NASF in Deutschland = Schutz der Wanderfische

Was geschieht gerade wo, wie und warum?

Moderatoren: Thomas Kalweit, Uwe Pinnau

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 162
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: NASF in Deutschland = Schutz der Wanderfische

Beitrag von fischera » 10 Apr 2020 13:21

Danke für das Lob, Herr Kalweit.
Da ich keinen Computer besitze, komme ich erst heute dazu meinen Dank zu äußern.

Es macht mir Freude Sachverhalte aufzuzeigen, weil ich auch die Erfahrung gemacht habe das Wissen hilfreich sein kann unsere Umwelt zu schützen.
Noch wichtiger ist mir aber dass sich Menschen selbst eine Meinung, ein Bild von dem machen was sie interessiert.
Ich versuche seit Jahren darauf hinzuweisen, dass nicht alles Gold ist was glänzt. Das bei genauerer Betrachtung viele hoch gelobten Dinge, Vorhaben, Maßnahmen sehr schnell ihren Glanz verlieren, leider.

Die Bundesregierung bekommt in dieser derzeitigen Lage viel Zustimmung, zu recht?
Folgende Studie ist noch nicht so richtig an die Öffentlichkeit gedrungen.
Ich möchte hier keine bestimmte Punkte anprangern, die man viel intensiver hätte umsetzen sollen, diese Studie ist nur ein Beispiel das mir zeigt:
wir wissen es, was gut tut, was zutun ist, aber setzen das Wissen, die Erkenntnis nur oberflächlich um.
Der Schein des Handelns wird aber vermittelt, durch die Politischen Akteure.
Aus dem Jahr 2012/13 ab Seite 56
https://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf

Der Plan der Eu Wasserrahmenrichtlinie sah mal ganz anders aus, als das was bis heute umgesetzt wurde.
Im nächsten Link finden sie auch einen Beitrag zum Fluss "ELSE" mein Gewässer der frühsten Jugend.

Einfach nur zum ... wenn man bedenkt was vor einigen Jahren dort passierte, auch das Pariser Klimaabkommen das von über 195 Staaten beschlossen wurde, in Deutschland können einige Landwirte solche Abkommen umgehen, mit Rückendeckung!
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... er700.html
https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/ ... i3158.html

22.05.2015
https://www.av-nds.de/aktuelles/294-fis ... -else.html

Die Düngeverordnung wurde der Bundesregierung schon einmal um die Ohren gehauen wegen nicht ausreichenden Schutzstatus unserer Umwelt/Trinkwasser. Die Landwirte hatten Jahre Zeit sich zu ändern. Zeitweise blieb die Politik auch bei ihrer Aussage, wird nicht mehr verändert.
Auch wieder nur ...

"Umsetzung der Düngeverordnung auf 2021 verschoben"
und die Landwirte blasen schon wieder zum Sturm.
https://www.agrarheute.com/politik/duen ... lin-566666

Ich denke wer bis zu 60 % seines Einkommens aus Steuergelder bezieht, der sollte viel mehr dem Allgemeinwohl dienen.
Landwirte sind für die Ernährung wichtig. Natürlich gerade in Deutschland ... und die Erde ist eine Scheibe.
https://www.boell.de/de/fleischatlas
https://www.boell.de/de/insektenatlas

Wie kapput dieses System ist wird an diesem Beispiel (Zucker) schnell deutlich. Es gilt für viele Bereiche der Landwirtschaft, mit dem zusätzlichen Effekt, dass dieses System andere Weltmärkte an die Wand fährt.
Somit auch eine Ursache der Flüchtlingsbewegung ist. (unsere Waffenexporte natürlich auch)

"Die Einfuhren im Wirtschaftsjahr 2017/18 lagen mit 1,21 Mill. t rund 42.000 t niedriger als im Vorjahr.
Die Ausfuhren sind mit 1,8 Mill. t zu 1 Mill. t im Vorjahr deutlich gestiegen. Die überwiegende Menge, sowohl des importierten als auch des exportierten Zuckers, wurden in Form zuckerhaltiger Erzeugnisse gehandelt.
Die eingeführte Menge belief sich 2017/18 auf etwas mehr als 1,2 Mill. t,
exportiert wurden knapp 1,6 Mill. t."
Aus und mehr
https://www.bmel-statistik.de/ernaehrun ... r-glukose/

Es ist ja nicht nur Krise z.Z. sondern auch Osterzeit.
Im Zusammenhang mit meinem Kommentar, fällt mir dieser Kuss ein.

"Der Judaskuss gilt als Symbol des Verrates.
Nach biblischer Überlieferung war ein Kuss das verabredete Zeichen, mit dem Judas Jesus im Garten Gethsemane für seine Gegner zur Gefangennahme identifizierte "

Zu hart dieser Vergleich?
Es geht nicht nur um unser Trinkwasser!
https://humane-wirtschaft.de/2017_06/HW ... S17-17.pdf

Bleiben sie gesund, sie alle.

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 162
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: NASF in Deutschland = Schutz der Wanderfische

Beitrag von fischera » 04 Mai 2020 15:31

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch mein Apfelbäumchen pflanzen“

Ob das wirklich so war, folgender Artikel hat da so seine ...
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... r-14967938.

Hier gibt es aber keine Zweifel daran, dass die AOLG Freunde etwas gutes für die Zukunft in den Monaten April/Mai 2020 getan haben.
https://okerlachs.de/aktuelles/

Lachs und Meerforelle haben ja ein ganz unterschiedliches Wanderverhalten. Ich verlinke hier mal 2 spezielle Beispiele. Wobei der Ostseelachs wiederum etwas besonderes in dem Zusammenhang darstellt.
11/2009
http://www.wanderfische.de/Aktuelles/Aktuelles_2009.htm
06/2018
http://wanderfische.eu/index.php?option ... 89&lang=de

Ostsee, Lachs = Eiszeit S.22 und sehr viel mehr Infos zum Zustand der Ostsee.
Nicht nur auf den Lachs bezogen.
Das M74-Syndrom des Ostseelachses (Salmo salar ...
https://literatur.thuenen.de/digbib_extern/dk040707.pdf

Lachse in der Oder.
(aus SCHWARZ 1995/1996). Lachsfischerei in der Oder. Zum Vorkommen des Lachses in der Oder bemerkt VON DEM BORNE (1882)
https://www.nationalpark-unteres-oderta ... 0Lachs.pdf

Bleiben oder werden Sie putzmunter!

Und so schlittern wir, wenn wirklich, immerhin gestärkt von einer Krise in die nächste. Und gemeinsam. Den eben gelernte Zusammenhalt kann jeder von uns weitertragen. Aus der Selbstisolation heraus, auf die Straße, heran an die Politik. Lasst uns weiter wach sein und aufstehen und einstehen für unsere Werte, einen achtsamen Umgang mit Ressourcen, ein besseres Klima, Umwelt .
https://www.badenova.de/blog/corona-vs-klima/
https://www.ardaudiothek.de/wissen/coro ... z/73670718

fischera
Erfahrener User
Erfahrener User
Beiträge: 162
Registriert: 19 Feb 2013 13:07

Re: NASF in Deutschland = Schutz der Wanderfische

Beitrag von fischera » 22 Mai 2020 17:53

Guten Tag,
ich möchte sie auf eine Film aufmerksam machen. Dieser Film kann ihnen Argumente liefern um die Gewässer in einen besseren Zustand zu bringen.
Fakt ist, dass nur ca. 10% in einem gutem Zustand sind.
https://www.bmu.de/themen/wasser-abfall ... gewaesser/

Es wird erst Besserung geben wenn sich mehr Vereine gemeinsam kümmern.
S.14
Mit einem Besatz von 5000 Lachsbrütlingen, am Samstag den 30. April 1994, startete der Angelsportverein Braunschweig von 1922 e. V. das Wiederansiedlungsprojekt Okerlachs 2000.
S.18
An der Schunter wurden im Jahr 2002 das erste Mal 500 Smolts ausgesetzt.
… In der Folge wurde die Aktion Schunterlachs geboren.
S.20
Mit einem Brief vom 29. Oktober 2001 bat der Angelsportverein Braunschweig die Anliegervereine an der Oker, dem „Verein zur Förderung der Wiederansiedlung von Lachs und Meerforelle in Niedersachsen e. V.“ beizutreten,
um gemeinsam das vom ASV Braunschweig begonnene Lachsprojekt „Okerlachs 2000“ fortzuführen.

Am 12. Januar 2002 wurde die AOLG im Vereinsheim des Fischereivereins Schladen gegründet.
Die anwesenden Okeranliegervereine VNS Goslar - FV Schladen - ASV Wolfenbüttel - ASV Braunschweig - ASV Walle - Club Dalldorfer Fischer - ASV Seershausen - ASV Müden-Dieckhorst erklärten ihre Mitgliedschaft im Lachsförderverein und gründeten die Aller-Oker- Lachs-Gemeinschaft.
Aus und mehr
https://okerlachs.de/wp-content/uploads ... _korr1.pdf
10 Jahre später
https://okerlachs.de/wp-content/uploads ... 7_kurz.pdf

Das Filmteam was seit Jahrzehnten im Einsatz ist. Vor der Digitalkamera mit Plakaten, hier an der Oker.
http://www.fliessgewaesserschutz.de/Wahnsinn.html

Um Wehre etc. aus dem Gewässer zu bekommen braucht es auch Anschauungsmaterial, was zeigt das die Welt nicht untergeht, wenn ein Wehr entfernt wird.
Bei manchen Menschen ist die Vorstellungskraft in diesem Bereich sehr eingeschränkt.

Hier geht es zur Schunter, einem kleinen Fluss mit schlimmer Vergangenheit.
https://de.wikipedia.org/wiki/Schunter

Zum Film (10 Minuten)
"Mai 2020 -Stefan Ludwig-
Unser Film-Team Heidrun und Hans-Jürgen Sauer haben nun ihren Film “Die Schunter im Wandel” veröffentlicht.
In Ihrer Reihe “Naturnah” zeigen Sie wie sich die Schunter von der Begradigung immer mehr hin zu einem naturnahen und für Fische wieder fast frei passierbaren Fluss entwickelt hat."

https://www.youtube.com/watch?v=rWw4S6F ... e=youtu.be

Wenn es keine engagierten Menschen gibt die nachhaken, nachfragen, am Ball bleiben, dann passiert nicht viel.

Leider muss ich ihnen aber auch eingestehen, das Politik, Politiker/innen auch völlig untätig sein können.
In diesem Fall sogar Wiederholungstäter, was mich sehr ärgert. Weil ich mich auch vor ca.10 Jahren dabei einbrachte.
Aber wenn man einen Umweltminister vorgesetzt bekommt der davor dieses Amt besetzte:
Olaf Lies ist ein deutscher Politiker. Er war von Februar 2013 bis November 2017 Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und ist seit November 2017 Niedersächsischer Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz.

"Das Umweltministerium räumt jetzt ein, dass erst 2022 alle Gebiete nach Maßgabe des europäischen Natur- und Artenschutzes gesichert sein werden – vier Jahre nach der letzten Fristverlängerung der EU."
https://www.haz.de/Nachrichten/Politik/ ... nenstrafen

"Wegen nicht ausreichender Meldung von FFH-Gebieten wurde Deutschland 1998/99 von der EU-Kommission vor dem Europäischen Gerichtshof verklagt und am 11.09.2001 von diesem verurteilt. "

Ein weiteres Armutszeugnis für die Politik, mit schlimmen Auswirkungen für Mensch und Natur.
"2007 hat sich die Bundesregierung in der nationalen Biodiversitätsstrategie, unterstützt durch die Waldstrategie 2020, das Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 fünf Prozent der deutschen Waldfläche zu "Urwäldern von morgen" zu erklären. "
https://www.presseportal.de/pm/6347/4237085

Danke für Ihr Interesse

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste