Aale am Tag

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Trouthunter
User
User
Beiträge: 12
Registriert: 24 Jul 2011 14:54

Aale am Tag

Beitrag von Trouthunter » 27 Aug 2011 12:12

Hallo Forum,

Ich wollte mal fragen ob ihr schonmal tagsüber Aale gefangen habt.
Ich hab nähmlich gehört das die bei trüber Suppe auch tagsüber ihre Verstecke verlassen.
Ist da was dran???

Euer Trouthunter

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Aale am Tag

Beitrag von Alex Muc » 27 Aug 2011 12:41

Servus,

schon mehrfach ja. Gut erinnern kann ich mich an einen Tag vor drei Jahren an der Wörnitz, der für mich ein Musterbeispiel für Aalfang zur Mittagszeit ist:

Hab damals drei Aale mittags innerhalb von zwei Stunden bei Bruthitze im Juli gefangen, direkt an einem Seerosenfeld hinter einem Brückenpfeiler. Köder waren Tauwürmer an einer Standardgrundmontage. Die Wörnitz ist deutlich trüber als die Donau. Die Wassertemperatur war da deutlich über 20 Grad Celsius :arrow: dementsprechend niedrige Sauerstoffsättigung des Wassers. Was die Stelle bei den Bedingungen gerade um diese Uhrzeit fängig gemacht hat, dürften folgende Umstände gewesen sein: Hinter dem Pfeiler war bewegtes Wasser und die Wasserpflanzen produzieren den gesamten Tagesverlauf betrachtet um die Mittagszeit am meisten Sauerstoff :arrow: an der Stelle dürfte im Umkreis die größte Sauerstoffsättigung gewesen sein; Kehrströmung hinter dem Pfeiler :arrow: Nahrung sammelt sich dort; Trübung des Wassers :arrow: Lichteinfall auch zur Mittagszeit für die Fische erträglich, zumal der Pfeiler einen Schatten wirft.

Gruß,
Alex.

Bassking
User
User
Beiträge: 38
Registriert: 18 Mär 2011 10:02

Re: Aale am Tag

Beitrag von Bassking » 27 Aug 2011 13:16

Hi.

Ob Du Aale am Tag fängst, ist extrem gewässerabhängig.

Am Rhein und an der Weser bspw. hat man bei entsprechender Wassertrübung sehr gute Chancen.

Anders sieht es aber aus, wenn der Fluß eine Klarwasserperiode hat - dann sinken die Chancen.

Generell sind alle trüberen Gewässer den Klargewässern vorzuziehen - was aber nicht heißt, dass der Aalfang am klaren See
komplett ausgeschlossen ist ; es kamen ja auch schon Fänge von Meteraalen bei Bruthitze Mittags auf Hechtköderfisch !

Trübes Wasser , evtl. Schattenstellen mit viel Struktur - da geht was ! :D

Bassking.
An einem guten Gewässer fängt fast Jeder - Ein guter Angler fängt an fast jedem Gewässer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste