PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von kati48268 » 25 Mär 2012 21:16

http://www.peta.de/web/zehntausende.5606.html
:shock: :shock: :shock:

Man kann ja zu TFT, Forellenseeangelei, usw. usw. stehen wie man will, aber was da wieder für ein Murks verzapft wird; "Zehntausende Forellen, Lebendköder, verzweifelt um Luft ringen..."

Bevor nun der eine oder andere mit ins "Böse-Forellenpuffangler-Horn" bläst, sollte man den Text ganz durch lesen,
denn zum Ende geht's natürlich gegen alle Angler per se.
Schon allein deshalb sollte man zu den Angezeigten solidarisch stehen, denn DU bist der Nächste, den die im Visier haben.

Benutzeravatar
Smile
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 3203
Registriert: 27 Mär 2007 08:52
Wohnort: Erkelenz

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Smile » 26 Mär 2012 18:49

das ist witzig: meine firma verhindert den zugriff auf die seite weil die von peta ist. . . da kriegst du mit über fuffzich noch ne net-nanny auf den hals gehetzt. kopfschüttel.
Zuletzt geändert von Smile am 30 Mär 2012 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
...."May the holes in your net be no larger than the fish in it. ~Irish Blessing"
Besser geht es ohne TSKH

trout
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 7
Registriert: 17 Mär 2012 02:23

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von trout » 30 Mär 2012 19:09

Oh mann, wie kurzsichtig kann mann eig. sein? Haben die nicht irgendwelche ausgerotteten Tiere (auch Fische) wieder Anzusiedeln? Wäre Sinnvoller! :?

Benutzeravatar
Snoek_
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 156
Registriert: 04 Mär 2012 23:53
Wohnort: Am Rhein

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Snoek_ » 31 Mär 2012 16:19

Ich lese PETRA wieso Petra heißt das nicht PETA?
PETA halte ich für Auswüchse einer übersatten Industrie-Gesellschaft, siehe Mitglied Dirk Bach.
PETA: Paranoide Ethanoljünger Trinken Alles, schön oder?
Zuletzt geändert von Snoek_ am 01 Apr 2012 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Früher sagte man mir: Iss deinen Teller leer,dann scheint morgen die Sonne!
http://www.Deutscherhechtangler-club.de

Heute bin ich dick und wir haben Erderwärmung!
Wer Fische fängt hat nasse Hände.

Benutzeravatar
Lan
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 214
Registriert: 20 Dez 2001 03:01

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Lan » 31 Mär 2012 16:33

Snoek_ hat geschrieben:Ich lese PETRA wieso Petra heißt das nicht PETA?
PETA halte ich für Auswüchse einer übersatten Industrie-Gesellschaft, siehe Mitglied Dirk Bach.
ist dirk bach nich der vom dschungelcamp?

die känguruh genitalien die man da verzehren kann, sind bestimmt von der peta abgesegnet :mrgreen:

Benutzeravatar
kati48268
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 986
Registriert: 21 Jul 2009 12:47
Wohnort: Greven

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von kati48268 » 31 Mär 2012 22:33

"PETrA" ist so was wie ein Slang für den Faschistenverein. Nicht nur um's zu verulken, sondern auch um bei Diskussionen dazu nicht durch die google-Algorythmen mit dem Namen in Verbindung gebracht zu werden.

Leider ist es sehr schwer, an Infos zu dem "Fall" zu kommen. Mir ist aber von mehreren Personen gesteckt worden, dass wohl tatsächlich andere Angler die ganze Sache initiiert und Petra auf TFT gehetzt haben. Nicht etwa, weil sie etwas gegen die Art zu Angeln hätten, sondern eher eine Art Racheaktion.
Nicht nur, dass sowas eine schäbige, ehrlose Sauerei ist; dass das zu einem Bummerang gegen die gesamte Angelei werden könnte, haben die Vollhonks auch nicht auf dem Schirm.
Manchmal ist die Angler"szene" einfach nur zum schämen.
:evil:

Wer sich ansonsten noch ein wenig aufregen will:
http://nachrichten.t-online.de/tierrech ... index?news
http://www.sheng-fui.de/aktuell/tierrec ... ri-schule/ (schon älter)
http://www.derwesten.de/wirtschaft/peta ... 74334.html
http://www.peta.de/web/deinpapatoetettier.3122.html
Über manches mag man ja zunächst mal lächeln, aber wie das auch läuft, liest man in einem der Leserbriefe zum Thema C&R im aktuellen Heft (Prozeß um zurückgesetzten Wels).

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Ulli3D » 01 Apr 2012 09:35

Und hier meine liebste PETrA-Webseite :twisted:
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Alex Muc » 10 Apr 2012 21:26

Bitter, wenn das wirklich stimmt, Ulli...

Da fällt mir dann überhaupt nichts mehr zu den Tierfreunden ein.

Gruß,
Alex.

AngelfreudeNrw
Neuer User
Neuer User
Beiträge: 1
Registriert: 17 Nov 2016 14:05

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von AngelfreudeNrw » 17 Nov 2016 14:23

Habe mich jetzt auch hier mal angemeldet um mich zu Wort zu melden.
Bin slber leidenschaftlicher Angler und das nun schon seit über 25Jahre.
Seit über 5 Jahren nun auch Jäger.
Ich persönlich bin absolut gegen derartige Veranstaltungen.
Was hat das mit Angeln zu tun? Da werden zig Fische in kleine Seen und Teiche ausgesetzt,
begleitet von lauter Musik und CountDowns startet dann das Wettangeln. Angeln?
Würdet ihr 50 Rehe in ein kleines Gehäge setzen, um dann mit 10 Mann die wallos abballern?
Leider habe ich derartige Angelorgien auch schon inNorwegen erlebt, wo Angelreisende meinen, sie müssten
massenhaft Dorsche aus dem Wasser ziehen und später landet das viele Fleisch in der Tonne.
Einfach nur trautig und überflüssig. Das hat für mich auch nichts mit können zu tun, wenn jemand an einem solchen Gewässer x Fische fängt und dann der Angelkönig ist.

Benutzeravatar
bundyman
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1304
Registriert: 11 Mai 2004 03:01
Wohnort: Am Rande des Wahnsinns

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von bundyman » 17 Nov 2016 19:26

Naja, als Jäger dürfte dir der Begriff "Gatterjagd" ja nicht fremd sein.
Du siehst da einen Unterschied?
Und nein, natürlich muss niemand an sowas teilnehmen, weder an dem einen, noch an dem anderen.
Was andere machen sollte niemanden was angehen (solange innerhalb gesetzlicher Regelungen), von daher 'jeder nach seiner Facon'....
----
"Du redest von Bier? Du redest in meiner Sprache!"
[Al Bundy]

Bieberpelz
User
User
Beiträge: 43
Registriert: 22 Mai 2015 11:40

Re: PETRA zeigt TFT-Forellenseeangler an

Beitrag von Bieberpelz » 18 Nov 2016 16:53

AngelfreudeNrw hat geschrieben:Was hat das mit Angeln zu tun?
Angelhaken ins Wasser, Fisch beißt und Drill. Jub, angeln.

Im Grunde genommen finde ich es legitim, dass es solche Bezahl-Seen gibt und dort gefischt werden kann.
Da gibt es genügend Gründe. Von der kontrollierten entnehmen der Verzehrfische (vieler unserer Gewässer sind durch zu großeEntnahme belastet) bis hin zu einem Ort, an denen man Jungangler das erste Angeln leichter näher bringen kann. Aber gut, das ist ein anderes Thema.
Ob man jetzt auf solche Events geht... sollte am Ende jeder für sich selber entscheiden.

AngelfreudeNrw hat geschrieben:Würdet ihr 50 Rehe in ein kleines Gehäge setzen, um dann mit 10 Mann die wallos abballern?
Du kannst das Angeln und Jagen nicht miteinander vergleichen, da liegen in diesem Zusammenhang Welten.

Die emotionale Intelligenz und die Wahrnehmung der Tiere ist eine ganz andere. Ein Release ohne weiteren Schaden ist nur bei Fischen möglich. Die Verwertung der Fische ist wesentlich leichter umzusetzen. Den Fisch gibt es in größerer Masse (und er wurde meist gezüchtet). Ein anderes Schmerz- und Emotionsempfinden herrscht.

Du solltest dich davon frei machen und Rehe mit Fischen gleichzusetzen. Das ist eine Logik, die nur PETA und Konsorten anwenden um eine emotionale Befangenheit zu schaffen. Und das ist irrationaler Unfug (bitte nicht böse auffassen).

Ich versuche es immer so zu erklären:
Ein Reh/Hund/Kuh hat ein ausgeprägtes emotionales Empfinden und Schmerzempfinden.
Wenn du ein Reh anschießt, dann ist es danach verstört, hat Schmerzen und behält auch psychisch - ähnlich wie der Mensch - eventuelle Schäden. Wenn du ein Fisch am Haken hast, ihn wieder in das Wasser entlässt, dann schwimmt er weiter als wäre nichts gewesen. Nicht selten gibt es Berichte darüber, dass genau dieser Fisch wieder angebissen hat. Das zeigt, dass die Reaktionen auf den Schmerz eines Fisches nur "während" der akuten Gefahr vorhanden sind.
AngelfreudeNrw hat geschrieben:Leider habe ich derartige Angelorgien auch schon inNorwegen erlebt, wo Angelreisende meinen, sie müssten
massenhaft Dorsche aus dem Wasser ziehen und später landet das viele Fleisch in der Tonne.
Das es abzulehnen ist, Fisch zu entnehmen ohne ihn sinnvoll zu verwerten, da sind wir uns wohl alle klar.
Aber ein Release sollte da vollkommen legitim sein. Eben das ganze mit Verstand angehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste