Auwa bei Stefan Raab

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Niederbayer

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Niederbayer » 28 Mai 2011 23:06

Endlich wird im F&F-Forum mal was für die Kultur getan!
Bayrisch-Kurs! :D

Benutzeravatar
Alex Muc
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1617
Registriert: 27 Aug 2010 17:21
Wohnort: München

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Alex Muc » 29 Mai 2011 15:34

Sauber, jetzt werd uns Inzucht vorg'worf'n. Des is Volksverhetzung, Kamerad :wink: .

Noch was zum Thema Auwa: Finde Ronny's Schilderung auch unmöglich auch wenn der Herr Thiemann einen schlechten Tag gehabt hat, aber wer ohne Sünde ist, der werfe u. s. w.

Hab mich selber auch schon erwischt, dass ich den Mitbürgern gegenüber, gelinde gesagt, unfreundlich war. Hatte dann auch seine Vorgeschichte und Grund, für den der andere aber nichts kann. Hab mich dann auch entschuldigt, wie ich gemerkt hab, wie ich mich eigentlich aufführe...

Gruß,
Alex.

Benutzeravatar
Fischmäx
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 480
Registriert: 24 Feb 2007 03:01
Wohnort: Oberschwaben

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Fischmäx » 31 Mai 2011 22:46

kati48268 hat geschrieben:"Ollas müssn´s habn,- aber nix kennan´s richtig"
Nanana,... solche Aussagen von dem Angehörigen eines Stammes, dessen Mitglieder sich aufgrund zu vieler Berge jahrhundertelang mit ihren Cousinen paaren mussten und deswegen degenerativ kein "Ü" mehr aussprechen können; Strimpf (Strümpfe), Hittn (Hütte), siaß (süß), miad (müde), gmiatle (gemütlich), Kiah (Kühe) , Hosndial (Hosentürchen), Fiaß (Füße), Griaß di (Grüß dich)...
:roll: :lol: :twisted:
Echt herrlich, war mir vorher garnicht aufgefallen;
ist da evtl. eine Verwandschaft mit dem Chinesischen vorhanden. Da ist doch die Umwandlung von "r" in "l"
Gruß und Petri
Mäx

<:><:><:><:><:><:><:><:><:><:><:><:>:<:>

Benutzeravatar
Ulli3D
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 2036
Registriert: 10 Jul 2006 03:01
Wohnort: NRW/ Sankt Augustin
Kontaktdaten:

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Ulli3D » 01 Jun 2011 22:41

Nee, nee, die Verwandschaft mit dem Chinesischen ist beim Kölner Dialekt vorhanden. Typischer Dialog in der Kneipe zwischen Kellner und Gästen beim Bezahlen:

Köbes (Kellner): "Wem sin Schin sin dat dann da?"
Untertitel: "Wessen Geldscheine sind das da?"
Pitter: "Dat sin ming Schin"
Untertitel: "Das sind meine Geldscheine!"
Petri Heil aus Sankt Augustin

Ulli

Georg Baumann
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 375
Registriert: 09 Okt 2003 03:01

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Georg Baumann » 02 Jun 2011 10:50

Die Aussage, in Deutschland sei das Zurücksetzen maßiger Fische verboten, ist FALSCH.

In der Diskussion ist das Thema C+R häufiger angeklungen, und da möchte ich mal eine Sache richt stellen, die leider auch von Auwa falsch wiedergegeben wurde. Es ist in Deutschland NICHT grundsätzlich verboten, maßige Fische zurückzusetzen (dann säß ich schon im Knast 8). Laut Tierschutzrecht ist es verboten, einem Tier ohne vernünftigen Grund Stress bzw. Schmerzen zuzufügen. Als vernünftiger Grund wird in der Regel die Verzehr-Absicht angesehen. Wenn man nun also einen Fisch fängt, der zu groß ist und einem daher nicht schmeckt, etc., darf man ihn sehr wohl wieder schwimmen lassen. Verurteilungen gab's bisher dafür, dass man Fische zu lange außerhalb des Wassers gehalten hat, bevor man sie wieder in ihr Element entlassen hat. Auch das gezielte Angeln auf Großfische schon mit der Absicht, diese wieder frei zu lassen, ist nicht zulässig (wobei hier meines Wissens noch die Rechtsprechung fehlt). Mit anderen Worten: Wer angeln geht, sollte schon die Intention haben, seinen Fang in der Küche zu verwerten. Wenn dann halt was anderes beißt, hat man Pech gehabt.
Interessant hierzu auch der Standpunkt des DAV:
http://www.anglerverband.com/index.php? ... &Itemid=68
Immer dicke Fische!
Georg

Benutzeravatar
Ronny
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1646
Registriert: 30 Jan 2008 21:48
Wohnort: Im Süden

Re: Auwa bei Stefan Raab

Beitrag von Ronny » 02 Jun 2011 11:55

Richtig Georg,,aber liegt es nicht dann an unseren Verbänden sowas mal Klar zu stellen ??

Schon in den Vorbereitungskursen,es kommt auf den Lehrgangsleiter an :lol: :lol: wird schon das Fotografieren mit den Fischen als Verwerflich angesehen,aber der präperierte Hechtkopf an der Wohnzimmerwand ist Zeugniss eines erfolgreichen Fanges :roll: :roll: Aber direkt danach mit dem Klingelbeutel umher gehen und Spenden für den Besatz zu bekommen weil ja kaum noch Fische da sind :lol: :lol:

Die Gesetzeslage lässt es zu das der Fisch mir zu "Alt und Groß" ist,das ich es auf einen "anderen Fisch abgesehen" habe usw usw.

Nur sollte man es tunlichst vermeiden zu sagen "Ich angel nur aus Spass am Drill" dann fasst das Tierschutzgesetzt und dann gibbet "Schellen" :lol: :lol:

Große Fische gehen auch gut durch als Laichfisch,,,hehehe

Ausserdem wird es nach meiner Meinung schon "Stillschweigend" geduldet und nur noch von "extremen Organisationen" zb Peta zur Anzeige gebracht :lol:

Ich warte auf den Tag wo Peta mal die Gastangler anzeigt :lol: :lol: (wie könnt ihr Bösen aber auch nur der Jugend sowas beibringen) :mrgreen: :mrgreen:

Macht aber bitte dann ein Video davon ,,hehehe und setzt es auf eure Seite,,wäre bestimmt Interessant :mrgreen:

Gruß
Gruss und Petri.

http://www.deutscherhechtangler-club.de
----------
Please don't feed the trolls :-))

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste