verstehen kann ich das Ergebnis nicht wirklich.
Gefühlt ist das (hier!) am Wasser Thema Nr. 3, nach dem Wetter & dem wettern über bestimmte ethnische Gruppen.
Dem Initiator Henning kann man nicht vorwerfen, irgendetwas falsch gemacht zu haben;
Leitartikel im Heft, Unterschriftenlisten, Thema war es in allen mir bekannten Foren,...

Woran liegt's dann?
Meiner Meinung nach an 2 Punkten:
- totale Gleichgültigkeit gegenüber allem, was einen nicht unmittelbar spürbar betrifft
- & einer breit in der Bevölkerung verbreiteten Handlungsweise, auch bei Dingen, die einen ansprechen, zu denken, "ja, ist richtig, aber lass das mal andere (für mich) regeln".

Der ebenso traurige Stand bei der Petition 'Contra-Nachtangelverbot' bestätigt dies vollständig.

Man muß in dieser Weichspüler-Gesellschaft ja schon von "Eier zeigen" reden, wenn jemand nur seinen Namen auf eine Unterschriftenliste setzen soll für Dinge, die er genauso sieht!
Rebellion ist in D, wenn man Morgens Elmex und Abends Aronal nimmt.

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Alex Muc » 29 Apr 2013 20:27

Wahre Worte, kati, leider...

Ich schließe mich dem Dank an die F&F und die übrigen Zeitschriften des Parey-Verlages an. Ihr habt euren Teil beigetragen. Hätte bei unserer Mentalität wahrscheinlich auch nichts gebracht, jedem Abonnenten die Liste unter die Nase zu halten, einen Stift in die Hand zu drücken und zu zeigen, wo unterschrieben werden muss.

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Smile » 30 Apr 2013 12:04

Es sind nicht alle überall präsent? Also sind 99,3% der Angler in Deutschland erfolgreich an dem Aufruf vorbeigekommen? Unglaublich! Wir sind sogar noch gut darin den nicht engagierten Scheißegalos die Alibis zu liefern.

Nur zu Eurer Information: Die Ruhrtalsperre soll zum Pumpspeicherkraftwerk umgebaut werden. Die Rot Grüne Landesregierung in NRW hat schon klargemacht, dass Sie das Ding durchpauken wollen, um Ihren Klimaschutzzielen Genüge zu tun.
Was aber im Nebensatz steht und bisher im Theaterdonner untergegangen ist: Die Sauerländischen Talsperren sind noch besser geeignet. Und man hat bereits ausgerechnet, dass eine tägliche Wasserschwankung von 1-2 Metern erwartet wird. Die Mengen müssen auch durch Rohre und Turbinen rauschen und anschließend wieder in Gegenrichtung gepumpt werden. Fischschreddern im großen Maßstab Tag für Tag. Wenn Kormorane keine toten Fische fressen, hat sich das Problem da auch erledigt. Praktische alle großen Talsperren in NRW stehen in der Diskussion. Da werden Schäden billigend in Kauf genommen, die praktisch unabsehbar sind.
Wasser heißt für Umweltschützer: Amphibien, Insekten, Brutgebiete und es muss so sauber sein, dass man daraufhinweisen kann, dass die Phosphatbelastung abgenommen hat. Arzeineimittelrückstände hat man früher nicht untersucht - sind also nicht medienwirksam und kosten viel Geld. Bootfahrer und Angler sind keine Grünenklientel - also müssen die nicht bedient werden. Alles andere sind herkömmlich Landwirte und Industriebetriebe schuld, auf die man per se eindreschen kann.

Das ist es unter dem Strich was uns erwartet. Und wieder werden wir dastehen und zusehen wie wir für dumm verkauft werden, weil die Grünen ja die Guten sind. Wer zeigt,dass die dummes Zeug reden, ist entweder Geld geil, kein Tierschützer oder aufgehetzt durch Lobbyisten. Die Energiewende sollte auf technischen Realitäten fußen und nicht auf Dingen die politisch gewollt sind. Aber wir haben uns längst daran gewöhnt, dass unsere Wahrheiten esoterisch und nicht mehr wissenschaftlich untermauert werden, weshalb ich mit meinen Krankenkassenbeiträgen homöopathischen Schwachsinn finanzieren muss. Also wieso nicht auch noch mit meinen Steuergeldern die Umwandlung von Lebensräumen in Pumpspeicherbehälter? Oder die Umwandlung der letzten unregulierten Wasserläufe in Kleinwasserkraftanlagen zur Erzeugung sanfter und natürlicher Energie. Und wenn dann mal eine Biogasanlage ein Gewässer tötet, kann erleichtert aufatmen: Das Sterben ist klimaneutral!

Das es den Anglern egal ist, haben wir ja mal wieder bewiesen.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7806
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Thomas Kalweit » 30 Apr 2013 14:40

Leute, keine Panik! Per Post ist ebenfalls eine seeeehr große Menge Unterschriftenlisten gekommen. Die meisten Angler haben zweifellos auf dem klassischen Weg an der Aktion teilgenommen, da lagen in der ganzen Republik bei Jahreshauptversammlungen, an Anglerstammtischen, in Fachgeschäften... unsere Listen aus. Lasst Euch mal von der endgültigen Zahl überraschen :wink:
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Smile » 01 Mai 2013 06:59

Da keimt ein wenig Hoffnung . . . . 8)
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

Team Hiroshi
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2111
Registriert: 24 Mär 2009 20:46
Wohnort: Niederbayern

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Team Hiroshi » 01 Mai 2013 20:05

Hallo!

Ich hoffe mal,- ich werde nicht gleich falsch verstanden aber mal eine Frage an Euch: "Was habt Ihr eigentlich erwartet"?
Wenn ich mich mal nur hier im Forum umgucke wird es doch auch nur von ein paar Händen voll Leuten getragen und eine Mitbeteiligung interessiert hier wohl auch nicht jeden...
Gibt man sich mal Mühe irgendwas anzuregen oder ein Thema aufzugreifen das "vielleicht" jemanden interessieren könnte ist zum Teil nicht mal das Forumsinventar bemüht wenigstens einen neu aufgemachten Tread mit einem "l.m.a.A." zu zieren.... So sieht´s aus...

Ich hoffe mal wenigstens angesichts Thomas K.´s Beitrag das sich doch noch was zum Guten wenden möchte und ich freue mich auch weiterhin über rege Beteiligungen - völlige Schei... ,- oder Themen die mal meinen Geschmack treffen oder eben halt auch mal nicht. Den A... mal hochzubringen und was zu tun daran scheitert´s meistens, und erst recht,- wenn´s um was wichtiges geht.......


Schönen Abend noch!

Florian
"Der nächste Fisch ist meistens der bessere"

Rumelner
User
User
Beiträge: 27
Registriert: 05 Jul 2011 10:11

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von Rumelner » 02 Mai 2013 19:26

[quote="Thomas Kalweit"]Leute, keine Panik! Per Post ist ebenfalls eine seeeehr große Menge Unterschriftenlisten gekommen.

Auch unser Verein hat intern und im weiteren Umfeld diese Aktion unterstützt. Danke Thomas für Deine Info. Unsere Unterschriftenliste sind nämlich klassisch, per Post an den Verlag geschickt worden.

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 158
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von fischera » 08 Mai 2013 11:43

Danke an alle die diese Aktion ermöglicht oder unterstützt haben. Das Ergebnis ist sehr bescheiden, aus meiner Sicht.
Angler waren mal etwas ??? in der Gesellschaft, Naturliebhaber, Frühaufsteher, wenn man einen kannte konnt man mal einen Fisch bekommen. Als es mit gelben Gummistiefeln, Sitzmöbel mit Trinkhaltern anfing, ab da, ahnte ich nichts gutes.
Auch in meinem Umfeld wurde vor der Petition auf den Vogel geschimpft, es brauchte aber selbst 2 Versuche, um den Vorstand zu überzeugen. Darum möchte ich den Anglern in meinem Umfeld sagen, die nicht Ihren Beitrag geleistet haben, sprecht mich nicht wieder auf dieses Thema an. Auch nicht wenn wieder mal 150 dieser Vögel auf dem 10 ha Teich fischen.
Angler bekommen noch mehr Probleme, weil Bundesländer es ermöglichen das Menschen ohne Vorkenntnisse der Angelei nachgehen dürfen. Tierschutz, Gesetzeskunde,Vereinszugehörigkeit passen nicht in unsere Spassgesellschaft.
Auch scheint es normal geworden zu sein, das andere das von anderen durch Geld und Arbeit entstandene nutzen. Kanuten, Biogasanlagenbetreiber die dann mal ganze Fischbestände ausrotten, ..... aufgeben ist aber keine Lösung!
Dieser Link bietet sehr viel, auch einen Beitrag vom 25.04.13 aus Meck-Pom.
http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/Tier/Fisch/
Andreas Fischer

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: Große Kormoran-Unterschriftenaktion

Beitrag von kati48268 » 08 Mai 2013 19:21

fischera hat geschrieben:Angler bekommen noch mehr Probleme, weil Bundesländer es ermöglichen das Menschen ohne Vorkenntnisse der Angelei nachgehen dürfen.
Im Rest der Welt ist man Angler, wenn man angelt.
In D, wenn man lateinische Namen von Unterwasserpflanzen büffelt & Verbandsmarken in Heftchen klebt.
Aber der Rest der Erdenscheibe irrt natürlich. :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste