Argh - Traumfisch verloren!!!

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 00:11

Leute,

ich brauche Euren Zuspruch. Bin heute zum ersten mal mit einem neu erworbenen JerkBait ans Wasser. Nach knapp zehn Würfen habe ich den teuren Köder dann einer ca. 30 m hohen Birke überlassen. Zielwurfübungen mit der Multirolle demnächst auf dem Fussballplatz.

Na gut, dachte ich, Zeit für ein paar Tests. Ab zu den Seerosen, wo eigentlich immer kleine Hechte beissen. Ich wollte die Fängigkeit von Twisterfarben testen.

Nun denn. Grün. Kein Erfolg. Gelb. Auch nichts. Brau. Nada. Mal eine Krebsimitation. Kein Zupfer. Durchsichtig rot mit Glitter. Zweiter Wurf. Schön an den Seerosen vorbei ins flachere Wasser. Ein kurzer Ruck. Hey! Biß! Anschlag! Eine Sekunde passierte gar nichts, dann ging es ab wie Schmitz Katze. Stellt Euch vor - eine 10 kg tragende Geflochtene, Bremse fast zu, steife Twisterrute mit 100g Wurfgewicht und ich konnte den Hecht nicht mal annähernd halten. Der marschierte einfach los. Zum Glück zog er ins Flachwasser. Typische Hechtflucht, knapp unter der Oberfläche. Und er zog und zog. Ich hatte die Bremnse so eingestellt, dass ich von Hand nur mit Mühe Schnur ziehen konnte. Er zog 30 Meter, 40, 50, 60. Man konnte richtig sehen, wie gemütlich er einfach nur weiterschwamm. Dann kam er an die Oberfläche, drehte sich einmal, zweimal und plack! Er war ab...

Eisangler, meine Flüche hat man an Eurem See sicher gehört!

Vom Gefühl her weit über einem Meter und wenigstens 10kg.

F***!

Aber ich weiss jetzt, wo der Kerl steht ;-)

Frustrierte Grüsse

Stefan

zandermanu
Regelmäßiger User
Regelmäßiger User
Beiträge: 90
Registriert: 28 Jul 2005 03:01
Wohnort: altenbeken/Paderborn
Kontaktdaten:

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von zandermanu » 17 Aug 2005 00:14

mhh ******* gelaufen!
was war das denn für geflochtene? am besten soll whisplash sein hab ich gehört stärke 0.18 mm .

mfg und petri manu

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 00:20

Hi,

die Schnur hat gehalten, der Haken hat nicht fest genug gesessen. Ich stand zwischen ein paar Büschen und musste nach oben anschlagen, seitlich war nicht möglich. Später habe ich dann nicht noch einmal anschlagen wollen, um den Haken eventuell nicht auszureissen. Bei der Flucht dachte ich eigentlich, dass der Haken sicher sitzt.

Mensch, so einen Fisch bekommt man nur alle paar Jahre an den haken :-(

Heinzmann

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Heinzmann » 17 Aug 2005 00:27

Du hast eine 100er Twisterrute? Damit kannste ja Gummis XXL fischen. Fehhlt dir da bei Twistern mit z.B. 14g Blei nicht das Gefühl?
Meine Twisterrute hat gerade mal ein WG von 30g und ist schön steif.
Grüße
Heinzmann

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 00:30

Hi Heinzmann!

Nein, die Rute ist genau richtig. Du spürst jeden Zupfer. ich habe mich von 5-30g zu 20 bis 50g hochgearbeitet und fand es immer noch zu weich. Erst mit der Rute (60 - 100) fühle ich mich wohl. Ist schön leicht aber sehr steif! ich kann damit den Twister schön schnell und kontrolliert beschleunigen - das ist wichtig! Die Rute gibt in der Bewegung nicht nach und ich spüre jeden Grashalm.

Auch kleine Twister (die der ersten Stunde mit Rundkopf für Barsch) fische ich damit 1a.

Petri

Stefan

[ 16. August 2005: Beitrag editiert von: Stefan Gsundbrunn ]

Benutzeravatar
TincaTinca
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 843
Registriert: 28 Okt 2003 03:01

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von TincaTinca » 17 Aug 2005 01:02

Der arme gehakte Marmorkarpfen [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]

[img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img] [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 01:06

Wer den Schaden hat... ;-)

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Harry1 » 17 Aug 2005 01:31

Hmm, das ist übel so einen Fisch zu verlieren, ist mir auch schon passiert, war ganz klar meine Schuld. [img]images/smiles/icon_sad.gif[/img]

Ja wenn ich das so lese und du den Hecht nicht gesehen hättest, ja mit 50 - 60m Flucht hätte ich auch auf nen kapitalen Karpfen getippt.

Normal ist es nicht mit geflochtener das ein Hecht bei der Flucht 60m Schnur auf einmal nimmt, oder hast du die Bremse super weich eingestellt?

Na ein übles Feeling ist es auf jeden Fall, beim nächsten Abgeln fängst du ihn halt wieder. [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
mfG. Harry1

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 01:44

Jo, der Gedanke mit dem Karpfen kam mir auch während des Drills.... Aber dann sah man einen länglichen Fisch an der Oberfläche rollen. Die Bremse war hart eingestellt. Könnte das ein Waller gewesen sein???

Carpcatcher
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1133
Registriert: 23 Nov 2001 03:01
Wohnort: München

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Carpcatcher » 17 Aug 2005 02:01

Hi,

Fluchten knapp unter der Oberfläche machen auch Graser gerne....

Gruß
Jürgen
Geist ist geil

Harry1
Treuer User
Treuer User
Beiträge: 1817
Registriert: 08 Okt 2003 03:01
Wohnort: Bergisch Gladbach

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Harry1 » 17 Aug 2005 02:02

Glaube ich kaum, das müste dann schon einer von mindestens 1,8m gewesen sein, so ein Waller 1,4- 1,6 max 40 Pfund hat eigentlich nicht den Power um 60 m Schnur auf einmal zu nehmen, im Gegensatz zu einem Karpfen, der Karpfen hat den Power. [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Da könnte aal-zander doch jetzt etwas zu sagen. [img]images/smiles/icon_cool.gif[/img]

[ 17. August 2005: Beitrag editiert von: Harry1 ]
mfG. Harry1

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 02:03

Och nö.. Jetzt raubt mir noch jede Illusion :-( Das war ein Rekordhecht. Bestimmt!!!!

Bernie
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 536
Registriert: 05 Mär 2003 03:01
Wohnort: 26903 Surwold

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Bernie » 17 Aug 2005 02:19

Stefan Gsundbrunn:

Nee, Stefan,
nach deinem gesamten Gedöns: Es war wahrscheinlich ein Schuppenkarpfen.
So einen hatte ich schon ein paar mal am Haken. Die machen eine Menge Radau!

Bernie

PS: Bremse ganz auf! Kannste immer noch zumachen.
bste

Stefan von Hatten

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von Stefan von Hatten » 17 Aug 2005 08:53

Moin,

hm - wenns ein Karpfen war, habe ich keinen Traumfisch verlorn :-) Dann geht es ja noch.

@Bernie - Bremse auf bei geflochtener Schnur bringt mir den Anhieb nicht hart genug durch. Ich fische mit einer Shimano, die eine Art Kampfbremse hat. Mit der Heckbremse stelle ich die Bremse ein, habe aber gleichzeitig einen Hebel, der sich schnell nach links (weicher) und nach rechts (härter) legen lässt. Das funktioniert perfekt.

Gruss

Stefan

[ 17. August 2005: Beitrag editiert von: Stefan Gsundbrunn ]

Benutzeravatar
TincaTinca
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 843
Registriert: 28 Okt 2003 03:01

Argh - Traumfisch verloren!!!

Beitrag von TincaTinca » 17 Aug 2005 10:46

Siehste Stefan, hab ich dich unfreiweillig aufgeheitert [img]images/smiles/icon_biggrin.gif[/img]

Nee im Ernst, war schon ein kleiner Denkanstoß drin verpackt [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]
Bremse zu und dann so eine Dampflok am anderen Ende die trotzdem das Geflecht von der Rolle reißt, das hört sich wirklich nach einem fettleibigen Cypriniden an [img]images/smiles/icon_wink.gif[/img]

Wahrscheinlich noch unglücklich in der Schwanzwurzel gehakt, dann denkste sowieso, du hast 'nen weißen Hai dran, das kenne ich auch [img]images/smiles/icon_smile.gif[/img]

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste