Klimawandel am Starnberger See

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

Antworten
Benutzeravatar
Thomas Kalweit
Administrator
Administrator
Beiträge: 7828
Registriert: 15 Okt 2002 03:01
Wohnort: Singhofen
Kontaktdaten:

Klimawandel am Starnberger See

Beitrag von Thomas Kalweit » 26 Okt 2021 14:25

Mehr Welse, weniger Renken und Seeforellen: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/st ... -1.5448423

Habt Ihr an Euren Gewässern auch schon eine Veränderung des Fischbestandes bemerkt?
Online-Redaktion FISCH & FANG / DER RAUBFISCH
E-Mail: thomas.kalweit@paulparey.de

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 206
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: Klimawandel am Starnberger See

Beitrag von fischera » 26 Okt 2021 15:45

Nach der Invasion der Schwarzmundgrundel, kommt jetzt
" Auf Antrag des Verbandsgewässerwartes hat das zuständige Landesamt in Hannover daher das gesetzliche Mindestmaß (50 Zentimeter) aufgehoben und eine generelle Entnahmepflicht von Wels für die Vechte angeordnet."
https://sportfischerverein-nordhorn.de/ ... r-mehr-zu/

Schon 2013
"In den letzten 4 bis 5 Jahren häuften sich die Meldungen über Fänge von kleineren Welsen mit einer Länge von 20 bis 40 Zentimetern in der Hase. So wurden allein im Hasebereich im vergangenen Jahr über 200 Welse gemeldet. Dieser Fisch, der in den letzten Jahrzehnten in der Hase und ihren Nebengewässern nicht nachgewiesen werden konnte, scheint sein Verbreitungsgebiet immer weiter auszudehnen. "
https://www.fv-loeningen.de/news/2013/w ... index.html

"Deshalb hat die Besatzgemeinschaft Leda-Sagter-Ems und Ammerland, im letzten Jahr die Aufhebung des Mindestmaßes, im gesamten Leda-Jümme Gebiet,
bei dem Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, kurz (Laves), Dezernat Binnenfischerei, beantragt und genehmigt bekommen.
Das heisst, dass alle gefangenen Welse dem Gewässer entnommen und den Vereinen in Stückzahl, Gewicht und Länge gemeldet werden müssen."
https://www.sfv-apen.de/index.php/homep ... -aper-tief

"Entnahmezwang Wels 2021
Der Verein hat für das Jahr 2021 eine Ausnahmegenehmigung der LAVES zur Entnahme von Welsen aus Schloßsee, Schloßgraben und Ise / Mühlensee erhalten.
Somit sind alle dort gefangenen Welse - ohne Mindestmaß - zu töten und in die Fangkarte einzutragen."
Aus:
https://www.asv-gifhorn.de/gew%C3%A4sse ... %9Fgraben/

Mahlzeit
... schmeckt der Leberkäse nach Leberkäse und keinesfalls nach Fisch.
https://www.gascht.at/fischleberkaese-u ... -welsfarm/
Zutaten: Fisch: 64% Wels, ...
https://info-fischwurst.de/Frikadellen-Art-4-Stueck

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 206
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: Klimawandel am Starnberger See

Beitrag von fischera » 06 Nov 2021 04:45

Der Wels/Waller hat sich der veränderten Situation angepasst.
Wenn der Gummifisch nicht mehr fängt, muss sich auch der Angler anpassen.
5 Min. Video
https://www.fischfang-videos.de/laender ... en-tauben/

https://www.nationalgeographic.de/tiere ... s-fluessen
Abhilfe schafft wohl nur:

"Das Meer reicht bis zum Strande
und dann verläuft's im Sande
ganz plötzlich und abrupt.
In ihm gibt's viele Fische
die essen wir bei Tische
gekocht und abgeschuppt.
Doch wozu gibt's die Gräten?
Sie wären nicht vonnöten
und mindern den Genuss.
Denn bleibt mal eine steckenso
kann man leicht verrecken
viel eher als man muss."

Esst mehr Fisch
von Heinz Erhardt

"Welsfilet mit Ofenkartoffeln, Petersilien-Zitronen-Öl und würzigem Tomatengemüse"
2 Min.
https://www.youtube.com/watch?v=kQc8d8Remc0
Selbst Psychiater haben das Problem "Wels" erkannt.
https://noev1.orf.at/magazin/daheiminno ... index.html

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 33 Gäste